Workflow mit Adobe: Lightroom Beta3

Nachdem Apple mit dem hauseigenen Programm „Aperture“ für frischen Wind im Bereich professioneller Fotoverwaltungslösungen gesorgt hat, zieht Grafik-Platzhirsch Adobe nun mit einer öffentlichen Beta3-Version von „Lightroom“ nach. Das zeitlich limitierte Programm steht sowohl für Windows als auch für Mac OS-X auf den englischsprachigen Seiten von „Adobe Labs“ nach vorangehender Registrierung per E-Mail zum Download bereit.



Adobe Lightroom Beta3


„Lightroom“ richtet sich dabei mit Features wie RAW-Unterstützung sowie weitestgehend änderungsredundanten Bearbeitungsmöglichkeiten in erster Linie an ambitionierte Fotographen. Eine offizielle Markteinführung ist für Ende des Jahres geplant. Grob unterteilt sich die in elegantem Schwarz gehaltene Softwarelösung in vier verschiedene Teile: Bibliothek, Entwicklung, Diashow und Druck. Beim Import von Pixelmaterial hat man die Wahl: Entweder man kopiert den gesamten Bilderdatenbestand in die Datenbank von „Lightroom“ oder verwendet die bestehenden Ordner.

Die Steuerung ist auch für Einsteiger simpel gehalten – somit finden sich auch Amateure ohne langwierige Einarbeitungszeit schnell zurecht. Neben den aus Photoshop bekannten routinemäßigen Bearbeitungsmöglichkeiten wie Kontrast, Helligkeits- und selektiver Farbkorrektur gibt es ferner die Möglichkeit, ein fein abgestuftes Graustufenbild zu erzeugen. Zudem stehen zahlreiche vorgegebene Parameterpakete zur Verfügung, die ihre Ergebnisse in Echtzeit in einem Vorschaufenster präsentieren. Auch die intuitive Freistellungsfunktion „Crop & Straighten“ überzeugt und verhilft schnell zu anschaulichen Ergebnissen. Eine Exportmöglichkeit der Diashow in das hauseigene PDF-Format ist ebenfalls möglich. Zu bemängeln bleiben jedoch mangelnde Zoom-Funktionen über die 100-Prozent-Schwelle, die trivial gehaltenen Entrauschungs- und Schärfefilter sowie das auch auf aktueller Hardware recht ruckelige Arbeiten – dafür handelt es sich allerdings auch um eine Vorabversion.

Adobe Lightroom Beta3:


Adobe Lightroom Beta3

Adobe Lightroom Beta3
Adobe Lightroom Beta3
Adobe Lightroom Beta3
Adobe Lightroom Beta3
Adobe Lightroom Beta3
Adobe Lightroom Beta3
| | 27. Juli 2006 4348 x gelesen

Waren diese Informationen hilfreich?

  • Currently 5.00/5
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Rating: 5.0/5(1 vote cast)

Artikel als Lesezeichen speichern:

Mister Wong del.icio.us Yahoo MyWeb Google Technorati Furl YiGG Taggle Folkd BlinkList Linkarena

Folgende Artikel könnten ebenfalls ihr Interesse wecken:


Fotomosaik selbstgemacht

Foto-Mosaik gleichnamiger Freeware erstellenDas Erzeugen von großflächigen Bildern aus unzähligen Einzelteilen erfreute sich schon in der altertümlichen Oberschicht großer Beliebtheit. Während damals handwerkliches Geschick, Geduld und vor allem das nötige Kleingeld gefragt waren, erzeugt Steffen Schirmer’s clevere Freeware „Foto-Mosaik“ ein digitales Bilderschnipsel-Portrait in wenigen Arbeitsschritten.

...mehr darüber! veröffentlicht am 18. Oktober 2006 in den Themengebieten Kommentare

My Pictures 3D Screensaver: Privatpixel als virtuelle Bildschirmschoner-Galerie

Bildmaterial in Screensaver und iinteraktive Welten einbindenMit der rasant steigenden Verbreitung von Digitalkameras wächst auch der Bedarf an adäquaten Präsentationsmöglichkeiten für das heimische Pixelmaterial. So stellt die Freeware „My Pictures 3D Screensaver“ ein einfaches Werkzeug zur Verfügung, um einen virtuellen Foto-Rundgang als Bildschirmschoner zu gestalten – eine interessante Alternative zu „analogen“ Fotobüchern oder multimedialen Foto-DVD’s.

...mehr darüber! veröffentlicht am 7. Februar 2007 in den Themengebieten Kommentare

Markus Richter Photography

Markus RichterAuf der englischsprachigen Homepage des deutschen Profifotografen Markus Richter kann man sich nicht nur einige extraordinäre Anregungen für eigene Modell bzw. Aktaufnahmen holen, sondern auch die restliche Aufmachung der Seite imponiert (insbesondere mit der gelungenen JavaScript – Einblendung seiner Galeriebilder) dem Betrachter.

...mehr darüber! veröffentlicht am 22. April 2005 in den Themengebieten Kommentare

Leserkommentare

Artikel kommentieren