Windows XP: Sprechblasen eliminieren

Für Anfänger mögen Sie ein durchaus nützliches Reservoir an zusätzlichen Informationen liefern, nichtsdestotrotz können die sich automatisiert einblendenden gelben Sprechblasen am unteren Rand der Taskleiste schnell aufdringlich werden. Mit einem einfachen Eingriff in die Windows-Registry gehören derartige Probleme der Vergangenheit an.

Zunächst öffnet man das Programm „regedit“ unter „Start“ » „Ausführen“ » „Regedit“ und bestätigt mit „OK“.

Windows XP Sprechblasen Tooltips deaktivieren

Anschließend wechselt man in den Ordner „HKEY_CURRENT_USER\ Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\Advanced“.

Per Rechtsklick kann nun unter „Neu“ » „D-Wort“ ein neuer Eintrag angelegt werden. Bezeichnen Sie diesen als „EnableBalloonTips“.

Windows XP Sprechblasen Tooltips deaktivieren

Mit einem abschließenden Doppelklick auf den neu eingerichteten „Registry-Eintrag“ müssen Sie diesem noch den Wert „0“ zuweisen.

Nach einem Neustart des Systems werden Sie nun von den „nervenden“ Ballon-Einblendungen über der Taskleiste verschont.

Flirtchat: Top! 3 € für kostenlose Anmeldung | | 21. August 2006 9922 x gelesen Schlagwörter: windows xp balloon tips sprechblasen deaktivieren

Waren diese Informationen hilfreich?

  • Currently 5.00/5
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Rating: 5.0/5(4 votes cast)

Artikel als Lesezeichen speichern:

Mister Wong del.icio.us Yahoo MyWeb Google Technorati Furl YiGG Taggle Folkd BlinkList Linkarena

Folgende Artikel könnten ebenfalls ihr Interesse wecken:


Praxis: Neue Ordner im Windows-Explorer per Hotkey erzeugen

Praxis: Neue Ordner im Windows-Explorer per Hotkey erzeugenNeue Verzeichnisse im Windows-Explorer anzulegen erfordert zeitraubende Klickarbeit. Bequemer wäre da freilich der Einsatz eines Tastenkürzels, welches die clevere Freeware „bxNewFolder“ in Verbindung mit „F12“ zur Verfügung stellt.

...mehr darüber! veröffentlicht am 4. September 2008 in den Themengebieten Kommentare

Anleitung: Verschollene Bilder von USB-Sticks und Speicherkarten wiederherstellen

Defekte Bilder von USB-Sticks und Speicherkarten wiederherstellen: PhotoRec (Windows, Linux, Mac OS X, GPL)Zeigt ein USB-Stick seltsame Sonderzeichen statt der ursprünglich vorhandenen JPEG-Bilder an hat man dies mit hoher Wahrscheinlichkeit einem fehlerhaften Dateisystem zu verdanken.
Mit der Open-Source-Lösung „PhotoRec“ – Bestandteil des beliebten Datenrettungswerkzeugs „TestDisk“ – lässt sich verlorengegangenes Pixelmaterial zuverlässig aus dem Datennirvana zurückholen.

...mehr darüber! veröffentlicht am 29. Oktober 2007 in den Themengebieten Kommentare

Test: Digitaler Bilderrahmen AG Neovo V-10

Hochwertiger Digitaler Bilderrahmen ab 150,- Euro: Neovo V-10Digitale Bilderrahmen sind ein Trendthema. Am Beispiel des V-10 von Neovo möchte der nachfolgende Artikel aufzeigen, auf was man achten sollte.

...mehr darüber! veröffentlicht am 16. Mai 2008 in den Themengebieten Kommentare

Leserkommentare

Artikel kommentieren