Windows Explorer: Besser Kopieren mit „SuperCopier 2“ (Windows, Beta)

Mit der herkömmlichen Kopier- bzw. Verschieben-Prozedur des Windows Explorer lässt sich zwar leben, die französische Open-Source-Entwicklung „SuperCopier 2“ zeigt aber auch, das es besser geht.

Windows-Kopier-Dialog: Ungenaue Prognose der Gesamtkopierdauer, keine Möglichkeit, den Kopiervorgang zu unterbrechen.

Windows-Kopier-Dialog: Ungenaue Prognose der Gesamtkopierdauer, kaum Informationen, keine Protokollierungsmöglichkeit.

„SuperCopier“ (aktuelle Version: 2 Beta 1) läuft unter Windows 95/98/Me/2000/XP und wird über eine herkömmliche Setup-Routine installiert. Die Open-Source-Anwendung steht in Englisch und Französisch zur Verfügung, eine deutsche Sprachdatei kann aber auf Wunsch nachgerüstet (LNG-Datei in den Installationsordner in das Verzeichnis /languages/ kopieren) werden.

SuperCopier 2: Schnell, bietet mehr Informationen sowie die Möglichkeit, Protokolle von Kopiervorgängen anzufertigen.

SuperCopier 2: Bietet wesentlich mehr Informationen, Kopiervorgänge lassen sich nun auch unterbrechen.

Nach dem Programmstart ersetzt „SuperCopier 2“ das Kopier-Fenster des Windows-Explorer und bietet weit mehr Funktionen als der übliche Standard-Dialog: So wird die Anzahl und Größe der Dateien angezeigt, ebenso die aktuelle Datenrate, der Fortschritt der gesamten Kopier-Prozedur als auch der aktuellen Datei. Die prognostizierte Dauer eines einzelnen Kopiervorgangs ist wesentlich genauer als die des Windows-Dialog, was bei sehr speicherintensiven Aktionen von Vorteil ist. Über den Button „Pause“ lässt sich ein Kopiervorgang außerdem unterbrechen und später fortsetzen.

Im Reiter „Optionen“ kann die Kopiergeschwindigkeit manuell begrenzt und die Verfahrensweise bei bereits vorhandenen Dateien angepasst werden. „SuperCopier 2“ protokolliert außerdem sämtliche Kopiervorgänge, später können die Daten in einer Kopierliste (*.sc2) abgespeichert werden.

Fazit: Wer große Datenmengen oft von einem Medium zum anderen schieben muss, bekommt mit „SuperCopier 2“ ein passables Werkzeug, welches wesentlich mehr Informationen liefert als der herkömmliche Windows-Dialog.

Download: SuperCopier2, Englisch, GPL, Installer, 468 KB, Windows

Netzauftritt: supercopier.sfxteam.org

Kategorie im Netzverzeichnis: Datei- und Verzeichnismanagement

Bilderstrecke: SuperCopier 2: Kopier-Multitalent ersetzt rudimentäres Windows-Dialogfenster

SuperCopier 2: Die Transferrate eines Kopiervorgangs lässt sich hier manuell begrenzen.

SuperCopier 2: Alle Kopierfehler werden ebenfalls protokolliert und können später leicht ausgewertet werden.

Waren diese Informationen hilfreich?

  • Currently 3.00/5
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Rating: 3.0/5(4 votes cast)

Artikel als Lesezeichen speichern:

Mister Wong del.icio.us Yahoo MyWeb Google Technorati Furl YiGG Taggle Folkd BlinkList Linkarena

Folgende Artikel könnten ebenfalls ihr Interesse wecken:


Total Commander: Verzeichnisliste in Textdatei ausgeben

Total Commander: Dateien und Verzeichnisse in Textdatei ausgebenChristian Ghislers „Total Commander“ ist ein universales Werkzeug zum Dateienmanagement und bietet zahlreiche Funktionen wie Mehrfachumbenennung oder FTP-Unterstützung. Der nachfolgende Artikel zeigt, wie man markierte Dateien oder Verzeichnisse ohne Abschreibarbeit in eine Textdatei überführt.

...mehr darüber! veröffentlicht am 9. Juni 2008 in den Themengebieten Kommentare

Windows-Suche zum Mitnehmen: „Locate32“ (Freeware)

Mobile Windows-Suche mit Locate32 - schnell, flexibel, effizientDie systemeigene Suchfunktion von Windows 2000/XP ist nicht gerade ein gelungenes Vorzeigeobjekt: Zu langsam, zu unübersichtlich, zu wenig Funktionen. Janne Huttunen’s Freeware „Locate32“ zeigt, das es auch besser geht.

...mehr darüber! veröffentlicht am 3. Juli 2007 in den Themengebieten Kommentare

Praxis: Zerstörte Partitionstabelle mit „TestDisk“ wiederherstellen (GPL, Linux, Windows, Mac OS X)

Zerstörte Partitionstabelle mit „TestDisk“ wiederherstellenMöchte sich eine vorher fehlerfrei werkelnde Festplatte selbst formatieren heißt das nicht zwangsläufig, dass ein Platten-Defekt vorliegt. Möglicherweise wurde „lediglich“ die Partitionstabelle beschädigt – glücklicherweise gibt es mit Christophe Grenier’s „TestDisk“ ein mächtiges Open-Source-Werkzeug, das auch in scheinbar aussichtslosen Situationen verschollene Partitionen (FAT32/NTFS) wiederherstellen kann.

...mehr darüber! veröffentlicht am 27. August 2007 in den Themengebieten Kommentare [6]

Leserkommentare

  1. Bernd

    Ich habe Super Copier lange genutzt bis es mir bei einem Fehler Daten gelöscht hat. Fehler ist bekannt (siehe HP Entwickler). Daher ist dieses Tool überhaupt nicht zu gebrauchen.

    Kann derzeit nur davon abraten. Ansonsten ist dieses Tool das beste Copiertool das ich bislang getestet habe und das waren bestimmt an die 10.

    Gruß Bernd

    am 8 Juni 2008, 01:42.

  2. Bei den Tests (siehe Bilder) hat SuperCopier 2 immer fehlerfrei gearbeitet. Auf dem Netzauftritt berichtet ein Nutzer von Fehlern beim WLAN-Datendurchsatz, ob dies nun aber an der Open-Source-Software oder am WLAN-Netzwerk selbst lag kommt nicht eindeutig hervor. Welche Fehler traten denn bei ihnen auf und welche Version von SuperCopier haben Sie genutzt?

    Das Changelog von SuperCopier 2 Beta 1.9 sieht wie Übrigens folgt aus:

    http://translate.google.de/translate?u=http%3A%2F%2Fsupercopier.sfxteam.org%2Fmodules%2Fnews%2F&sl=fr&tl=de&hl=de&ie=UTF-8

    am 8 Juni 2008, 18:55.

Artikel kommentieren