Windows-Desktop individuell aufpeppen

Das insbesondere in der MAC-Welt gehegte Vorurteil, Microsoft-Betriebssysteme seien „unästhetisch“, ist heutzutage nur noch bedingt zu bejahen. Für einen schicken und aufgeräumten Desktop benötigt es auch nicht zwangsläufig das kommende Vista mit renovierter Areo-Oberfläche, stattdessen lässt sich „Oldtimer“ Windows XP mit den passenden Werkzeugen wie „Serious Samurize“, „Earthclock“ oder Punksoftware’s „RocketDock“ ganz nach persönlichen Vorlieben herrichten.

Windows-Desktop aufpeppen

Endergebnis: Windows-Desktop “reloaded”, (Vollbild:Klicken)

Als Desktop-Informationszentrale leistet beispielsweise die kostenlose Werkzeugsammlung „Serious Samurize“ nützliche Dienste. So lassen sich mit ihr durchaus relevante Daten wie Prozessor-Temperatur, Speicherplatzbelegung von Festplatten, Arbeitsspeicher oder Partitionen sowie Notizen aus simplen Textdateien schnell und unkompliziert auf dem heimischen Arbeitsplatz implementieren. Auch das Einbinden individualisierter Netz-Schlagzeilen (so genannte RSS-Feed’s) oder Winamp-Playlisten per Plugin stellen kein größeres Problem dar.

Windows-Desktop aufpeppen - Serious Samurize

Einen schnellen Zugriff auf Programme, Dokumente oder Ordner ermöglicht „RocketDock“. Einmal installiert, kann man die praktische Leiste mit eigenen Verweisen füllen, außerdem lassen sich verschiedene Layout-Themen (im Beispiel „Aero Milk“) auswählen. Platzsparenderweise verschwindet „RocketDock“ automatisch, solange man mit dem Mauszeiger nicht über eine vordefinierte Position auf dem Desktop fährt. Die Icon-Größen lassen sich ebenfalls individuell anpassen.

Windows-Desktop aufpeppen - Rocketdock

Eine automatisch mit dem Internet aktualisierte Weltkugel-Uhr bietet „Earthclock“. Im Kontextmenü (rechte Maustaste) stehen unter anderem vier verschiedenen Formate (Small, Medium, Large, Huge) sowie diverse Skins zur Verfügung.

Verweise:

newton_1280x1024.jpg

Serious Samurize
RocketDock
Earthclock

| | 13. November 2006 7291 x gelesen Schlagwörter: desktop, individueller desktop, microsoft, windows

Waren diese Informationen hilfreich?

  • Currently 5.00/5
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Rating: 5.0/5(2 votes cast)

Artikel als Lesezeichen speichern:

Mister Wong del.icio.us Yahoo MyWeb Google Technorati Furl YiGG Taggle Folkd BlinkList Linkarena

Folgende Artikel könnten ebenfalls ihr Interesse wecken:


Beta: Klappe, die Dritte! Mozilla Firefox (Linux, Mac OS X, Windows)

Mozilla Firefox: Erste Beta von Version 3.0 steht nun zum Download bereitAuch wenn er etwas verschwenderisch mit den heimischen Systemressourcen – im Vergleich zu Opera – umgeht: Mozilla Firefox hat sich zu einer festen Größe im Webbrowser-Markt und hinter Microsofts Internet Explorer klar auf dem zweiten Platz etabliert. Die erste Beta der „dritten Generation“ bietet unter anderem eine aufpolierte Lesezeichenverwaltung und möchte mit verbesserter Sicherheit punkten.

...mehr darüber! veröffentlicht am 20. November 2007 in den Themengebieten Kommentare

Apfel für Einsteiger

Seit einigen Monaten gibt es ihn: Den Mac Mini. Mit 489 € ist er der billigste und zugleich kleinste Sprössling des Apple-Produktportfolios, den es je gab. Zum Vergleich: Ein eMac kostet im Apple-Onlinestore bereits 779 € und der Power Mac G5 mit zwei 64-Bit Prozessoren stolze 1919 €. Mit seinen Abmessungen von 16,5×16,5×5cm (LxBxH) und nur 1,4 kg Gewicht kann man den Mac Mini bequem von A nach B verfrachten. Diese “Mobilität” resultiert nicht zuletzt aus dem einfachen Grund, das Apple beim Mac Mini auf vorhandene Bauteile der iBook-Serie zurückgreift. Nichtsdestotrotz hat man mit dem Mac Mini einen kleinen und eleganten Schreibtischkamerad zur Seite stehen.

...mehr darüber! veröffentlicht am 19. Mai 2005 in den Themengebieten Kommentare

Medienjongleur: Microsoft Windows Media Player 11

Microsoft Windows Media Player 11Just am heutigen Reformationstag präsentiert Microsoft die nunmehr elfte, finale Ausgabe des Windows Media Player für Windows XP. Im Vergleich zur vorangegangenen Version fällt das neue, an Windows Vista angelehnte Layout in mattem Schwarz, die überarbeitete Navigation sowie die übersichtliche Musikbibliothek ins Auge.

...mehr darüber! veröffentlicht am 31. Oktober 2006 in den Themengebieten Kommentare

Leserkommentare

Artikel kommentieren