Windows-Desktop individuell aufpeppen

Das insbesondere in der MAC-Welt gehegte Vorurteil, Microsoft-Betriebssysteme seien „unästhetisch“, ist heutzutage nur noch bedingt zu bejahen. Für einen schicken und aufgeräumten Desktop benötigt es auch nicht zwangsläufig das kommende Vista mit renovierter Areo-Oberfläche, stattdessen lässt sich „Oldtimer“ Windows XP mit den passenden Werkzeugen wie „Serious Samurize“, „Earthclock“ oder Punksoftware’s „RocketDock“ ganz nach persönlichen Vorlieben herrichten.

Windows-Desktop aufpeppen

Endergebnis: Windows-Desktop “reloaded”, (Vollbild:Klicken)

Als Desktop-Informationszentrale leistet beispielsweise die kostenlose Werkzeugsammlung „Serious Samurize“ nützliche Dienste. So lassen sich mit ihr durchaus relevante Daten wie Prozessor-Temperatur, Speicherplatzbelegung von Festplatten, Arbeitsspeicher oder Partitionen sowie Notizen aus simplen Textdateien schnell und unkompliziert auf dem heimischen Arbeitsplatz implementieren. Auch das Einbinden individualisierter Netz-Schlagzeilen (so genannte RSS-Feed’s) oder Winamp-Playlisten per Plugin stellen kein größeres Problem dar.

Windows-Desktop aufpeppen - Serious Samurize

Einen schnellen Zugriff auf Programme, Dokumente oder Ordner ermöglicht „RocketDock“. Einmal installiert, kann man die praktische Leiste mit eigenen Verweisen füllen, außerdem lassen sich verschiedene Layout-Themen (im Beispiel „Aero Milk“) auswählen. Platzsparenderweise verschwindet „RocketDock“ automatisch, solange man mit dem Mauszeiger nicht über eine vordefinierte Position auf dem Desktop fährt. Die Icon-Größen lassen sich ebenfalls individuell anpassen.

Windows-Desktop aufpeppen - Rocketdock

Eine automatisch mit dem Internet aktualisierte Weltkugel-Uhr bietet „Earthclock“. Im Kontextmenü (rechte Maustaste) stehen unter anderem vier verschiedenen Formate (Small, Medium, Large, Huge) sowie diverse Skins zur Verfügung.

Verweise:

newton_1280x1024.jpg

Serious Samurize
RocketDock
Earthclock

| | 13. November 2006 7745 x gelesen Schlagwörter: desktop, individueller desktop, microsoft, windows

Waren diese Informationen hilfreich?

  • Currently 5.00/5
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Rating: 5.0/5(2 votes cast)

Artikel als Lesezeichen speichern:

Mister Wong del.icio.us Yahoo MyWeb Google Technorati Furl YiGG Taggle Folkd BlinkList Linkarena

Folgende Artikel könnten ebenfalls ihr Interesse wecken:


Spieletipp: Springende Gelatine - „Blobby Volley 2“ (Windows, Linux, Mac OS X)

Beachvolleyball am heimischen PC: Blobby Volley 2Zwar befindet sich der Nachfolger des beliebten Geschicklichkeitsspiels Blobby noch in einem sehr frühen Entwicklungsstadium, taugt mit der vor einem knappen halben Jahr unter der GPL veröffentlichten Alpha 6 aber durchaus zum Ausprobieren.

...mehr darüber! veröffentlicht am 30. August 2007 in den Themengebieten Kommentare

Retro-Spieletipp: „Stunts“

Stunts - Spieleklassiker unter Windows XP zum Leben erwecktDer pixelige Arcadeklassiker „Stunts“, in Europa unter der Bezeichnung „4D Sports Driving“ bekannt geworden, erfreut sich trotz des hohen Alters von nunmehr 17 Jahren einer treuen, internationalen Fangemeinde. Unter Windows XP bekommt man das Spiel, dass per Streckeneditor unter anderem mit individuellen Rennpisten erweitert werden kann, ohne großen Aufwand mit dem Emulator DOSBox zum Laufen.

...mehr darüber! veröffentlicht am 1. Juni 2007 in den Themengebieten Kommentare

„Eraser“: Sensible Daten sicher löschen

Daten sicher entsorgen: EraserWer mit dem Verkauf altbackener Gebraucht-Festplatten (auch in kompletten PCs) auf diversen Plattformen – sei es per lokalem Zeitungsinserat oder bei Ebay – liebäugelt, sollte seine privaten Daten vor der Veräußerung so sicher wie möglich entsorgen. Das simple Verschieben und anschließende Löschen der Dateien im Papierkorb reicht allerdings längst nicht aus, um das private Sammelsurium an Bildern, Excel-Tabellen oder Word-Dateien endgültig und sicher ins Datennirvana zu befördern. Abhilfe schafft in diesem Fall Sami Tolvanen’s Opensource-Lösung „Eraser“.

...mehr darüber! veröffentlicht am 5. Oktober 2006 in den Themengebieten Kommentare

Leserkommentare

Artikel kommentieren