Windows-Desktop individuell aufpeppen

Das insbesondere in der MAC-Welt gehegte Vorurteil, Microsoft-Betriebssysteme seien „unästhetisch“, ist heutzutage nur noch bedingt zu bejahen. Für einen schicken und aufgeräumten Desktop benötigt es auch nicht zwangsläufig das kommende Vista mit renovierter Areo-Oberfläche, stattdessen lässt sich „Oldtimer“ Windows XP mit den passenden Werkzeugen wie „Serious Samurize“, „Earthclock“ oder Punksoftware’s „RocketDock“ ganz nach persönlichen Vorlieben herrichten.

Windows-Desktop aufpeppen

Endergebnis: Windows-Desktop “reloaded”, (Vollbild:Klicken)

Als Desktop-Informationszentrale leistet beispielsweise die kostenlose Werkzeugsammlung „Serious Samurize“ nützliche Dienste. So lassen sich mit ihr durchaus relevante Daten wie Prozessor-Temperatur, Speicherplatzbelegung von Festplatten, Arbeitsspeicher oder Partitionen sowie Notizen aus simplen Textdateien schnell und unkompliziert auf dem heimischen Arbeitsplatz implementieren. Auch das Einbinden individualisierter Netz-Schlagzeilen (so genannte RSS-Feed’s) oder Winamp-Playlisten per Plugin stellen kein größeres Problem dar.

Windows-Desktop aufpeppen - Serious Samurize

Einen schnellen Zugriff auf Programme, Dokumente oder Ordner ermöglicht „RocketDock“. Einmal installiert, kann man die praktische Leiste mit eigenen Verweisen füllen, außerdem lassen sich verschiedene Layout-Themen (im Beispiel „Aero Milk“) auswählen. Platzsparenderweise verschwindet „RocketDock“ automatisch, solange man mit dem Mauszeiger nicht über eine vordefinierte Position auf dem Desktop fährt. Die Icon-Größen lassen sich ebenfalls individuell anpassen.

Windows-Desktop aufpeppen - Rocketdock

Eine automatisch mit dem Internet aktualisierte Weltkugel-Uhr bietet „Earthclock“. Im Kontextmenü (rechte Maustaste) stehen unter anderem vier verschiedenen Formate (Small, Medium, Large, Huge) sowie diverse Skins zur Verfügung.

Verweise:

newton_1280x1024.jpg

Serious Samurize
RocketDock
Earthclock

| | 13. November 2006 7380 x gelesen Schlagwörter: desktop, individueller desktop, microsoft, windows

Waren diese Informationen hilfreich?

  • Currently 5.00/5
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Rating: 5.0/5(2 votes cast)

Artikel als Lesezeichen speichern:

Mister Wong del.icio.us Yahoo MyWeb Google Technorati Furl YiGG Taggle Folkd BlinkList Linkarena

Folgende Artikel könnten ebenfalls ihr Interesse wecken:


Gratis-Softwaresammelsurium für USB-Sticks

Gratis Software für USB SticksDank rapiden Preisverfall und immer höheren Kapazitäten haben sich die kompakten Flash-Datenspeicher in der Beliebtheitsskala der Anwender weit nach vorne gearbeitet. Eine kleine Auswahl an Programmen, die sich auch ohne Installation direkt vom USB-Stick sinnstiftend einsetzen lassen, hat zarathustra.6x.to in einem exquisiten Archiv gebündelt. Mit dem Angebot – vom Apache-Webserver bis hin zum Tetris-Pausenfüller – können auch verschiedenartige Geschmäcker befriedigt werden.

...mehr darüber! veröffentlicht am 16. Oktober 2006 in den Themengebieten Kommentare

Kreativwerkzeug für Kinder

TUX PaintWährend ältere PC-Nutzer Mal- und Bildbearbeitungsprogramme eher dazu einsetzen, das heimische Fotoarchiv zu verwalten beziehungsweise zu bearbeiten, können die jüngsten Sprösslinge mit dem kostenfreien Malprogramm „Tux Paint“ ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Neben Stempel, Form, Pinsel- und Textwerkzeugen steht dafür auch ein so genanntes „Magiewerkzeug“ zur Verfügung, das verschiedene Effekte, beispielsweise Regenbogenfarben oder Sterne, eindrucksvoll auf den Bildschirm projiziert.

...mehr darüber! veröffentlicht am 4. August 2006 in den Themengebieten Kommentare

Webseiten verfremden mit „rendr 2“

Webseiten mit rendr2 verfremdenDer Browser-Editor „rendr2“ weiß zwar weniger als ausgefeilte Formatierungshilfe zu überzeugen, doch mit seiner Änderungsvorschau in Echtzeit kann man kniffeligen Layoutproblemen schnell auf die Schliche kommen. Auch für HTML- und CSS Anfänger lohnt ein Blick über den Tellerrand, da die Auswirkungen der Eingriffe im Code direkt angezeigt werden.

...mehr darüber! veröffentlicht am 25. August 2006 in den Themengebieten Kommentare

Leserkommentare

Artikel kommentieren