„WinDirStat“: Plattenspeicher entrümpelt

Spätestens dann, wenn sich das Fassungsvermögen einer Festplatte dem Ende neigt, stellt sich die Frage, welche speicherhungrigen Dateien, Ordner oder Datenformate die heimischen Ressourcen okkupiert haben. Die Open-Source-Lösung „Windows Directory Statistics“ – kurz „WinDirStat“ – schafft einen schnellen Überblick über das versammelte Datenkuddelmuddel.

Die aktuelle Version 1.1.2 von „WinDirStat“ besitzt im Gegensatz zu vorangegangenen Veröffentlichungen auch eine benutzerfreundliche Setup-Routine. Das 626 Kbyte große Tool steht allerdings nur für Windows-Betriebssysteme zur Verfügung.

Nach dem Programmstart lässt sich zunächst in einem Dialogfenster festlegen, ob sämtliche Laufwerke, einzelne Festplatten/Partitionen oder ein bestimmtes Verzeichnis analysiert werden soll.

„WinDirStat“: Festplatte aufräumen

Anschließend präsentiert sich die Softwarelösung in einem dreigeteilten Layout. Im oberen linken Bereich finden sich die entsprechenden Ordner nach Größe sortiert, rechts davon die Liste der bitgierigsten Dateiformate und im unteren Teil eine farbige Blockdarstellung der Speicherbelegung. Die Fläche einzelner Rechtecke entspricht dabei der Dateigröße, sprich: je größer, umso gefräßiger. Praktisch: Sobald man auf ein Rechteck klickt, wird die dazugehörige Datei angezeigt. Da gleiche Farben exakt einem Dateiformat entsprechen, lassen sich einzelne Dateitypen schnell ausfindig machen. Außerdem öffnet ein Klick mir der rechten Maustaste in einem der Rechtecke den Windows-Explorer.

„WinDirStat“: Festplatte aufräumen

Lohnenswert ist auch ein Blick im Menü unter „Aufräumen“. Dort lässt sich ein ausgewähltes Verzeichnis per Mausklick im Explorer oder DOS-Prompt starten, löschen oder lokale Daten aus dem Papierkorb entfernen.

„WinDirStat“: Festplatte aufräumen

Download: WinDirStat 1.1.2

Siehe dazu auch:

Festplatte ausmüllen

Ordnergrößen Anzeigen mit Folder Size

| | 21. Dezember 2006 4546 x gelesen Schlagwörter: dateienanalyse, festplatte aufräumen, ordnergröße anzeigen

Waren diese Informationen hilfreich?

  • Currently 4.00/5
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Rating: 4.0/5(4 votes cast)

Artikel als Lesezeichen speichern:

Mister Wong del.icio.us Yahoo MyWeb Google Technorati Furl YiGG Taggle Folkd BlinkList Linkarena

Folgende Artikel könnten ebenfalls ihr Interesse wecken:


Praxis: Neue Ordner im Windows-Explorer per Hotkey erzeugen

Praxis: Neue Ordner im Windows-Explorer per Hotkey erzeugenNeue Verzeichnisse im Windows-Explorer anzulegen erfordert zeitraubende Klickarbeit. Bequemer wäre da freilich der Einsatz eines Tastenkürzels, welches die clevere Freeware „bxNewFolder“ in Verbindung mit „F12“ zur Verfügung stellt.

...mehr darüber! veröffentlicht am 4. September 2008 in den Themengebieten Kommentare

Aktuelles: Finales Windows XP Service Pack 3 zum Download

Windows XP Service Pack 3: Finale Version von Microsoft zum kostenfreien DownloadÜber drei Jahre hat sich Microsoft für den Nachfolger des Windows XP Service Pack 2 gelassen, nach mehreren Vorab-Versionen (und diversen, nicht autorisierten Kopien, die im Netz herumgeistern) stellen die Redmonder nun endlich die finale deutsche Version des Service Pack 3 auf windowsupdate.com zum Download zur Verfügung – angeblich das letzte dieser Art für das trotz Windows Vista immer noch beliebte XP.

...mehr darüber! veröffentlicht am 28. April 2008 in den Themengebieten Kommentare

Desktop: Schicke Schrift dank Kantenglättung? – „ClearType Tuner PowerToy“ (Freeware, Windows)

Systemübergreifende Kantenglättung für Texte einfach gemacht: ClearType Tuner PowerToyDie aktuelle, siebente Version des Microsoft Internet Explorer nutzt die als „ClearType“ bezeichnete Kantenglättung von Textbausteinen bereits standardmäßig zur Darstellung von Internetseiten – allerdings fanden bisher die wenigsten Windows-Nutzer die recht versteckte Option, die Kantenglättung systemübergreifend für alle Anwendungen zu aktivieren. Mit dem schlanken Microsoft-Werkzeug „ClearType Tuner PowerToy“ ist damit Schluss.

...mehr darüber! veröffentlicht am 29. August 2007 in den Themengebieten Kommentare

Leserkommentare

Artikel kommentieren