Spieletipp: Virtueller Motocross mit X-Moto

Akrobatische Showeinlagen, gepaart mit einer Mischung aus Motocross und 2D-Jump and Run, verspricht das OpenSource-Spiel X-Moto. In 44 verschiedenen Welten gilt es, mit viel Fingerspitzengefühl die vielfältigen und kniffeligen Rennstrecken zu meistern, rote Erdbeeren einzusammeln und den Fahrer unbeschadet zur „Zielblume“ zu verfrachten. Was sich auf den ersten Blick einfach anhört, wird durch die ausgefeilte Spielephysik nicht gerade erleichtert.

X-Moto steht für die Betriebssysteme Windows 2000/XP, Mac-OSX (Power PC und Intel-Hardware) als auch Linux zur Verfügung. Nach der Installation kann das Spiel im Menüpunkt „Options“ nach persönlichen Vorlieben eingerichtet werden, beispielsweise Spielauflösung, Klangqualität, Statusanzeigen oder der Internetzugriff auf neue Levels.

Videoschnipsel: X-Moto in Aktion:





Die ersten Spielrunden dienen zur Eingewöhnung in die ungewöhnliche Spieldynamik. Maus oder gar ein Gamepad sind nicht von Nöten, stattdessen wird das fragile Motocross-Gefährt – erfreulich intuitiv – über wenige Pfeiltasten chauffiert:

Tastaturbelegung X-Moto:

Pfeiltaste hoch = Beschleunigen
Pfeiltaste runter = Bremsem
Pfeiltaste links = Maschine gegen den Uhrzeiger-Sinn drehen
Pfeil rechts = Maschine im Uhrzeiger-Sinn drehen
Leertaste = Richtungswechsel

Enter = Runde von neuem Beginnen
Escape = Pause/ Menü öffnen
F12 = Screenshot

Unter dem Menüpunkt „Level-Packs“ finden sich außerdem drei verschiedenen Tutorials, in denen Neulinge die grundlegende Steuerung, Sprünge sowie das so genannte „Wheeling“ erlernen können. Mit steigendem Level- und Schwierigkeitsgrad wächst der Anspruch an die feinmotorischen Fähigkeiten des Spielers weiter an. Alle Spielrunden bleiben aber frei wählbar.

Auch die Umgebung wie Felsvorsprünge oder scharfe Kanten können helfen, dem Motocross-Gefährt einen passenden Drift in die richtige Richtung zu verabreichen. Vergleichswerte von Rundenzeiten anderer Spieler sind auf der X-Moto-Homepage abrufbar, neue Strecken lassen sich dort ebenfalls herunterladen. Kreativen Persönlichkeiten steht es per Level-Editor außerdem frei, eigene Hindernis-Parcours für das Spiel zu entwerfen.

Fazit: X-Moto ist eine Paradebeispiel dafür, das liebevoll gestaltete 2D-Spiele trotz der brachialen Grafikkonkurrenz aus dem 3D-Lager durchaus eine Daseinsberechtigung in der bunten PC-Spielewelt besitzen. Empfindliche Steuerung, wirklichkeitsnahe Physik sowie die aktive Community von X-Moto machen das Spiel zu einem echten Geheimtipp.

Bildergalerie:

X-Moto: Kampf gegen die Schwerkraft X-Moto: Kampf gegen die Schwerkraft | | 10. Oktober 2006 9026 x gelesen Schlagwörter: freeware, kampf gegen die schwerkraft x-moto, opensource

Waren diese Informationen hilfreich?

  • Currently 3.92/5
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Rating: 3.9/5(13 votes cast)

Artikel als Lesezeichen speichern:

Mister Wong del.icio.us Yahoo MyWeb Google Technorati Furl YiGG Taggle Folkd BlinkList Linkarena

Folgende Artikel könnten ebenfalls ihr Interesse wecken:


Spieletipp: Risk – „The World Conquest Game” (GPL, Linux, Mac OS X, Windows)

Risiko als Open-Source-Anwendung: RiskZweifellos gehört zum Strategiespiel-Klassiker „Risiko” auch ein stückweit Würfelglück, aber ohne strategisches Geschick und Kooperationsfähigkeit lassen sich Aufträge kaum meistern. Dank Yura Mayrin’s Java-Umsetzung steht das Brettspiel auch für den heimischen Rechenknecht kostenfrei zur Verfügung.

...mehr darüber! veröffentlicht am 2. Februar 2008 in den Themengebieten Kommentare

Spieletipp-Klassiker: „Command & Conquer Gold“ (kostenfrei, Windows)

Command & Conquer Gold - kostenfrei zum zwölfjährigen Jubiläum erhältlichMit dem Echtzeit-Strategiespiel „Command & Conquer – Der Tiberiumkonflikt“ gelang Mitte der 90er Jahre einem kleinen Entwicklerteam der Westwood-Studios der große Coup. Zum zwölfjährigen Jubiläum der beliebten Spieleserie stellt Electronic Arts, das die Softwareschmiede 2003 übernahm, den ersten Teil kostenfrei zur Verfügung.

...mehr darüber! veröffentlicht am 5. September 2007 in den Themengebieten Kommentare

Spieletipp: „Jimmys Lost His Toilet Paper“ (Freeware, Kloonigames)

Spieletipp: Jimmys Lost His Toilet Paper„Jimmys Lost His Toilet Paper“ ist ein weiteres Indie-Spiel des finnischen Entwicklers von Kloonigames.com, bei dem es sich darum dreht, Klopapier einzusammeln – ein mitunter kniffeliges Unterfangen.

...mehr darüber! veröffentlicht am 26. Juli 2008 in den Themengebieten Kommentare

Leserkommentare

Artikel kommentieren