Spieletipp: „Rocket Commander“ – Auf Kollisionskurs im Asteroidengürtel

Die private Raumfahrt steckt zwar noch in den Kinderschuhen, wer demungeachtet bereits heute eine Trainingseinheit quer durch einen wuchtigen Asteroidenhagel unternehmen möchte, liegt mit Benjamin Nitschke’s „Rocket Commander“ goldrichtig: Sechs spannende und nicht immer leichte zu meisternde Missionen stehen in der grafisch hervorragend umgesetzten Freeware zur Verfügung.

„Rocket Commander“ wurde ursprünglich vom Entwickler für Microsoft’s „Coding4Fun“-Projekt programmiert. Die Software benötigt das kostenfreie Microsoft .NET Framework 2.0 . Nach dem Download des knapp 10 MByte großen Programms leitet ein Setup-Assistent durch den weiteren Installationsverlauf.

Auf Kollisionskurs durch den Asteroidengürtel: Freeware Rocket Commander

Spielauflösung und Grafikdetails (Shader) von „Rocket Commander“ lassen sich anschließend je nach vorhandenen Hardwareressourcen im Optionen-Menü justieren. Die Steuerung erfolgt per Maus.

Während des nervenaufreibenden Flugs durch den Asteroidenschwarm gilt es ferner, die „Tankanzeige“ (Gelb) und Schutzschild (Grün) im Auge zu behalten. Unterwegs lassen sich außerdem Treibstoff, Energie, Extraleben, Sprengladungen und „Speed-Ups“ aufsammeln. Spielziel von „Rocket Commander“ ist es, das grüne Zielkreuz möglichst unbeschadet zu erreichen.

Auf Kollisionskurs durch den Asteroidengürtel: Freeware Rocket Commander

Neben der Weltraum-Simulation stellt Benjamin Nitschke auch diverse Klone (Canyon Commander, Fruit Commander, Fussball Commander, Pizza Commander, Virus Commander u.a.) auf seiner Homepage zur Verfügung.

Fazit: Dank opulenter Spielegrafik, der knackigen Audio-Untermalung und dem auch sonst gelungenen Spielekonzept eignet sich „Rocket Commander“ als lohnender Zeitvertreib für den gestressten Büro-Nomaden.

Download „Rocket Commander“
Homepage http://www.rocketcommander.com

| | 18. März 2007 8365 x gelesen Schlagwörter: 3d arcade, freeware, rocket commander

Waren diese Informationen hilfreich?

  • Currently 5.00/5
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Rating: 5.0/5(1 vote cast)

Artikel als Lesezeichen speichern:

Mister Wong del.icio.us Yahoo MyWeb Google Technorati Furl YiGG Taggle Folkd BlinkList Linkarena

Folgende Artikel könnten ebenfalls ihr Interesse wecken:


Spieletipp: „Secret Maryo Chronicles“ (GPL, Windows, Linux)

Gelungener Super-Mario-Klon: Secret Maryo ChroniclesDas Spieleprinzip von Nintendo’s Jump’n’Run Veteran „Super Mario Bros.“ hat trotz seines hohen Alters keineswegs an Attraktivität verloren. Einer der erfolgreichsten Super-Mario-Klone auf Open-Source-Basis ist „Secret Maryo Chronicles“, das mit gelungenen Grafikeffekten und einer umfangreichen Zahl an Spielwelten aufwarten kann.

...mehr darüber! veröffentlicht am 28. Juni 2007 in den Themengebieten Kommentare

Spieletipp: „Plasma Pong“ – Actiongeladener Pong-Klon

Grafisch ansprechender und actiongeladener Pong-Klon: Plasma PongBereits 1972 veröffentlichte Atari Inc. mit „Pong“ eines der ersten Videospiele überhaupt, die sich schnell einer globalen Fangemeinde auf Konsolen, Spielautomaten und PCs erfreuen konnten. Steve Taylor’s „Plasma Pong“ adaptiert das bekannte Spieleprinzip in einen an Winamp-Visualisierungen erinnernden Plasma-Brei.

...mehr darüber! veröffentlicht am 1. Mai 2007 in den Themengebieten Kommentare [1]

Spieletipp: „RatMania“ – Jump’n’Run-Abenteuer als Laborratte (Creative Commons)

RatMania: Schickes, aber schweres 3D-JumpnRunMit „RatMania“ präsentieren Studenten der Fachhochschule Salzburg nach zwei Jahren Entwicklung ein schickes, mitunter aber auch sehr kniffeliges 3D-Spiel mit aufwändig inszenierten Zwischensequenzen.

...mehr darüber! veröffentlicht am 14. Mai 2008 in den Themengebieten Kommentare

Leserkommentare

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen