Spieletipp: „Knock the Monster“ (Freeware, Kloonigames.com)

Kurzweilige Spielfreude ermöglicht das mit einer Physik-Engine ausgestattete Experimentalspiel „Knock the Monster“ von Kloonigames.com.

Spieletipp: Knock the Monster (Freeware, Kloonigames.com)


Schwerkraft spielerisch erklärt: „Knock the Monster“

„Knock the Monster“ benötigt keine Installation: Einfach das entsprechende ZIP-Archiv von der Herstellerseite herunterladen und entpacken. Eine DirectX 9-kompatible Grafikkarte und das Microsoft .NET Framework 2.0 sollten ebenfalls auf dem Rechner vorhanden sein. Das Spieleprinzip gestaltete sich folgendermaßen: Ein Gewicht muss mittels passender Ketten eine Art „Indianerpfahl“ zum Umkippen bewegen. Dies erfolgt über die linke Maustaste. Während des freien Falls (Leertaste) können diese Ketten außerdem abgetrennt (rechte Maustaste) werden, was insbesondere in den kniffeligen späteren Levels notwendig ist.

Netzauftritt und Download: kloonigames.com/blog/games/knock

Zu Kloonigames siehe auch:

Spieletipp: „Jimmys Lost His Toilet Paper“

Spieletipp: Kreativer Rätselspaß mit „Crayon Physics“

| | 7. September 2008 10477 x gelesen Schlagwörter: freeware, kloonigames, knock the monster, physik-engine, spieletipp

Waren diese Informationen hilfreich?

  • Currently 7.00/5
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Rating: 7.0/5(1 vote cast)

Artikel als Lesezeichen speichern:

Mister Wong del.icio.us Yahoo MyWeb Google Technorati Furl YiGG Taggle Folkd BlinkList Linkarena

Folgende Artikel könnten ebenfalls ihr Interesse wecken:


Spieletipp: Jump’n’Run mit „SuperTux“ (Linux, Mac OS X, Windows)

Jump'n'Run-Spiel für fast alle Betriebssystem - einschließlich PPC und PlayStation Portable: SuperTux„SuperTux“ ist ähnlich wie „Secret Maryo Chronicles“ oder „Alex the Allegator 4“ ein klassisches Jump’n’Run Plattformspiel, welches unter anderem von Ingo Ruhnke, Matthias Braun, Ondra Hošek, Timothy Goya, Ryan Flegel, Wolfgang Becker, Marek Moeckel und Stephen Groundwater entwickelt wurde.

...mehr darüber! veröffentlicht am 2. August 2007 in den Themengebieten Kommentare

Retro-Spieletipp: „Alone in the Dark I“ (1992, Abandonware)

Retro-Spieletipp: Alone in the Dark IWährend sich Spielepublisher Atari noch über die Qualitäten des fünften Teils der Survival-Horror-Serie „Alone in the Dark“ mit der Fachpresse streitet, können Fans den Beginn von Edward Carnbys Abenteuern auch auf aktuellen PCs frönen.

...mehr darüber! veröffentlicht am 26. Juni 2008 in den Themengebieten Kommentare [1]

Geordnete Musiksammlung: „Teen Spirit“ (Freeware, Windows)

Bequeme Verwaltung des heimischen Musikarchivs: Teen SpiritDer Name mag auf den ersten Blick wie ein billiger Nackedei-B-Movie klingen, „Teen Spirit“ bietet unter der Haube aber eine ganze Menge zum Sortieren der heimischen Musiksammlung – ganz nach persönlichen Vorlieben. Als Zugabe und Pausenfüller gibt es obendrein ein Musikquiz, bei dem man in bestimmten Zeitabständen Songs erraten muss.

...mehr darüber! veröffentlicht am 3. Oktober 2007 in den Themengebieten Kommentare

Leserkommentare

Artikel kommentieren