Spieletipp-Klassiker: „Alone in the Dark“ (Infogrames)

Während heutige 3D-Spiele zehntausende Polygone und komplizierte Texturierungsverfahren verwenden, genügten beim 1992 erschienenen Horror-Adventure „Alone in the Dark“ nicht mehr als ein Dutzend Dreiecke zum Darstellen der Spielfiguren – damals eine echte Innovation. Nichtsdestotrotz erfreuen sich die musikalisch stimmungsvoll gestalteten ersten drei Teile einer treuen Fangemeinde, sogar eine spielbare Demoversion findet sich im Internet.

Literarisches Vorbild für „Alone in the Dark“ ist H.P. Lovecraft’s fiktiver „Cthulhu-Mythos“, in dem interdimensionale Kreaturen mit übernatürlichen Fähigkeiten eine zentrale Rolle einnehmen. Folglich sieht man sich im Spiel auch einer ganzen Horden unterschiedlich gestalteter Monster gegenübergestellt. Schnelle Kamerawechsel, der atmosphärische Spielesound und kniffelige Rätsel trösten schnell über die teilweise recht widerspenstige Steuerung hinweg.

Alone in the Dark - spielbare Demo des ersten TeilsAlone in the Dark - spielbare Demo des ersten Teils

Wichtige Tastenkürzel:

Enter – Inventar
Pfeiltasten – Laufrichtung
2x obere Pfeilaste – Rennen
Leertaste+Pfeiltasten – Kämpfen
ESC – Menü

Alone in the Dark - spielbare Demo des ersten TeilsAlone in the Dark - spielbare Demo des ersten Teils

Mit dem Allroundwerkzeug „DOSBox“ für ältere Spiele bekommt man „Alone in the Dark“ auch unter modernen Betriebssystemen wie Windows XP zum Laufen. Die spielbare Demoversion des ersten Teils kann hier geladen werden. Danach genügt es, das entsprechende ZIP-Archiv in einen Ordner (hier: „g:\applikationen\spiel\aitd1\“) zu entpacken, DOSBOX zu starten und das Verzeichnis
mit dem Befehl „mount c g:\applikationen\spiel\aitd1\“ zu aktivieren. Anschließend kann die Demo mit „C:“ und „tatou.com“ gestartet werden.

Alone in the Dark - spielbare Demo des ersten Teils

2007 ist im Übrigen der fünfte Teil von „Alone in the Dark“ geplant, vor einem Jahr wurde ein an das Spiel angelehnter Kinofilm veröffentlicht.

| | 21. November 2006 5428 x gelesen Schlagwörter: alone in the dark, alone in the dark unter windows xp

Waren diese Informationen hilfreich?

  • Currently 5.00/5
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Rating: 5.0/5(1 vote cast)

Artikel als Lesezeichen speichern:

Mister Wong del.icio.us Yahoo MyWeb Google Technorati Furl YiGG Taggle Folkd BlinkList Linkarena

Folgende Artikel könnten ebenfalls ihr Interesse wecken:


Spieletipp: Zeichenstunde mit „Marker World“ (Freeware, Windows)

Marker World - Interessante Spielstudie mit Physik-Engine und fünf spielbaren LevelsAllen Liaos Konzeptstudie „Marker World“, welche stark an das Spielprinzip von Crayon Physics erinnert, verspricht nicht nur für Kinder und Jugendliche kreativen Rätsel,- Mal,- und Spielspaß.

...mehr darüber! veröffentlicht am 10. Februar 2008 in den Themengebieten Kommentare

Spieletipp: Risk – „The World Conquest Game” (GPL, Linux, Mac OS X, Windows)

Risiko als Open-Source-Anwendung: RiskZweifellos gehört zum Strategiespiel-Klassiker „Risiko” auch ein stückweit Würfelglück, aber ohne strategisches Geschick und Kooperationsfähigkeit lassen sich Aufträge kaum meistern. Dank Yura Mayrin’s Java-Umsetzung steht das Brettspiel auch für den heimischen Rechenknecht kostenfrei zur Verfügung.

...mehr darüber! veröffentlicht am 2. Februar 2008 in den Themengebieten Kommentare

Spieletipp: „Knock the Monster“ (Freeware, Kloonigames.com)

Spieletipp: Knock the Monster (Freeware, Kloonigames.com)Kurzweilige Spielfreude ermöglicht das mit einer Physik-Engine ausgestattete Experimentalspiel „Knock the Monster“ von Kloonigames.com.

...mehr darüber! veröffentlicht am 7. September 2008 in den Themengebieten Kommentare

Leserkommentare

Artikel kommentieren