Spieletipp: EA verschenkt „Command & Conquer Red Alert “

Der Computerspiele-Hersteller Electronic Arts stellt seinen Klassiker „Command & Conquer – Red Alert“ kostenfrei in einer englischen Version zum Download zur Verfügung. Das Spiel läuft allerdings nur unter Windows XP/2000/98/Me und 95, Vista-Nutzer bleiben außen vor.

Spieletipp: EA verschenkt „Command & Conquer Red Alert “

Ganz ohne Eigennutz stellt EA sein Strategie-Spiel freilich nicht zu Verfügung, sondern nutzt den Netzauftritt gleichzeitig als Werbeplattform für das nahende „Command & Conquer Red Alert 3“. Der Klassiker kann am unteren Ende der Website in Form zweier gepackter ISO-Dateien (zu je 500 MByte) heruntergeladen werden, im Test funktionierte der Download in guter Geschwindigkeit (> 2MBit/s, Europe Mirror) tadellos.

Installation

Die beiden RAR-Archive besitzen neben zwei ISO-Dateien (CD1_ALLIED_DISC.ISO, CD2_SOVIET_DISC.ISO), welche entpackt und auf CD-ROM oder ein virtuelles Laufwerk geschoben werden müssen auch einen HD-Trailer sowie knapp ein dutzend Wallpaper der dritten, aktuellen Red-Alert-Ausgabe. Die RAR-Archive enthalten weiterhin einen XP-Patch namens „RA108USP.EXE“, welcher später direkt im Installationsordner ausgeführt werden muss und einige Dateien überschreibt. Um das Spiel im Test unter Windows XP installieren zu können, musste zunächst die Setup-Datei auf dem CD-Laufwerk bzw. virtuellen Laufwerk („SETUP.EXE“) in den Windows-95-Kompatibilitätsmodus überführt werden, hierfür mit der rechten Maustaste im Kontextmenü „Eigenschaften“ und im Reiter „Kompatibilität“ den Eintrag „Windows 95“ auswählen (siehe Bild). Nach dem Einlegen der zweiten Installations-CD (CD2_SOVIET_DISC.ISO) und der Installation der Patches (ein weiterer ist auf der CD vorhanden) läuft das Strategiespiel auch unter Windows XP problemlos.

Spieletipp: EA verschenkt „Command & Conquer Red Alert “

Netzauftritt & Download: ea.com/redalert

| | 2. September 2008 6679 x gelesen Schlagwörter: c&c red alert, command & conquer, ea, freeware, spiele

Waren diese Informationen hilfreich?

  • Currently 5.00/5
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Rating: 5.0/5(1 vote cast)

Artikel als Lesezeichen speichern:

Mister Wong del.icio.us Yahoo MyWeb Google Technorati Furl YiGG Taggle Folkd BlinkList Linkarena

Folgende Artikel könnten ebenfalls ihr Interesse wecken:


Abwechslung für Zwischendurch

Snes EmulatorMit „Super Mario World 2 – Yoshi’s Island“ landete der japanische Spiele- und Konsolenhersteller Nintendo vor etwas mehr als 11 Jahren einen echten Hit auf dem europäischen Markt. Liebhaber dieser alten Jump&Run-Klassiker können sich das altehrwürdige Spielgefühl mit dem Emulator „SNES9X“ und dem Sammelsurium von „rom-world.com“ ohne größeren Aufwand zurückerobern.

...mehr darüber! veröffentlicht am 8. August 2006 in den Themengebieten Kommentare

Spieletipp: „Kimboot“ – Blutiger Büropausenfüller

Interessanter Büropausenfüller mit Physik-Engine: KimbootAufgabe bei Przemysław Müller’s „Kimboot“ ist es, durch geschicktes Mauskreiseln ein schwergewichtiges Objekt in Bewegung zu versetzen um damit die heranrückende Gegnerschaft zu eliminieren. Trotz simpler Grafik versteht die Freeware durch integrierte Physik-Engine zu gefallen.

...mehr darüber! veröffentlicht am 23. Juni 2007 in den Themengebieten Kommentare

Spieletipp: Super Mario Fusion (Beta, Windows)

Super Mario Fusion: Gelungener Super-Mario-KlonDas Genre der Jump’n’Run-Spiele gehört zu den Pionieren in der Computerspielegeschichte und hat es nicht zuletzt durch Konsolenklassiker wie „Sonic the Hedgehog“, „Donkey Kong“ oder „Super Mario“ zu großer Bekanntheit geschafft. „Super Mario Fusion“ ist ein Remake des gleichnamigen Nintendo-Titels.

...mehr darüber! veröffentlicht am 15. April 2008 in den Themengebieten Kommentare

Leserkommentare

Artikel kommentieren