Spieletipp: „Cat-a-Pult“ (Flash)

Katzenliebhaber kommen beim Flash-Spiel „Cat-a-Pult“ ganz auf ihre Kosten: Mit einer kleinen Steinschleuder bewaffnet müssen die Quirliggen Tiere in diverse Wandöffnungen verfrachtet werden. Zum Aufziehen der Zwille reicht es aus, die linke Maustaste gedrückt zu halten. Viel Spaß!

Am Anfang wird in der Mitte des Flash-Spiels eine Werbeeinblendung geschaltet. Sie können diese Anzeige jedoch ignorieren und das Spiel per Doppelklick im linken, unteren Bereich (roter “Play-Button”) starten.





Quelle: mohsye.com

| | 3. Juli 2007 4028 x gelesen Schlagwörter: cat-a-pult, flash, spieletipp

Waren diese Informationen hilfreich?

  • Currently 5.00/5
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Rating: 5.0/5(1 vote cast)

Artikel als Lesezeichen speichern:

Mister Wong del.icio.us Yahoo MyWeb Google Technorati Furl YiGG Taggle Folkd BlinkList Linkarena

Folgende Artikel könnten ebenfalls ihr Interesse wecken:


Offline-Enzyklopädie: Wikipedia 2007/2008

Wikipedia als Offline-Version für den heimischen PCWer die Wikipedia auch einmal ohne Internetanschluss nutzen möchte, bekommt mit der aktuellen DVD-Ausgabe über 620.000 Artikel als Offline-Lexikon für den heimischen PC geliefert – vorausgesetzt, es steht genügend freier Festplattenspeicher zur Verfügung.

...mehr darüber! veröffentlicht am 6. Februar 2008 in den Themengebieten Kommentare

Spieletipp: „Cat-a-Pult“ (Flash)

Cat-a-Pult - Blutrünstiges Flash-Spiel mit der ZwilleKatzenliebhaber kommen beim Flash-Spiel „Cat-a-Pult“ ganz auf ihre Kosten: Mit einer kleinen Steinschleuder bewaffnet müssen die Quirliggen Tiere in diverse Wandöffnungen verfrachtet werden. Zum Aufziehen der Zwille reicht es aus, die linke Maustaste gedrückt zu halten. Viel Spaß!

...mehr darüber! veröffentlicht am 3. Juli 2007 in den Themengebieten Kommentare

Preisvergleich: RAM zu Ramschpreisen

Schwindelerregender Preisverfall: Die Preise für DDR2-Module sind im Vergleich zum Januar um fast 70 Prozent gesunken Die Preise für Arbeitsspeicher ( RAM, Random Access Memory ) sind auf Dauer-Talfahrt: Was die Hersteller ärgert freut den Verbraucher: Aktueller DDR2-800-Speicher ist bereits ab rund 19,- Euro zu haben – und zwar für ein üppiges 1-GByte-Modul (1024 MB).

...mehr darüber! veröffentlicht am 1. November 2007 in den Themengebieten Kommentare

Leserkommentare

Artikel kommentieren