Spieletipp: Ballerspaß mit „Pteroglider“ (Freeware, Windows)

„Pteroglider“ ist ein innovatives Shoot’Em Up mit schicker DirectX-9-Grafik, welches sich sowohl Maus als auch Tastatur zur Spielesteuerung bedient.

Pteroglider: Wird per Maus und Tastatur gesteuert.

„Pteroglider“ läuft unter Windows 2000/XP/Vista und benötigt eine DirectX 9.0 kompatible Grafikkarte. Installiert wird das Spiel über eine herkömmliche Setup-Routine. Als minimale Systemvoraussetzungen nennt der Entwickler einen 800-MHz schnellen Prozessor, 32 MB RAM und 20 MB freien Festplattenspeicher. „Pteroglider“ läuft sowohl im Fenster- als auch im Vollbildmodus.

Nach dem ersten Programmstart kann ein neues Spieler-Profil angelegt werden, über „Start“ wird die erste von insgesamt vier Spielewelten eröffnet. Gesteuert wird das Weltraum-Vehikel über die Pfeiltasten oder über A/S/D/W.

Pteroglider: Schickes Shoot'Em Up

Im Gegensatz zu klassischen Shoot’Em-Ups werden die heran fliegenden Gegner per Maus anvisiert und eliminiert (links Maustaste: Laser, rechte Maustaste: Raketen), was den Schwierigkeitsgrad zusätzlich erhöht. Unterwegs lassen sich glücklicherweise noch einige Gimmicks wie Lebenspunkte und Waffen einfangen, um für die stark bewaffneten Endgegnern gerüstet zu sein.

Fazit: „Pteroglider“ ist ein schickes, mitunter auch schweres Shoot’Em Up, das mit seinen grafischen Effekten und intelligenten Gegnern überzeugt.

Netzauftritt und Download: codeminion.com/blogs/maciek

Kategorie im Netzverzeichnis: Shoot’Em Up

| | 24. Mai 2008 5262 x gelesen Schlagwörter: ballerspaß, freeware, pteroglider, shoot'em up

Waren diese Informationen hilfreich?

  • Currently 5.00/5
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Rating: 5.0/5(2 votes cast)

Artikel als Lesezeichen speichern:

Mister Wong del.icio.us Yahoo MyWeb Google Technorati Furl YiGG Taggle Folkd BlinkList Linkarena

Folgende Artikel könnten ebenfalls ihr Interesse wecken:


In eigener Sache: tu_LAN 2008 – Die Forschungs-LAN in Ilmenau

tu_LAN 2008 - Die Forschungs-LAN in IlmenauStudium und Daddel-Spaß – passt das zusammen? Der Trend zum vernetzten Spielen jedenfalls ist seit Jahren ungebrochen, die wissenschaftlichen Forschungslücken entsprechend groß. Das Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaft an der Technischen Universität Ilmenau veranstaltet in diesem Jahr ihre erste Forschungs-LAN-Party mit zahlreichen Spiele-Höhepunkten.

...mehr darüber! veröffentlicht am 25. März 2008 in den Themengebieten Kommentare

Spieletipp(s): Kreativkonzepte aus den Niederlanden

Kreative Freeware Spiele aus Holland von Jeroen StoutDas Holland neben Käsespezialitäten und Blumen auch im Spielebereich mit interessanten Ideen aufwarten kann, beweist Jeroen Stout – seines Zeichens Student an der „Utrecht School of the Arts“. Mit „Spider“, „Jelly“, „Shards“ und „Divided“ stellt er im Internet vier kostenfreie und vor allem kniffelige Spiele zur Verfügung, die zum Teil als Seminararbeiten im Studiengang „Spieldesign- und entwicklung“ entstanden sind.

...mehr darüber! veröffentlicht am 9. Mai 2007 in den Themengebieten Kommentare

Spieletipp: „Kumoon“ – Küken mit Knarre

Kumoon - Kücken mit KnarreDas Ballerspiel nicht gleich Ballerspiel ist, beweist Mikko Oksalahti’s kostenfreier „Kükenshooter“ Kumoon. Unnötiges „Draufhalten“ wird hierbei allerdings bestraft, vielmehr gilt es, die roten Spielekisten durch indirekte Treffer zum „Umkippen“ zu Bewegen – was angesichts der realistischen Physik-Engine nicht immer leichtfällt.

...mehr darüber! veröffentlicht am 2. Februar 2007 in den Themengebieten Kommentare

Leserkommentare

Artikel kommentieren