Spieletipp: „and yet it moves“ (Jump & Run)

Eine interessante Mischung aus Knobel-Lauf-und-Hüpf-Spiel hat das Studentenquartett Christoph Binder, Felix Bohatsch, Jan Hackl und Peter Vorlaufer der TU Wien auf die Beine gestellt – und prompt zum diesjährigen Independent Games Festival eine Platzierung in der Kategorie „Student Competition“ eingeheimst.

Die Installation (Spieltest unter Windows XP) kommt ohne Setup-Prozess aus: Einfach das entsprechende ZIP-Archiv in einen Ordner entpacken und das Spiel per Klick auf „AndYetItMoves.exe“ starten.

Der Spielprotagonist wird über die Tastatur (A – zurücklaufen, D – vorlaufen, W –
Springen) gesteuert, zum Knobelspiel mutiert „and yet it moves“ aber dadurch, das über die Pfeiltasten (links, rechts) das gesamte Spielfeld gedreht und die Papierschnipselfigur damit mehr oder weniger durch den Spielverlauf „fliegen“ kann. Diese ungewöhnliche Art der Steuerung kostet zunächst etwas Einarbeitungszeit, die „and yet it moves“ aber durch den gelungenen Soundtrack und die stilvolle Grafik verkürzt.

In späteren Spielabschnitten stellen sich außerdem große Felsbrocken in den Weg, die durch geschicktes Drehen des Spielfelds aus dem Weg geräumt werden müssen – natürlich ohne die Spielfigur zu beschädigen. Wer es schnell genug durch die Levels schafft, kann sich auf einer Highscoreliste im Internet verewigen.

Fazit: „and yet it moves“ weiss durch die ungewöhnliche 2D-Papierschnipselgrafik, einen gelungenen Soundtrack und nicht zuletzt durch die ungewöhnliche Spielsteuerung zu gefallen.

Bildergalerie:

Spieletipp:

Spieletipp:

Spieletipp:

Homepage: andyetitmoves.at

Download: „and yet it moves, ZIP, 12,9 MByte“

| | 13. Juni 2007 4297 x gelesen Schlagwörter: and yet it moves, freeware, independent ames festival, jump & run

Waren diese Informationen hilfreich?

  • Currently 5.00/5
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Rating: 5.0/5(2 votes cast)

Artikel als Lesezeichen speichern:

Mister Wong del.icio.us Yahoo MyWeb Google Technorati Furl YiGG Taggle Folkd BlinkList Linkarena

Folgende Artikel könnten ebenfalls ihr Interesse wecken:


Spieletipp: Virtueller Motocross mit X-Moto

Kampf gegen die Schwerkraft: X-MotoAkrobatische Showeinlagen, gepaart mit einer Mischung aus Motocross und 2D-Jump and Run, verspricht das OpenSource-Spiel X-Moto. In 44 verschiedenen Welten gilt es, mit viel Fingerspitzengefühl die vielfältigen und kniffeligen Rennstrecken zu meistern, rote Erdbeeren einzusammeln und den Fahrer unbeschadet zur „Zielblume“ zu verfrachten. Was sich auf den ersten Blick einfach anhört, wird durch die ausgefeilte Spielephysik nicht gerade erleichtert.

...mehr darüber! veröffentlicht am 10. Oktober 2006 in den Themengebieten Kommentare

SEGA, SONIC & CO:

foobar2000Wie eng Freud und Leid in der digitalen Spielebranche beieinander liegen, zeigt die rückblickende Historie von SEGA, der einstigen Branchengröße im Videospiele- und Konsolenbereich.

...mehr darüber! veröffentlicht am 3. April 2006 in den Themengebieten Kommentare

Spieletipp(s): Kreativkonzepte aus den Niederlanden

Kreative Freeware Spiele aus Holland von Jeroen StoutDas Holland neben Käsespezialitäten und Blumen auch im Spielebereich mit interessanten Ideen aufwarten kann, beweist Jeroen Stout – seines Zeichens Student an der „Utrecht School of the Arts“. Mit „Spider“, „Jelly“, „Shards“ und „Divided“ stellt er im Internet vier kostenfreie und vor allem kniffelige Spiele zur Verfügung, die zum Teil als Seminararbeiten im Studiengang „Spieldesign- und entwicklung“ entstanden sind.

...mehr darüber! veröffentlicht am 9. Mai 2007 in den Themengebieten Kommentare

Leserkommentare

Artikel kommentieren