Spieletipp: „Alex the Allegator 4“

Jump’n’Run Spiele im Stile von Super Mario erfreuen sich trotz des mehr oder weniger in die Jahre gekommenen Spiele-Prinzips unverändert großer Beliebtheit. In Johan Peitz’s Freeware „Alex the Allegator 4“ schlüpft man dabei die Rolle eines Krokodils und kämpft gegen diverse Gegner in einem durch und durch „Grün“ gestalteten Level-Design.

Die englischsprachige Freeware bringt für Microsoft Windows einen eigenen Setup-Installer mit, wer das Spiel nicht im Ordner „c:\games\alex4“ installieren möchte, sollte allerdings den Zielpfad während der Installationsroutine abändern. Anschließend kann das Spiel unter „Start“ – „Alle Programme“ – „Free Lunch Design“ – „Alex the Allegator 4“ – „Play Alex 4“ gestartet werden.

Jump'n'Run - Spielspaß für jung und Alt:

Nach einer kurzen Einführungssequenz, in der „Krokodilfreundin Lola“ von skrupellosen Alligatorenjägern entführt wird, begibt sich „Alex“ auf die Suche nach seiner Partnerin. „Alex the Allegator 4“ verzichtet dabei bewusst auf „blutige Gemetzel“, stattdessen werden Widersacher – wie von anderen Jump’n’Run-Klassikern bekannt – per Sprung auf deren „Köpfe“ zur Strecke gebracht

Der Protagonist in Form des grünen Krokodils wird über die Pfeiltasten der Tastatur gesteuert, „Springen“ ist per ALT-Button möglich.

Fazit: Das Spiel bietet mit den recht kurz gehaltenen Levels zwar keinen langanhaltenden Spielspaß, das ungewöhnlich „grüne“ Design, die gewaltfreie Darstellung und die knackigen Soundeffekte von Anders Svensson machen „Alex the Allegator“ durchaus zum passablen Pausenfüller für Jung und Alt. Auf seiner Homepage bietet der Programmierer Johan Peitz außerdem ältere Spielversionen an, die auch mit einer etwas farbenfroheren Gestaltung aufwarten.

Download: „Alex the Allegator 4“
Homepage: http://allegator.sourceforge.net

| | 5. April 2007 5047 x gelesen Schlagwörter: alex the allegator, freeware, jump'n'run, spiele

Waren diese Informationen hilfreich?

  • Currently 3.00/5
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Rating: 3.0/5(2 votes cast)

Artikel als Lesezeichen speichern:

Mister Wong del.icio.us Yahoo MyWeb Google Technorati Furl YiGG Taggle Folkd BlinkList Linkarena

Folgende Artikel könnten ebenfalls ihr Interesse wecken:


In eigener Sache: tu_LAN 2008 – Die Forschungs-LAN in Ilmenau

tu_LAN 2008 - Die Forschungs-LAN in IlmenauStudium und Daddel-Spaß – passt das zusammen? Der Trend zum vernetzten Spielen jedenfalls ist seit Jahren ungebrochen, die wissenschaftlichen Forschungslücken entsprechend groß. Das Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaft an der Technischen Universität Ilmenau veranstaltet in diesem Jahr ihre erste Forschungs-LAN-Party mit zahlreichen Spiele-Höhepunkten.

...mehr darüber! veröffentlicht am 25. März 2008 in den Themengebieten Kommentare

Spieletipp: Virtueller Motocross mit X-Moto

Kampf gegen die Schwerkraft: X-MotoAkrobatische Showeinlagen, gepaart mit einer Mischung aus Motocross und 2D-Jump and Run, verspricht das OpenSource-Spiel X-Moto. In 44 verschiedenen Welten gilt es, mit viel Fingerspitzengefühl die vielfältigen und kniffeligen Rennstrecken zu meistern, rote Erdbeeren einzusammeln und den Fahrer unbeschadet zur „Zielblume“ zu verfrachten. Was sich auf den ersten Blick einfach anhört, wird durch die ausgefeilte Spielephysik nicht gerade erleichtert.

...mehr darüber! veröffentlicht am 10. Oktober 2006 in den Themengebieten Kommentare

Spieltipp: Gleichgewichtsübungen mit „Neverball“

Externe Festplatten ÜbersichtDass sich eine – im wahrsten Sinne des Wortes – schräge Spielidee nicht zwangsläufig im Portmonee widerspiegeln muss, zeigt der kostenlose Büropausenfüller „Neverball“. Mit ruhiger Hand und etwas Geduld wird hierzu eine Kugel durch verschiedene Labyrinthe gesteuert, Geschwindigkeit und Richtung des Spielballs koordiniert man dabei indirekt über den Neigungswinkel der Spielebene – ein interessantes Konzept, das durchaus „Suchtpotenzial“ besitzt.

...mehr darüber! veröffentlicht am 14. September 2006 in den Themengebieten Kommentare

Leserkommentare

Artikel kommentieren