Schöner Dreinschaun: Retro-Flachbildschirm

Die Tastatur ist vollendet, fehlt noch der passende Bildschirm: Die amerikanischen Tüftler von steampunkworkshop.com zeigen, wie ein nicht übel aussehender TFT mal eben um hundert Jahre altert – und sich damit wunderbar ins vorhandene Repertoire einfügt.

Vorher: Eigentlich hätte man(n) auch ein billigeres Model für derartige Experimente nehmen können (Herstellername verfremdet).

Steampunk Monitor Mod: Moderne TFT-Technik im antiquiert Gewand

Nachher: Vielleicht einen Tick zu kitschig, aber allemal ein Blickfang.

Steampunk Monitor Mod: Moderne TFT-Technik im antiquiert Gewand

Quelle: steampunkworkshop.com

Link: Steampunk Monitor Mod

Siehe dazu auch:

TFT in Holzmaskerade

Die Schwarzbrennerlampe

Weinkistenklapprechner

| | 18. Juni 2007 4837 x gelesen Schlagwörter: flachbildschirm, retro, selbstgemacht, tft

Waren diese Informationen hilfreich?

  • Currently 5.00/5
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Rating: 5.0/5(2 votes cast)

Artikel als Lesezeichen speichern:

Mister Wong del.icio.us Yahoo MyWeb Google Technorati Furl YiGG Taggle Folkd BlinkList Linkarena

Folgende Artikel könnten ebenfalls ihr Interesse wecken:


Festplatte aufräumen: „O&O Defrag 2000 Freeware Edition“ (Windows 2000/XP)

Windows XP defragmentieren mit O&O Defrag 2000 Freeware EditionIntensive Datenbewegungen, beispielsweise durch häufiges Löschen von Dateien sowie die Neu- und Deinstallation von Programmen, können die heimische Festplatte mit der Zeit deutlich ausbremsen und zu Performance-Einbußen führen. Der so genannten „Fragmentierung“ kann man jedoch mit den passenden Werkzeugen vorbeugen.

...mehr darüber! veröffentlicht am 22. März 2008 in den Themengebieten Kommentare

Mobiles Audio-Multitalent: MortPlayer (Freeware, Pocket PC)

MP3-Player mit ausgeklügelter MP3-Weckfunktion für den Pocket PC: MortPlayerDie meisten Smartphones und PDAs auf Pocket-PC-Basis besitzen mit dem Windows Media Player bereits im Auslieferzustand die Möglichkeit, Musikdateien abzuspielen, doch der Funktionsumfang lässt dabei oft zu wünschen übrig. Als clevere Alternative kann hierbei der „MortPlayer“ von Mirko Schenk fungieren, der neben MP3s auch Ogg Vorbis unterstützt und mit nützlichen Gimmicks wie MP3-Wecker, Equalizer, Lesezeichen und großzügig dimensionierten Buttons zur „handlichen“ Bedienung aufwartet.

...mehr darüber! veröffentlicht am 14. August 2007 in den Themengebieten Kommentare

Schöner Dreinschaun: Retro-Flachbildschirm

Retro-Flachbildschirm selbstgemacht: steampunkworkshop.comDie Tastatur ist vollendet, fehlt noch der passende Bildschirm: Die amerikanischen Tüftler von steampunkworkshop.com zeigen, wie ein nicht übel aussehender TFT mal eben um hundert Jahre altert – und sich damit wunderbar ins vorhandene Repertoire einfügt.

...mehr darüber! veröffentlicht am 18. Juni 2007 in den Themengebieten Kommentare

Leserkommentare

Artikel kommentieren