Schmuckes Hintergrundbild

Neudeutsch als „Wallpaper“ bezeichnet, findet man Sie in undurchdringlicher Zahl im Internet – die Rede ist von Bildern, die mit ihrem irdischen Dasein verpflichtet sind, den Desktop zu verschönern. Wer sich weder mit teuren Fahrzeugen noch schlanken und dünn bekleideten Frauen zufrieden geben möchte, sollte einen Blick auf das Desktop-Thema „Zeit“ von zarathustra.6x.to werfen.

Das Desktop-Hintergrundbild steht in drei verschiedenen Farb-Varianten und fünf Auflösungen zur Verfügung: Die Standardtypen mit 1600×1200, 1280×768 und 1024×768 Bildpunkten sind ebenso vertreten wie die Breitbildformate mit den Pixelmaßen 1152×864 und 1280×960.

Windows Bildschirmhintergrund (neudeutsch: Wallpaper)
(Blau)
Windows Bildschirmhintergrund (neudeutsch: Wallpaper)
(Grau)
Windows Bildschirmhintergrund (neudeutsch: Wallpaper)
(Graublau)

Nach dem Download der ZIP-Archive sollten die Bilder in einen entsprechenden Ordner entpackt werden. Unter Windows XP kann das passende Bild anschließend per Rechtsklick auf dem Desktop » Eigenschaften » Hintergrund » Durchsuchen… eingebunden werden. Die eigene Bildschirmauflösung kann man im Übrigen mit der gleichen Vorgehensweise im Reiter „Einstellungen“ wieder finden.



Probeabo Süddeutsche Zeitung

Download:
1024×768.zip
1152×960.zip
1280×1024.zip
1280×960.zip
1600×1200.zip

Downloadtipp:

Picasa 2 – kostenlose Bildverwaltung von Google:

| | 11. August 2006 14693 x gelesen Schlagwörter: bildschirmhintergrund, download, kultur, wallpaper, windows, zeit

Waren diese Informationen hilfreich?

  • Currently 5.00/5
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Rating: 5.0/5(2 votes cast)

Artikel als Lesezeichen speichern:

Mister Wong del.icio.us Yahoo MyWeb Google Technorati Furl YiGG Taggle Folkd BlinkList Linkarena

Folgende Artikel könnten ebenfalls ihr Interesse wecken:


3D-Pixelwolkenkratzer: „PhotoPolis“ (Java, OpenSource)

Virtuelle Bilderschau in einer dreidimensionalen Stadt - PhotoPolis machts möglichEine herkömmliche Bilder-Diaschau am heimischen PC mag anregend sein, doch als „außergewöhnlich“ kann man diese Form der Pixelpräsentation wohl nicht mehr bezeichnen. Mit Julius Bahr, Tilman Beer und Matthias Schicker haben drei Münchner Studenten mit „PhotoPolis“ eine Möglichkeit geschaffen, Bildmaterial in einer virtuellen 3D-Wolkenkratzerstadt zu besichtigen.

...mehr darüber! veröffentlicht am 11. Juli 2007 in den Themengebieten Kommentare [1]

Aufgepeppte Pixelbilder: „Glamour Filter“ (Windows, Freeware)

Langweiliges Bildmaterial aufwerten: Glamour Filter, FreewareLeblose Farben langweilen auch bei gelungenen Motiven. Dank „Glamour Filter“ von IDimager.com lassen sich Digitalbilder nicht nur farbig aufpeppen, sondern auch nachträglich mit einem weich zeichnenden Focus auf festliche Hochglanzstimmung trimmen – etwa für Hochzeitsbilder.

...mehr darüber! veröffentlicht am 12. September 2007 in den Themengebieten Kommentare [2]

Pop-Art am PC: „Andy Warhol Replicator / Pop Art Studio 2.0”

Andy Warhol Replicator / Pop Art Studio Irfan View - Andy Warhol am PC imitierenAm 09. Mai soll beim Auktionator „Christie’s“ in New York Warhols wohl prominentestes Werk unter den Hammer kommen: Mit einem Schätzwert von rund 11 Millionen Euro ist „Lemon Marilyn“ aber eher für den kapitalkräftigen Kunst-Fetischisten geeignet – dafür kann Ottonormalverbraucher mit der holländischen Trial-Version von „Pop Art Studio“ auf relativ simple Art und Weise ähnliche Effekte am heimischen Rechner erzielen.

...mehr darüber! veröffentlicht am 21. März 2007 in den Themengebieten Kommentare

Leserkommentare

Artikel kommentieren