Satire: Uri Geller selbstgemacht (YouTube)

Wenn sich Gabel, Löffel, Banane und sogar die heimische Sitzgelegenheit selbstständig zu machen scheinen ist eines klar – hier müssen metaphysische Kräfte am Werk sein, wie der nachfolgende Videoschnipsel auf einer populären Videoplattform verdeutlicht.

Waren diese Informationen hilfreich?

  • Currently 5.00/5
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Rating: 5.0/5(2 votes cast)

Artikel als Lesezeichen speichern:

Mister Wong del.icio.us Yahoo MyWeb Google Technorati Furl YiGG Taggle Folkd BlinkList Linkarena

Folgende Artikel könnten ebenfalls ihr Interesse wecken:


Netzentdeckung: Software für Scherzkekse

Scherzprogramme für Windows XP: Philipp Winterberg stellt auf seiner Internetseite eine kleine Sammlung zur VerfügungGedopte Mauszeiger, DVD-Laufwerke außer Rand und Band, geheimnisvolle Fenster-Verwandelungen: Mit den kostenfreien Scherzprogrammen von Philipp Winterberg kann man die werten Kollegen oder den unwissenden System-Administrator ganz schön ins Schwitzen bringen.

...mehr darüber! veröffentlicht am 2. August 2007 in den Themengebieten Kommentare

Satire: Scheiße, Wind und Sonne

foobar2000Bei der Planung eines „zukünftigen nationalen Energiekonzepts“ zeichnet sich offenbar eine Lösung ab: In Regierungskreisen einigte man sich laut Insiderinformationen auf die Formel E= S+W+S (nicht zu verwechseln mit SemesterWochenStunden), oder: Zukünftige Energieträger sind Scheiße (Biomasse), Wind und Sonne.

...mehr darüber! veröffentlicht am 28. März 2006 in den Themengebieten Kommentare

Alles unter Kontrolle - mit Speedfan

Speedfan ist ein sympathisches Werkzeug für Windows-Betriebssysteme, mit dem man sich ein Bild über die aktuellen Temperaturwerte von CPU und Mainboard machen, die aktuellen SMART-Werte (Self-Monitoring, Analysis and Reporting Technology) der Festplatte(n) auslesen und schließlich (bei entsprechendem Mainboard) auch die Lüfterregelung steuern kann.

...mehr darüber! veröffentlicht am 20. April 2005 in den Themengebieten Kommentare

Leserkommentare

  1. Hmm, “Magazin über freie Software” etc. aber die ganze Seite ist mit nerviger Werbung vollgekleistert … das passt nicht ganz.

    am 14 Februar 2008, 16:28.

  2. Wenn du eine werbefreie Seite haben möchtest, kann ich dir das Firefox-Plugin AdBlock Plus (https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/1865) empfehlen. Übrigens entstehen bei Seitenzugriffen von derzeit rund 100.000 PI’s / Monat auch nicht ganz unerhebliche Traffic-Kosten, die ich mit den Werbeeinnahmen zumindest teilweise begleichen kann. Deswegen geht es eben doch nicht ganz ohne diverse Reklame-Tätigkeiten.

    am 15 Februar 2008, 18:26.

  3. Wenn du einen Werbeblocker empfiehlst, dann entferne doch lieber selbst die Werbung ;)
    Ich habe keinen Werbeblocker, da ich selbst auch Werbung einsetze – allerdings so, dass die Surfer es nicht bemerken bzw. es nicht stört ;)
    Das mit den Traffickosten kann ich aber nachvollziehen. Das Problem habe ich (dank Freehoster und günstiger Domain) zum Glück (noch) nicht.

    Wie gesagt hat mich das nur etwas stutzig gemacht, dass du quasi mit freier Software (über die du ja berichtest) Geld verdienst.

    Am nervigsten finde ich immer diese Layer-Einblendungen – teilweise klicke ich die Seiten dann auch weg. Deine Seite habe ich nur nicht gleich weggeklickt, weil ich den Kommentar noch loswerden wollte ;)

    am 16 Februar 2008, 00:28.

Artikel kommentieren