RSS mit Abilon

Durch die heutzutage allgegenwärtig vorhandene Mannigfaltigkeit von Informationen im weltumspannenden Netz braucht es zuverlässige Softwarelösungen, um die Spreu vom Weizen zu trennen. Eine Möglichkeit, sich schnell und effizient über das aktuelle Tagesgeschehen in allen nur erdenklichen Bereichen zu informieren, stellen so genannte RSS-Feeds dar.

RSS steht dabei für “Rich Site Summary” und ist im Prinzip nichts weiter als eine “Nachrichtenzusammenfassung” im XML-Format. Ein schlankes Werkzeug, um diese RSS (oder auch Newsfeeds) zu nutzen ist exempli causa der RSS-Reader Abilon. Manche Browser, zum Beispiel Opera, haben sogar einen Newsreader integriert. Abilon kann man jedenfalls unter den nachstehenden Links installieren. Um einen RSS-Feed in die Software einzubinden, wählt man unter “File” -> “New” -> den Eintrag “RSS or Atom Feed”. Jetzt braucht man unter “Feed URL” nur noch die entsprechende Adresse des Newsfeeds einzutragen und schon bekommt man kontinuierlich die wichtigsten Informationen kurz und bündig zusammengefasst in einer übersichtlichen Liste präsentiert. Einige hochwertige RSS-Feeds sind ebenfalls in der nachfolgenden Linkleiste eingetragen. Man braucht lediglich ihre Adressen zu kopieren und in Abilon in dem eben genannten Prozedere einzubinden. Abilon besitzt ferner einen integrierten Browser, so dass man die Volltextartikel bei Bedarf gleich mitlesen kann. (mk)

>>>[abilon newsreader]
>>>[rss faz.net]
>>>[rss golem.de]
>>>[rss netzeitung.de medien]
>>>[rss spiegel online]
>>>[rss telepolis]
>>>[rss astronews.com]
>>>[rss heise.de]
>>>[rss tagesschau.de]

| | 14. Juli 2005 2921 x gelesen Schlagwörter: abilon, rss

Waren diese Informationen hilfreich?

  • Currently 5.00/5
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Rating: 5.0/5(1 vote cast)

Artikel als Lesezeichen speichern:

Mister Wong del.icio.us Yahoo MyWeb Google Technorati Furl YiGG Taggle Folkd BlinkList Linkarena

Folgende Artikel könnten ebenfalls ihr Interesse wecken:


Internet: Suchanfragen mit „MyLastSearch“ archivieren (Windows, Freeware)

Suchanfragen an Google, MSN, Yahoo und ASK archivieren und durchsuchbar machen:MyLastSearch Immer mehr Menschen „Suchen“ im Internet, eine amerikanische Aktiengesellschaft konnte sich mit dem Verb „googeln“ gar im deutschen Duden verewigen. Mit der cleveren Freeware „MyLastSearch“ lassen sich Suchanfragen von mehreren Anbietern abspeichern und als Text- oder HTML-Dokument exportieren.

...mehr darüber! veröffentlicht am 22. Dezember 2007 in den Themengebieten Kommentare

Google: Suchinteressen mit „Google Insights for Search“ aufspüren

Google: Suchinteressen mit „Google Insights for Search“ aufspürenDie Marktmacht des amerikanischen Suchmaschinen-Primus ist in mancherlei Hinsicht bedenklich: Mit „Google Insights for Search“ (Beta) stellt Google neuerdings angehäufte Suchbegriff-Trends seit 2004 mit umfangreichen Filtermöglichkeiten ins Netz.

...mehr darüber! veröffentlicht am 14. August 2008 in den Themengebieten Kommentare

Lachen bis zum Abwinken: „ComiX“ (Beta, OpenSource)

Werbefreie Cartoons bis zum Abwinken: ComiXIm Internet existiert eine unübersichtliche Anzahl an Netzauftritten für gutgemachten Cartoon-Bilderstoff. Von „Garfield“ bis „Toles Tom“ bietet die englischsprachige OpenSource-Anwendung „ComiX“ unter Windows eine chronologische Übersicht, die täglich mit neuem Material aus dem Netz versorgt wird – und einem die umständliche Recherche per Browser erspart.

...mehr darüber! veröffentlicht am 19. Juli 2007 in den Themengebieten Kommentare

Leserkommentare

Artikel kommentieren