Praxis: Speichergefräßige Dateien mit „DriveSpacio“ visualisieren (Freeware, Windows XP/Vista)

Vor allem bei älteren PCs mit kleinen Festplatten können sich schnell Kapazitätsengpässe einstellen – mit Pablo Lascano’s Werkzeug „DriveSpacio“ sind die hungrigsten Datenhäppchen glücklicherweise schnell ausgemacht.

Speicherhungrige Dateien auf dem PC aufspüren: DriveSpacio

„DriveSpacio“ (aktuelle Version: 0.1.1) steht kostenfrei für Windows XP/Vista zur Verfügung und wird über eine herkömmliche Windows-Setup-Routine installiert, anschließend kann die Software unter „Alle Programme – DriveSpacio – DriveSpacio“ gestartet werden. Die Freeware besitzt eine englischsprachige Benutzeroberfläche, alternativ dazu kann Spanisch gewählt werden, eine deutschsprachige Version existiert zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht.

Speicherhungrige Dateien auf dem PC aufspüren: DriveSpacio

Speicherhungrige Dateien auf dem PC aufspüren: DriveSpacio

Das Startfenster von „DriveSpacio“ präsentiert zunächst die aktuellen Windows-Partitionen und stellt den freien Speicherplatz in einem Tortendiagramm dar. Im Reiter „Folders“ kann nun ein entsprechendes Verzeichnis eingelesen werden, die speicherhungrigsten Dateien werden wahlweise in einem Torten- oder Balkendiagramm präsentiert, bei der Speicheranzeige kann zwischen KB, MB und GB gewählt werden. Löschen lassen sich Dateien mit „DriveSpacio“ leider nicht, hierfür müssen entweder der Windows Explorer oder alternative Dateimanager wie der Total Commander oder der Unreal Commander bemüht werden.

Als Alternative zu „DriveSpacio“ bieten sich „WinDirStat“, „JDiskReport“, „Folder Size“, „SpaceMonger“ oder „SequoiaView“ an.

Download: DriveSpacio, Freeware, Windows XP/Vista, Installer, 948KB

Netzauftritt: drivespacio.f-sw.com

Kategorie im Netzverzeichnis: Aufräumen

Waren diese Informationen hilfreich?

  • Currently 2.67/5
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Rating: 2.7/5(3 votes cast)

Artikel als Lesezeichen speichern:

Mister Wong del.icio.us Yahoo MyWeb Google Technorati Furl YiGG Taggle Folkd BlinkList Linkarena

Folgende Artikel könnten ebenfalls ihr Interesse wecken:


Produktivität: Schneller Schreiben mit „LetMeType“ (GPL, Windows)

Flinke Schreibe: LetMeTypeEine flotte Schreibe ist nicht immer Sache des Zehnfinger-Tippsystems. Mit Carsten Clasohms exzellenter Open-Source-Anwendung „LetMeType“ steigert man die Schreibgeschwindigkeit auch ohne Volkshochschullehrgang um ein Vielfaches, insbesondere dann, wenn bestimmte Begriffe oft wiederholt werden.

...mehr darüber! veröffentlicht am 15. Juni 2008 in den Themengebieten Kommentare [1]

Augenschonende Nachtschicht

Philips AmbilightDer holländische Elektronikriese Philips macht es mit seiner Ambilight-Technologie für LCD-Fernseher vor: Die heimische Flimmerkiste wird dabei von verschiedenen Farb- und Lichteffekten umgeben, die laut Hersteller die Iris entspannen und so zu einer geringeren Augenbelastung führen sollen. Mit etwas Aufwand und technischem Geschick lässt sich dieses Funktionsprinzip auch auf moderne und leuchtstarke TFT-Bildschirme übertragen.

...mehr darüber! veröffentlicht am 29. August 2006 in den Themengebieten Kommentare

Office: Viewer für Microsoft Word, Excel & PowerPoint

Microsoft bietet zahlreiche Viewer zum kostenfreien Download an, um Office-Dateien auch ohne Installiertes Office begutachten zu können.Mit Microsofts neuer Office-2007-Familie sind neue Viewer notwendig, um Word, Excel oder PowerPoint-2007-Dateien auch ohne installiertes Büropaket des Redmonder Softwareriesen begutachten zu können. Die wichtigsten von ihnen sind im nachfolgenden Artikel aufgelistet.

...mehr darüber! veröffentlicht am 8. März 2008 in den Themengebieten Kommentare

Leserkommentare

  1. Mike

    Die Torten und Balken eignen sich nicht für solche Aufgabe. Fürs Aufräumen benutze ich seit Jahren SequoiaView. Mehr unter http://w3.win.tue.nl/nl/onderzoek/onderzoek_informatica/visualization/sequoiaview/

    BTW: Seltsam, den Kommentar ganz unten nach der Werbung zu platzieren.

    am 23 Mai 2008, 12:28.

  2. Danke für den Hinweiß. Einige Alternativen zu DriveSpacio, darunter auch SequoiaView, wurde im Artikel ja aufgezählt.

    am 23 Mai 2008, 20:12.

Artikel kommentieren