Praxis: Speichergefräßige Dateien mit „DriveSpacio“ visualisieren (Freeware, Windows XP/Vista)

Vor allem bei älteren PCs mit kleinen Festplatten können sich schnell Kapazitätsengpässe einstellen – mit Pablo Lascano’s Werkzeug „DriveSpacio“ sind die hungrigsten Datenhäppchen glücklicherweise schnell ausgemacht.

Speicherhungrige Dateien auf dem PC aufspüren: DriveSpacio

„DriveSpacio“ (aktuelle Version: 0.1.1) steht kostenfrei für Windows XP/Vista zur Verfügung und wird über eine herkömmliche Windows-Setup-Routine installiert, anschließend kann die Software unter „Alle Programme – DriveSpacio – DriveSpacio“ gestartet werden. Die Freeware besitzt eine englischsprachige Benutzeroberfläche, alternativ dazu kann Spanisch gewählt werden, eine deutschsprachige Version existiert zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht.

Speicherhungrige Dateien auf dem PC aufspüren: DriveSpacio

Speicherhungrige Dateien auf dem PC aufspüren: DriveSpacio

Das Startfenster von „DriveSpacio“ präsentiert zunächst die aktuellen Windows-Partitionen und stellt den freien Speicherplatz in einem Tortendiagramm dar. Im Reiter „Folders“ kann nun ein entsprechendes Verzeichnis eingelesen werden, die speicherhungrigsten Dateien werden wahlweise in einem Torten- oder Balkendiagramm präsentiert, bei der Speicheranzeige kann zwischen KB, MB und GB gewählt werden. Löschen lassen sich Dateien mit „DriveSpacio“ leider nicht, hierfür müssen entweder der Windows Explorer oder alternative Dateimanager wie der Total Commander oder der Unreal Commander bemüht werden.

Als Alternative zu „DriveSpacio“ bieten sich „WinDirStat“, „JDiskReport“, „Folder Size“, „SpaceMonger“ oder „SequoiaView“ an.

Download: DriveSpacio, Freeware, Windows XP/Vista, Installer, 948KB

Netzauftritt: drivespacio.f-sw.com

Kategorie im Netzverzeichnis: Aufräumen

Waren diese Informationen hilfreich?

  • Currently 2.67/5
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Rating: 2.7/5(3 votes cast)

Artikel als Lesezeichen speichern:

Mister Wong del.icio.us Yahoo MyWeb Google Technorati Furl YiGG Taggle Folkd BlinkList Linkarena

Folgende Artikel könnten ebenfalls ihr Interesse wecken:


Doppelte Dateien aufstöbern: „Duplicate Files Finder“ (Windows, Linux)

Doppelte Dateien ausfindig machen: Duplicate Files Finder (Open Source)Doppelte Downloads, doppelte Bilder, doppelter Datenmüll: Allzu schnell kann der Datendubletten-Überblick verloren gehen und wertvoller Speicherplatz – auch wenn dies in Anbetracht üppig ausgestatteter und preiswerter Festplatten weniger kritisch sein mag – belegt werden. Mit Matthias Boehm’s „Duplicate Files Finder“ (GPL) rückt man diesem Problem auf den Leib.

...mehr darüber! veröffentlicht am 23. April 2008 in den Themengebieten Kommentare

Schöner Schreiben: Retro-Tastatur mit Bauanleitung

Retro-Tastatur mit Bauanleitung: steampunkworkshop.comEine ausgediente IBM-Tastatur aus den 80er Jahren muss nicht zwangsläufig auf dem heimischen Dachboden verstauben: Der „Steampunk Keyboard Mod“ zeigt, wie man – etwas handwerkliches Geschick vorausgesetzt – aus vergilbter Plastik einen echten Hingucker für den Schreibtisch zaubert.

...mehr darüber! veröffentlicht am 2. Juni 2007 in den Themengebieten Kommentare [1]

Mobile Gigabyteboliden

Externe Festplatten ÜbersichtGroßer Festplattenspeicher reicht als Alleinstehendes Verkaufsargument für die Hersteller mobiler Speichermedien längst nicht mehr aus. Stattdessen versuchen die Anbieter, den Kunden mit kreativen und bunten Lösungen für ihre Produkte zu involvieren. Der nachfolgende Artikel stellt einige Exoten mit 3.5-Zoll Festplatten und externem Netzteil vor.

...mehr darüber! veröffentlicht am 3. September 2006 in den Themengebieten Kommentare

Leserkommentare

  1. Mike

    Die Torten und Balken eignen sich nicht für solche Aufgabe. Fürs Aufräumen benutze ich seit Jahren SequoiaView. Mehr unter http://w3.win.tue.nl/nl/onderzoek/onderzoek_informatica/visualization/sequoiaview/

    BTW: Seltsam, den Kommentar ganz unten nach der Werbung zu platzieren.

    am 23 Mai 2008, 13:28.

  2. Danke für den Hinweiß. Einige Alternativen zu DriveSpacio, darunter auch SequoiaView, wurde im Artikel ja aufgezählt.

    am 23 Mai 2008, 21:12.

Artikel kommentieren