Praxis: Musik im Zufallsmodus auf MP3-Sticks schaufeln – „Mix2Stix“ (Windows, GPL)

Kleine MP3-Sticks taugen als preiswerte Wechseldatenträger und mobile Audiobegleiter gleichermaßen. Mit Arvid Zimmermann’s „Mix2Stix“ lässt sich Musik zufällig und nach individuellen Vorgaben auf die Winzlinge verfrachten.

Mobile Musikunterhaltung:

„Mix2Stix“ (aktuelle Version: 1.1.4) wurde mit der plattformunabhängigen Sprache Java programmiert – unter Windows benötigt man dafür das Java Runtime Environment (JRE), welches hier zur Verfügung steht. Die Software muss nicht installiert werden: Einfach das entsprechende ZIP-Archiv herunterladen und „Mix2Stix“ im Zielverzeichnis („Mix2Stix.jar“) starten.

Mobile Musikunterhaltung: Mit

Die Programmoberfläche wirkt wohlgeordnet und übersichtlich. Um von Englisch auf Deutsch umzusteigen, im Menü „Language“ – „load language“ wählen und die Sprachdatei „deutsch.trn“ auswählen. Anschließend können Quellverzeichnis(e) und der Zielpfad angegeben werden. Dabei sind auch mehrere, jeweils mit einem Semikolon getrennte, Quellen möglich.

Mobile Musikunterhaltung: Sobald alle Einstellungen vorgenommen wurden, kann es per Klick auf den Button

Wer seinen MP3-Stick auch als Wechseldatenträger für musikfremde Daten verwendet, kann eine MByte-Zahl („MB maximal“) angeben, um den Datentransfer auf eine bestimmte Größe zu begrenzen. „Mix2Stix“ verfügt ferner über einen Dateifilter, der den Kopiervorgang auf bestimmte Dateitypen begrenzt (siehe Bild). Um die getätigten Einstellungen nicht jedes Mal neu eingeben zu müssen, lassen sich die Parameter auch speichern („Programm“ – „Einstellung speichern“), eine LOG-Datei (siehe Bild) gibt Auskunft über die getätigten Kopierprozesse.Im Test verrichtete das Werkzeug seine Dienste problemlos – und garantiert musikalische Abwechslung, zum Beispiel auf langweiligen Zugfahrten.

Mobile Musikunterhaltung:

Download: Mix2Stix, Windows, ZIP, 164 Kbytes

Netzauftritt: software.azett.com

Kategorie im Netzverzeichnis: Musikvorschlagsysteme

Waren diese Informationen hilfreich?

  • Currently 5.00/5
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Rating: 5.0/5(3 votes cast)

Artikel als Lesezeichen speichern:

Mister Wong del.icio.us Yahoo MyWeb Google Technorati Furl YiGG Taggle Folkd BlinkList Linkarena

Folgende Artikel könnten ebenfalls ihr Interesse wecken:


Desktop: Notizen und Aufgaben mit „Stickies“ verwalten (Windows XP/Vista, Freeware)

Praktische Freeware-Lösung, um Notizen auf dem Desktop abzuheften und im Netzwerk zu verteilen: StickiesDer Trend zu geräumigen und breiten Bildschirmdiagonalen bringt auf dem heimischen Desktop viel Freiraum. Mit „Stickies“ lässt sich dieser etwa für Notizen, To-Do-Listen und Aufgaben nutzen, die auch im Netzwerk verteilt werden können.

...mehr darüber! veröffentlicht am 28. Januar 2008 in den Themengebieten Kommentare

Desktop: Speicherhungrige Dateien mit „TreeSize Free“ ausfindig machen (Freeware, Windows)

Zeigt den Speicherverbrauch einzelner Verzeichnisse an: TreeSize FreeVor allem ältere Laptops mit kleineren Festplatten sind schnell gefüllt – besonders speicherintensive Verzeichnisse lassen sich mit „TreeSize Free“ zum Glück schnell aufspüren.

...mehr darüber! veröffentlicht am 14. Juni 2008 in den Themengebieten Kommentare

Desktop: Dienliche Analog-Uhr – „ClocX“ (Freeware, Windows)

Praktische Desktop-Uhr für Windows: ClocX (Freeware)Ein digitales Uhrenwerk für den heimischen Desktop mag praktisch sein, Bohdan Rylko’s Freeware „ClocX“ übertrifft die herkömmliche Windows-Uhr in Sachen Optik und Funktionsumfang jedoch um ein Vielfaches – zum Beispiel mit konfigurierbaren Alarm- und Erinnerungsfunktionen sowie zahlreichen visuellen Effekten.

...mehr darüber! veröffentlicht am 9. Oktober 2007 in den Themengebieten Kommentare [1]

Leserkommentare

  1. Salut und vielen Dank für den netten Artikel :)

    Wollte nur noch anmerken, daß Mix2Stix natürlich auch auf anderen Betriebssystemen als Windows läuft – Hauptsache, es ist eine Java-Laufzeitumgbung installiert.

    Viele Grüße,
    der Autor von Mix2Stix ;)

    am 8 November 2007, 15:32.

Artikel kommentieren