Praxis: Einheitliche Ansicht für alle Verzeichnisse im Windows Explorer

In Bezug auf die visuelle Darstellung einzelner Ordner führt der Windows Explorer ein seltsames Eigenleben: Die nervende Symbolansicht hier, die unpassende Miniaturansicht dort. Dabei ist es kein Problem, für alle Verzeichnisse eine einheitliche Darstellung zu erzwingen, wie die nachfolgende Anleitung verrät.

Die unterschiedliche Darstellung einzelner Ordner lässt sich unter Windows XP recht einfach abstellen.

Schritt 1: Explorer öffnen (egal welches Startverzeichnis), unter „Ansicht“ die gewünschte optische Darstellungsform (Miniaturansicht, Kacheln, Symbole, Liste, Details) auswählen, die später für alle Ordner angewendet werden soll.



Über die Ordneroptionen können alle Verzeichnisse je nach gewählter Ansicht gleichartig dargestellt werden

Schritt 2: Im Menü unter „Extras“ auf den Eintrag „Ordneroptionen…“ klicken.




Hier den Reiter

Schritt 3: Im neuen Fenster den Reiter „Ansicht“ auswählen




Button

Schritt 4: Im oberen Fenster auf den Button „Für alle übernehmen“ klicken




Das Bestätigungsfenster mit

Schritt 5: Nachricht mit „Ja“ bestätigen. Fertig. Alle Ordner werden nun – in diesem Beispiel – als detaillierte Liste angezeigt.

| | 8. Februar 2008 4889 x gelesen Schlagwörter: ordneransichten für alle verzeichnisse vereinheitlichen, tipp, windows, windows explorer

Waren diese Informationen hilfreich?

  • Currently 5.00/5
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Rating: 5.0/5(2 votes cast)

Artikel als Lesezeichen speichern:

Mister Wong del.icio.us Yahoo MyWeb Google Technorati Furl YiGG Taggle Folkd BlinkList Linkarena

Folgende Artikel könnten ebenfalls ihr Interesse wecken:


Praxis: Prozessortemperatur anzeigen und protokollieren

Core Temp: CPU-Temperatur auslesen und protokollierenVor allem übertaktete Prozessoren und High-End-CPUs neigen zu starker Wärmeentwicklung, auch wenn sich dieses Problem mit Intels Abkehr von der gefräßigen Netburst-Architektur und dem Trend zu eher stromsparenden Komponenten zumindest etwas entschärft hat. Die Freeware „Core Temp“ zeigt die Temperaturentwicklung an und protokolliert diese in einer Textdatei.

...mehr darüber! veröffentlicht am 24. April 2008 in den Themengebieten Kommentare

My Pictures 3D Screensaver: Privatpixel als virtuelle Bildschirmschoner-Galerie

Bildmaterial in Screensaver und iinteraktive Welten einbindenMit der rasant steigenden Verbreitung von Digitalkameras wächst auch der Bedarf an adäquaten Präsentationsmöglichkeiten für das heimische Pixelmaterial. So stellt die Freeware „My Pictures 3D Screensaver“ ein einfaches Werkzeug zur Verfügung, um einen virtuellen Foto-Rundgang als Bildschirmschoner zu gestalten – eine interessante Alternative zu „analogen“ Fotobüchern oder multimedialen Foto-DVD’s.

...mehr darüber! veröffentlicht am 7. Februar 2007 in den Themengebieten Kommentare

Testbericht: 24-Zoll-Widescreen-Monitor Samsung SyncMaster 245B

Testbericht: Samsung SyncMaster 245B Mit preisgünstigen TN-Panels bestückte Widescreen-LCDs machen den Einstieg in die 61-Zentimeter-Bildschirmklasse inzwischen auch für den kleinen Geldbeutel möglich – mit dem Samsung SyncMaster 245B bekommt man ein gut ausgestattetes Gerät für unter 400,- Euro, welches DVI und HDCP unterstützt.

...mehr darüber! veröffentlicht am 19. Februar 2008 in den Themengebieten Kommentare

Leserkommentare

Artikel kommentieren