Netzentdeckung: „WikiMindMap“ - Visualisiertes Wikipedia-Wissen

Die Wikipedia ist eine der beliebtesten Adressen im Internet, schon allein der deutschsprachige Ableger bietet mit über 600.000 Artikeln geballtes Wissen zu jedem nur erdenklichen Thema. Wer bei der Unmasse an Informationen nicht mehr durchblickt, kann sich auch grafisch durch Wikipedia-Inhalte zappen – WikiMindMap.org macht’s möglich.

Visuelles Wikipedia-Zapping: WikiMindMap

WikiMindMap unterstützt sieben verschiedensprachige Sprösslinge der Wikipedia, welche in einem Drop-Down-Feld (links) ausgewählt werden können. Danach gibt man in der Suchmaske einen entsprechenden Begriff (oder mehrere) ein, anschließend gibt die Internetseite eine Mindmap-ähnliche Visualisierung aus. Praktisch: Fährt man mit dem Mauszeiger über einzelne Punkte, werden in einer Art „Tooltipp-Vorschau“ kleine Textbausteine ausgegeben.

Link: wikimindmap.org (Felix Nyffenegger)

| | 10. Juli 2007 13799 x gelesen Schlagwörter: visualisieren, wikimindmap, wikipedia, wissen

Waren diese Informationen hilfreich?

  • Currently 5.00/5
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Rating: 5.0/5(2 votes cast)

Artikel als Lesezeichen speichern:

Mister Wong del.icio.us Yahoo MyWeb Google Technorati Furl YiGG Taggle Folkd BlinkList Linkarena

Folgende Artikel könnten ebenfalls ihr Interesse wecken:


Spezial: Die 20 besten Freeware- und Open-Source-Applikationen für Windows

Schwieriges Unterfangen: Die 20 besten Freeware- und Open-Source-Applikationen für Windows - Subjektive Auswahl von OVALNETS.deIn den letzten Jahren ist das Angebot an kostenfreien Softwarelösungen nahezu exponentiell angewachsen: Allein auf sourceforge.net finden sich über 160.000 verschiedene Software-Projekte, aber auch das heise Software-Verzeichnis ist inzwischen über 20.000 Einträge stark. Lässt sich bei einer solchen Vielfalt die Spreu vom Weizen überhaupt noch trennen?

...mehr darüber! veröffentlicht am 15. Januar 2008 in den Themengebieten Kommentare

Spieletipp-Klassiker: „SimCity“ (Windows, Linux)

SimCity - legendäre Wirtschaftssimulation wieder zum Leben erweckenBis heute hat „SimCity“ nichts an seiner Faszination verloren: Mit insgesamt fünf verschiedenen Ablegern und zahlreichen Portierungen seit der ersten Veröffentlichung anno 1989 hat sich die Kultsimulation auf dem internationalen Spielemarkt etabliert. Der nachfolgende Artikel zeigt, wie man das Spiel mit aktuellen Betriebssystemen zum Laufen bekommt und stellt den freien SimCity-2000-Klon „Lincity“ vor.

...mehr darüber! veröffentlicht am 26. November 2007 in den Themengebieten Kommentare

Desktop: Durchstarten mit „nDroid“ (Freeware, Windows)

Suche statt Windows-Startmenü: nDroidProgrammstarter und Dateifinder sind praktisch: Statt sich durch Explorer-Verzeichnisstrukturen oder das Windows-Startmenü zu hangeln erreicht man sein Ziel dabei über eine Suchmaske. „nDroid“ hat aber auch noch einiges mehr auf Lager.

...mehr darüber! veröffentlicht am 28. Mai 2008 in den Themengebieten Kommentare

Leserkommentare

Artikel kommentieren