Netzentdeckung: „WikiMindMap“ - Visualisiertes Wikipedia-Wissen

Die Wikipedia ist eine der beliebtesten Adressen im Internet, schon allein der deutschsprachige Ableger bietet mit über 600.000 Artikeln geballtes Wissen zu jedem nur erdenklichen Thema. Wer bei der Unmasse an Informationen nicht mehr durchblickt, kann sich auch grafisch durch Wikipedia-Inhalte zappen – WikiMindMap.org macht’s möglich.

Visuelles Wikipedia-Zapping: WikiMindMap

WikiMindMap unterstützt sieben verschiedensprachige Sprösslinge der Wikipedia, welche in einem Drop-Down-Feld (links) ausgewählt werden können. Danach gibt man in der Suchmaske einen entsprechenden Begriff (oder mehrere) ein, anschließend gibt die Internetseite eine Mindmap-ähnliche Visualisierung aus. Praktisch: Fährt man mit dem Mauszeiger über einzelne Punkte, werden in einer Art „Tooltipp-Vorschau“ kleine Textbausteine ausgegeben.

Link: wikimindmap.org (Felix Nyffenegger)

| | 10. Juli 2007 13703 x gelesen Schlagwörter: visualisieren, wikimindmap, wikipedia, wissen

Waren diese Informationen hilfreich?

  • Currently 5.00/5
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Rating: 5.0/5(2 votes cast)

Artikel als Lesezeichen speichern:

Mister Wong del.icio.us Yahoo MyWeb Google Technorati Furl YiGG Taggle Folkd BlinkList Linkarena

Folgende Artikel könnten ebenfalls ihr Interesse wecken:


Lachen bis zum Abwinken: „ComiX“ (Beta, OpenSource)

Werbefreie Cartoons bis zum Abwinken: ComiXIm Internet existiert eine unübersichtliche Anzahl an Netzauftritten für gutgemachten Cartoon-Bilderstoff. Von „Garfield“ bis „Toles Tom“ bietet die englischsprachige OpenSource-Anwendung „ComiX“ unter Windows eine chronologische Übersicht, die täglich mit neuem Material aus dem Netz versorgt wird – und einem die umständliche Recherche per Browser erspart.

...mehr darüber! veröffentlicht am 19. Juli 2007 in den Themengebieten Kommentare

Musiktipp: „LoveMusic HateRacism“ (kostenfreie Doppel-CD)

Musik für eine gute Sache: LoveMusic HateRacism - 35 Songs zum kostenfreien DownloadWenn sich bekannte Indie-Rocker wie Bloc Party, Hard-Fi oder Maximo Park zusammenschließen, um im Internet ein kostenfreies Doppelalbum zu veröffentlichen, hat das seinen Grund: „LoveMusic HateRacism“ – Musik für eine gute Sache.

...mehr darüber! veröffentlicht am 22. November 2007 in den Themengebieten Kommentare

Schreiben ohne Firlefanz: „Q10“ (Freeware, Windows)

Schlichter Editor mit dunklem Hintergrund für entspanntes SchreibenModerne Software-Schreibstuben wie Word oder Writer (OpenOffice) sind mit Funktionen und Schaltflächen geradezu übersättigt. Joaquín Bernal’s kleiner Editor Q10 möchte im Gegensatz dazu mit anderen Werten – nämlich seiner schlichten und augenfreundlichen Oberfläche – punkten und die Konzentration auf das Wesentliche lenken.

...mehr darüber! veröffentlicht am 7. Januar 2008 in den Themengebieten Kommentare [1]

Leserkommentare

Artikel kommentieren