Musikverwaltung: Foobar2000 bringt vereinfachte Interface-Gestaltung (Windows)

Foobar2000 ist das wohl mächtigste freie Werkzeug, um die heimische Musiksammlung am PC zu verwalten, der hohe Einarbeitungsaufwand wirkt jedoch auf den einen oder anderen Nutzer mitunter abschreckend. Version 0.9.5.3 bietet deutliche Verbesserungen, etwa einen Vorlage-Assistenten zum Einrichten der Benutzeroberfläche.

Foobar2000: Bequemere Gestaltung der Benutzeroberfläche per Quick-Setup.

Foobar2000: Flexible Oberfläche, Cover-Anzeige, mehrere Playlisten über Tabs, Tagging-Werkzeug, Medienverwaltung.


Für manche ist es die eierlegende Wollmilchsau schlechthin: Foobar2000 bietet mit seinem integrierten Tagging-Werkzeug, der Medienbibliothek, einer Benutzeroberfläche, die über die Erweiterung Panels UI individuell arrangiert werden kann, Replay-Gain-Unterstützung, Tabbed-Playlisten und den zahlreichen Erweiterungen ein Potenzial, an das selbst etablierte Größen wie Winamp nur schwer heranreichen. Die aktuelle Version 0.9.5.3 ermöglicht es inzwischen, die Oberfläche und Farbauswahl bequem über Vorlagen einzurichten.

Foobar2000 bietet jetzt auch eine Verwaltung so genannter Themes

Im Menü unter „File – Preferences“ lässt sich über den Button „Quick Setup“ die Benutzeroberfläche von foobar2000 individuell einrichten.


Foobar2000: Seitenaufteilung, Farbgestaltung und Layout der Wiedergabeliste über Vorlagen individuell zusammenstellen.

Im Bereich „Main Layout“ kann eine Grobstruktur gewählt werden, außerdem stehen verschiedene Farbvorgaben (Colors) bereit, die Wiedergabelisten gewinnen mit „Group by Album“ ebenfalls an Übersicht.


Gleichfalls interessant ist Frank Bickings Erweiterung „Facets“ vom deutschen Szene-Forum audiohq.de, welches Foobar2000 neben einer Suchleiste auch drei weitere Spalten für Genre, Interpret und Album spendiert.

Erweiterung Facets: Übersicht bei umfangreichen Musiksammlungen.

foobar2000 im Zusammenspiel mit der Erweiterung Facets.


Netzauftritt & Download: foobar2000.org

Kategorie im Netzverzeichnis: Wiedergabe-Software mit Medienverwaltung

| | 10. Juni 2008 8939 x gelesen Schlagwörter: facets, foobar 2000 themes, foobar2000, freeware, panels ui

Waren diese Informationen hilfreich?

  • Currently 5.00/5
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Rating: 5.0/5(3 votes cast)

Artikel als Lesezeichen speichern:

Mister Wong del.icio.us Yahoo MyWeb Google Technorati Furl YiGG Taggle Folkd BlinkList Linkarena

Folgende Artikel könnten ebenfalls ihr Interesse wecken:


„Frets on Fire“ – klimperndes Gitarrenspektakel

Frets on FireDas eine handelsübliche PC-Tastatur ihre Existenzberechtigung nicht nur durch das lethargische Einstampfen von Wörtern, Tastenkombinationen oder URLs verdient, beweist das kreative Karaoke-Spiel „Frets on Fire“. Mit der kostenfreien Software funktioniert man das heimische Tastenwerk kurzerhand in eine – stark vereinfachte – E-Gitarre um.

...mehr darüber! veröffentlicht am 20. Dezember 2006 in den Themengebieten Kommentare

Praxis: Musik im Zufallsmodus auf MP3-Sticks schaufeln – „Mix2Stix“ (Windows, GPL)

Mobile Musikunterhaltung: Kleine MP3-Sticks taugen als preiswerte Wechseldatenträger und mobile Audiobegleiter gleichermaßen. Mit Arvid Zimmermann’s „Mix2Stix“ lässt sich Musik zufällig und nach individuellen Vorgaben auf die Winzlinge verfrachten.

...mehr darüber! veröffentlicht am 3. November 2007 in den Themengebieten Kommentare [1]

Musiktipp: Nine Inch Nails – „The Slip“ (Creative Commons)

Nine Inch Nails verschenkt Studio-Album The SlipSchon im März diesen Jahres sorgte Trent Reznor’s Musikprojekt „Nine Inch Nails“ für Aufsehen, als er mit „Ghosts I-IV“ einige seiner experimentelle „Umtriebigkeiten“ zum kostenfreien Download im Internet bereitstellte, nun folgt der nächste Paukenschlag gegen vermeintlich etablierte Geschäftsmodelle der Musikindustrie: NIN verschenkt das Studioalbum „The Slip“.

...mehr darüber! veröffentlicht am 6. Mai 2008 in den Themengebieten Kommentare

Leserkommentare

Artikel kommentieren