Musiktipp-Spezial: Weihnachtliche Klänge unterm Tannenbaum

Die intensivierte Medienpräsenz von Wham!’s „Last Chrismas“ ist ein unmissverständliches Anzeichen: Weihnachen steht vor der Tür. Für die passende akustische Untermalung der Adventszeit hat das Netz eine Menge zu bieten – der nachfolgende Artikel stellt einige kostenfreie Fundstücke vor.

Weihnachtliche Klänge unterm Tannenbaum: Eine kleine Auswahl an kostenfreien Advents-Musikstücken im Netz. Bildquelle: aboutpixel.de / Advent, Advent, ... © Rau Dominik Weihnachtliche Klänge unterm Tannenbaum - Vorleser.net überzeugt mit Märchen, Gedichten und Weihnachtsgeschichten

Vorleser.net stellt zahlreiche Märchen, Gedichte und Weihnachtsgeschichten als MP3-Dateien zum Download zur Verfügung. Das Material reicht von „Die Weihnachtswiese“ (Gerdt von Bassewitz) über „Nussknacker und Mausekönig“ bis hin zu Rainer Maria Rilkes „Wunderweiße Nächte“.

Netzauftritt: vorleser.net

Weihnachtliche Klänge unterm Tannenbaum - Herbert-fritz.de bietet die bekanntesten Weihnachtslieder im Midi-Format an

Klassische Weihnachtslieder im Midi-Format gibt es auf herbert-fritz.de zu bewundern, wobei der Schwerpunkt auf Orgelmusik liegt. Das umfangreiche Angebot bietet von „Alle Jahre wieder“ bis zum Klassiker „Stille Nacht, heilige Nacht“ eine gut sortierte Auswahl, welche neben den eigentlichen Midi-Dateien auch Liedertexte und Noten zum gemeinsamen Musizieren zur Verfügung stellt.

Netzauftritt: herbert-fritz.de (links auf „Weihnachten“ klicken)

Weihnachtliche Klänge unterm Tannenbaum - Feels like Christmas - Weihnachtsmusik aus dem angelsächsischen Sprachraum

Wer Weihnachten unbedingt mit englischsprachiger Musik verbringen möchte, findet auf feelslikechristmas.com einige instrumentale Stücke. Eine Linksammlung mit 235 Weihnachtsliedern unter der Creative-Commons-Lizenz stellt Uwe Hermann auf seinem Internetauftritt zur Verfügung, auch hier liegt der sprachliche Schwerpunkt im angelsächsischen Bereich.

Netzauftritt: feelslikechristmas.com

Netzauftritt: hermann-uwe.de

Eine Suche im englischsprachigen Internetauftritt archive.org bringt zahlreiche LIVE-Stücke zu Tage, wobei das musikalische Spektrum von instrumentaler Musik bis hin zu Punk-Rock reicht. Ob letzteres zum Thema des Artikels passt, bleibt allerdings fraglich.

Netzauftritt: archive.org

| | 14. Dezember 2007 5521 x gelesen Schlagwörter: kostenfreie weihnachtsmusik, märchen gedichte und geschichten für das weihnachtsfest, weihnachtslieder im midi-format

Waren diese Informationen hilfreich?

  • Currently 5.00/5
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Rating: 5.0/5(1 vote cast)

Artikel als Lesezeichen speichern:

Mister Wong del.icio.us Yahoo MyWeb Google Technorati Furl YiGG Taggle Folkd BlinkList Linkarena

Folgende Artikel könnten ebenfalls ihr Interesse wecken:


Musiktipp: Kostenfreie MP3s von „Sigur Rós“

Kostenfreie MP3s von Sigur RósDie aus Island stammende Band Sigur Rós hat sich mit ihrem melancholischen Post-Rock-Stil nicht nur im hohen Norden, sondern auch international einen Namen gemacht. Einige Titel, teilweise auch unveröffentlichte LIVE-Aufnahmen, finden sich auf dem englischsprachigen Internetauftritt der Band.

...mehr darüber! veröffentlicht am 3. Juli 2007 in den Themengebieten Kommentare

Netzentdeckung: Auch ein Laptop-Rücken kann entzücken (Skin-Art.de)

Pimp your Laptop: Klebefolien von Skin-Art.deDer Internetauftritt von Skin-Art.de hält in seinem Shop eine (noch) recht begrenzte Anzahl an schicken Design-Klebefolien für die Rückseite von Laptop-Bildschirmen bereit. Die laut Hersteller UV- und Hitzebeständigen Materialien sollen dabei auch als Kratzerschutz fungieren und sich rückstandslos Entfernen lassen.

...mehr darüber! veröffentlicht am 24. August 2007 in den Themengebieten Kommentare [1]

Firefox: „GooglePreview“ – Suchrecherche mit Vorschaubildern

Miniaturansichten bei der Suchrecherche im Browser abzeigen: GooglePreview macht's möglichMit einem Plugin, welches neben Mozilla Firefox auch für den Internet Explorer zur Verfügung steht, lassen sich kleine Website-Miniaturansichten bei der Onlinesuche über Google oder Yahoo! einbinden.

...mehr darüber! veröffentlicht am 30. Januar 2008 in den Themengebieten Kommentare

Leserkommentare

Artikel kommentieren