Musiktipp: Nine Inch Nails Open Source Remixes (MP3)

Trent Reznor, charismatischer Frontsänger der Industrial-Rock-Band „Nine Inch Nails” , ist für ungewöhnliche Aktionen bekannt. Erst kürzlich forderte er sein Publikum während eines Live-Konzerts in Sydney auf, Musik zu „stehlen“. Ganz so weit muss man dann aber doch nicht gehen – auf der Band-Website stehen 21 MP3-Remixes bekannter Lieder zum kostenfreien Download zur Verfügung.

Typisch Trent Raznor: 21 MP3-Remixe der Band Nine Inch Nails stehen kostenfrei zum Download zur Verfügung und können mit  hohen Bitraten überzeugen

Alle MP3s besitzen eine ausgesprochen gute Audio-Qualität – angesichts von Bitraten zwischen 160 und 320 kpbs ist das nicht weiter verwunderlich. Zusätzlich steht ein entsprechendes CD-Cover als JPG oder TIF-Variante zum Download bereit.

Download/Netzauftritt: 9inchnails.com/remixes

Kategorie im Netzverzeichnis: Kostenfreie Musiksammlungen

| | 29. Oktober 2007 3744 x gelesen Schlagwörter: download, mp3, musiktipp, nine inch nails, remixes

Waren diese Informationen hilfreich?

  • Currently 5.00/5
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Rating: 5.0/5(1 vote cast)

Artikel als Lesezeichen speichern:

Mister Wong del.icio.us Yahoo MyWeb Google Technorati Furl YiGG Taggle Folkd BlinkList Linkarena

Folgende Artikel könnten ebenfalls ihr Interesse wecken:


Spieletipp: ORF-Ski Challenge 2008 (Windows, Freeware)

Rasante Abfahrt: ORF-Ski Challenge 2008 (Freeware)Im echten Leben nicht immer amüsant, am heimischen PC hingegen gefahrenfrei: Wer als Pistenschreck gerne auf halsbrecherischer Art und Weise einen steilen Berghang bezwingen möchte, ist bei der „ORF-Ski Challenge 2008“ gut aufgehoben.

...mehr darüber! veröffentlicht am 9. Dezember 2007 in den Themengebieten Kommentare

Schicker Bildschirmschoner mit kreativer Zeitansage: „DROPCLOCK“ (Windows, Mac OS X)

DROPCLOCK: Ein besonderer Bildschirmschoner für Windows XP / Vista und Mac OS XAuch wenn ungezählte Bildschirmschoner, neudeutsch auch als „Screensaver“ bezeichnet, für Windows zur Verfügung stehen, so ist „DROPCLOCK“ doch aus allerlei Blickwinkel etwas Besonderes – das fängt schon bei seiner stattlichen Größe von immerhin 136 MByte an.

...mehr darüber! veröffentlicht am 4. April 2008 in den Themengebieten Kommentare

Desktop: Durchstarten mit „nDroid“ (Freeware, Windows)

Suche statt Windows-Startmenü: nDroidProgrammstarter und Dateifinder sind praktisch: Statt sich durch Explorer-Verzeichnisstrukturen oder das Windows-Startmenü zu hangeln erreicht man sein Ziel dabei über eine Suchmaske. „nDroid“ hat aber auch noch einiges mehr auf Lager.

...mehr darüber! veröffentlicht am 28. Mai 2008 in den Themengebieten Kommentare

Leserkommentare

Artikel kommentieren