Musiktipp: „LoveMusic HateRacism“ (kostenfreie Doppel-CD)

Wenn sich bekannte Indie-Rocker wie Bloc Party, Hard-Fi oder Maximo Park zusammenschließen, um im Internet ein kostenfreies Doppelalbum zu veröffentlichen, hat das seinen Grund: „LoveMusic HateRacism“ – Musik für eine gute Sache.

LoveMusic HateRacism - kostenfreies Doppel-Album mit Rockgrößen wie Bloc Party, Hard-Fi oder Maximo Park für eine gute Sache: Toleranz und Vielfalt

Die vom englischen Fachblatt NME Magazin unterstützte Initiative bietet auf zwei CDs insgesamt 35 abwechslungsreiche MP3-Songs, die mit einer Codierung von 192 Kbps auch qualitativ überzeugen können. Ferner stehen zwei CD-Cover (PDF) zur Verfügung, falls man das Material auf CD bannen und im heimischen CD-Regal präsentieren möchte. Einziger Wermutstropfen: Jede CD besteht aus nur einer einzelnen MP3-Datei.

Download: nme.com/lovemusichateracismdownload

| | 22. November 2007 3012 x gelesen Schlagwörter: b, kostenfreie mp3, lovemusic hateracism, netzentdeckung, sampler

Waren diese Informationen hilfreich?

  • Currently 5.00/5
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Rating: 5.0/5(1 vote cast)

Artikel als Lesezeichen speichern:

Mister Wong del.icio.us Yahoo MyWeb Google Technorati Furl YiGG Taggle Folkd BlinkList Linkarena

Folgende Artikel könnten ebenfalls ihr Interesse wecken:


Musiktipp: „Ghosts I-IV“ – Studioalbum von Nine Inch Nails (Creative Commons)

Trent Reznor veröffentlicht sein neues Studioalbum Ghosts I-IV unter einer Creative-Commons-LizenzMit der neuen LP „Ghosts I-IV“ stellt Trent Reznor sein Musikprojekt „Nine Inch Nails“ auf Selbstvermarktung um, bei der das Internet und DRM-freie Technik – ähnlich wie beim Radiohead-Album „In Rainbows“ – eine zentrale Rolle spielen. Alle Songs werden unter einer Creative-Commons-Lizenz veröffentlicht.

...mehr darüber! veröffentlicht am 6. März 2008 in den Themengebieten Kommentare

Musiktipp: Klassische MP3s von A-Z

Klassische Musik bis zum Abwinken: Classic CatEntgegen der landläufigen Meinung ist klassische Musik beliebter als man annehmen möchte: Allein 2006 stieg der Absatz laut IFPI um sechs Prozent. Bei knappen Haushaltsbudget empfiehlt sich ein Blick auf das erschöpfende Klassik-Reservoir von „Classic Cat“.

...mehr darüber! veröffentlicht am 21. Juni 2007 in den Themengebieten Kommentare

Amarok unter Windows

Amarok unter Windows installierenDie Musikverwaltungs- und Abspiellösung „Amarok“ genießt unter Linux-Anwendern einen ausgesprochen guten Ruf – nicht ohne Grund, denn „Killer-Features“ wie die gelungene Wikipedia-Integration, übersichtliche Tabellenstrukturierung mit Cover-Anzeige und weitere Helferlein im Detail blieben Nutzern der Gate’schen Betriebssystem-Produktfamilie bisher vorenthalten. Eine einfache Möglichkeit, die Software trotzdem unter Windows zum Laufen zu bekommen, zeigt der nachfolgende Artikel auf.

...mehr darüber! veröffentlicht am 11. Oktober 2006 in den Themengebieten Kommentare [2]

Leserkommentare

Artikel kommentieren