Mozilla Firefox: Lesezeichen-Verwaltung mit 3D-Slideeffekt

Mit dem windigen Fuchs lassen sich Lesezeichen nicht nur sortieren: Mit dem passenden Plugin gelingt sogar ein optisch an iTunes angelehnter 3D-Slide-Vorschaueffekt, der eine raschere Orientierung erlauben möchte.

Bookmark Previews: Kopiert Vorschaubilder für die eigene Lesezeichen-Sammlung aus dem Netz und präsentiert sie in einer an iTunes angelehnten 3D-Slide-Ansicht.

Bookmark-Manager mit 3D-Slideeffekt-Vorschau: „Bookmark Previews“

„Bookmark Previews“ (aktuelle Version 0.5.5) läuft als Erweiterung für Mozilla Firefox 2.0.x.x. und mit der Beta-Version 3.0b5. Nach der Installation kopiert das Plugin auf Wunsch alle Vorschaubilder in einem Rutsch aus dem Netz herunter, die für die eigene Bookmark-Sammlung notwendig sind, ansonsten werden diese nur beim Abruf eines Lesezeichens erstellt. Bei sehr umfangreichen Lesezeichen-Sammlungen ist die Erweiterung aufgrund mangelnder Performance nur bedingt empfehlenswert, zum Ausprobieren lädt „Bookmark Previews“ aber dennoch ein.

Netzauftritt & Download: addons.mozilla.org

Kategorie im Netzverzeichnis: Firefox-Erweiterungen

| | 9. Mai 2008 6169 x gelesen Schlagwörter: 3d-slideeffekt für firefox lesezeichenverwaltung, bookmark vorschau, mozilla firefox, open source

Waren diese Informationen hilfreich?

  • Currently 4.00/5
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Rating: 4.0/5(3 votes cast)

Artikel als Lesezeichen speichern:

Mister Wong del.icio.us Yahoo MyWeb Google Technorati Furl YiGG Taggle Folkd BlinkList Linkarena

Folgende Artikel könnten ebenfalls ihr Interesse wecken:


Internet Explorer 7 Beta 2 im Test

Viel Zeit hat sich Software-Primus Microsoft bei der Entwicklung der nunmehr siebenten Version seines beliebten Browser gelassen – möglicherweise zuviel, denn der Marktanteil ist innerhalb von zwei Jahren von ehemals über 90 auf nunmehr etwas über 80 Prozent zurückgegangen. Laut Stichprobe von Xitimonitor.com im Januar 2006 ist der Anteil des größten Konkurrenten, Mozilla Firefox, in Europa auf durchschnittlich über 20 Prozent, in Deutschland sogar auf 30 Prozent gestiegen – bei heise.de haben sich die Kräfteverhältnisse mit einem Marktanteil von über 40 (Mozilla Firefox) respektive 30 Prozent (Internet Explorer) inzwischen umgekehrt.

...mehr darüber! veröffentlicht am 25. Februar 2006 in den Themengebieten Kommentare

Webseiten verfremden mit „rendr 2“

Webseiten mit rendr2 verfremdenDer Browser-Editor „rendr2“ weiß zwar weniger als ausgefeilte Formatierungshilfe zu überzeugen, doch mit seiner Änderungsvorschau in Echtzeit kann man kniffeligen Layoutproblemen schnell auf die Schliche kommen. Auch für HTML- und CSS Anfänger lohnt ein Blick über den Tellerrand, da die Auswirkungen der Eingriffe im Code direkt angezeigt werden.

...mehr darüber! veröffentlicht am 25. August 2006 in den Themengebieten Kommentare

Wikipedia als Offline-Enzyklopädie: „WikiTaxi“ (Freeware, Windows)

Offline Wikipedia: WikiTaxi machts möglichNicht immer und überall kann jeder über einen Internetzugang verfügen, nicht immer und überall stehen damit die umfangreichen Inhalte der Wikipedia bereit. Eine einfache Offline-Wikipedia ist mit Ralf Junkers „WikiTaxi“ zum Glück schnell realisiert und sogar „stickwarefähig“.

...mehr darüber! veröffentlicht am 15. Mai 2008 in den Themengebieten Kommentare [1]

Leserkommentare

Artikel kommentieren