Mausklick-Zahlenspielerei

Die „Maus“ – damit ist hier im Übrigen weder der Nager noch die beliebte Kinderserie gemeint – ist seit dem Siegeszug grafischer Benutzeroberflächen wohl von keinem PC-Arbeitsplatz mehr wegzudenken: Unzählige Mausklicks, Doppelklicks oder Rechtsklicks werden tagtäglich von Millionen Anwendern getätigt. Wie schön wäre da eine aufschlussreiche Statistik über das persönliche „Klickverhalten“?

Der von Sven Bader entwickelte „Mousometer“ hilft einem bei der entsprechenden „Klick-Analyse“. Die Freeware zählt dabei nicht nur die getätigten Mausklicks, sondern ermittelt gleichzeitig auch die (Höchst)Geschwindigkeit und die zurückgelegte Strecke.

Mausklicks zählen mit

Überdies wurde aufmerksamerweise an eine Angabe in Erdumrundungen gedacht. Um einen möglichst genauen Wert der „Mauskilometer“ zu ergründen, lässt sich die Bildschirmgröße per Klick auf den „Häkchen-Button“ einstellen. Auf Wunsch startet die Software außerdem automatisch mit Windows, Daten lassen sich in einer INI-Datei abspeichern.

Fazit: „Mousometer“ kann zwar keine Auskünfte über die „Produktivität“ einzelner Klicks geben, interessant ist es dennoch allemal, welche Schwerstarbeit das Eingabegerät „Maus“ beständig verrichten muss.

| | 6. September 2006 4929 x gelesen Schlagwörter: freeware, klickstatistik, mauskilometer, mausklicks, mousometer

Waren diese Informationen hilfreich?

  • Currently 5.00/5
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Rating: 5.0/5(2 votes cast)

Artikel als Lesezeichen speichern:

Mister Wong del.icio.us Yahoo MyWeb Google Technorati Furl YiGG Taggle Folkd BlinkList Linkarena

Folgende Artikel könnten ebenfalls ihr Interesse wecken:


Beta: Klappe, die Dritte! Mozilla Firefox (Linux, Mac OS X, Windows)

Mozilla Firefox: Erste Beta von Version 3.0 steht nun zum Download bereitAuch wenn er etwas verschwenderisch mit den heimischen Systemressourcen – im Vergleich zu Opera – umgeht: Mozilla Firefox hat sich zu einer festen Größe im Webbrowser-Markt und hinter Microsofts Internet Explorer klar auf dem zweiten Platz etabliert. Die erste Beta der „dritten Generation“ bietet unter anderem eine aufpolierte Lesezeichenverwaltung und möchte mit verbesserter Sicherheit punkten.

...mehr darüber! veröffentlicht am 20. November 2007 in den Themengebieten Kommentare

Mobiles Audio-Multitalent: MortPlayer (Freeware, Pocket PC)

MP3-Player mit ausgeklügelter MP3-Weckfunktion für den Pocket PC: MortPlayerDie meisten Smartphones und PDAs auf Pocket-PC-Basis besitzen mit dem Windows Media Player bereits im Auslieferzustand die Möglichkeit, Musikdateien abzuspielen, doch der Funktionsumfang lässt dabei oft zu wünschen übrig. Als clevere Alternative kann hierbei der „MortPlayer“ von Mirko Schenk fungieren, der neben MP3s auch Ogg Vorbis unterstützt und mit nützlichen Gimmicks wie MP3-Wecker, Equalizer, Lesezeichen und großzügig dimensionierten Buttons zur „handlichen“ Bedienung aufwartet.

...mehr darüber! veröffentlicht am 14. August 2007 in den Themengebieten Kommentare

Bildrauschen ade - Helicon Noise Filter

Wenngleich modernste Technik in aktuellen Digital-Kameras Einzug gehalten hat, gibt es nichtsdestotrotz immer noch Probleme mit dem allgegenwärtigen Bildrauschen, dass sich insbesondere bei schlechten Lichtverhältnissen als eine Art “Streuselkuchen” auf dunklen beziehungsweise blauen Hintergründen offenbart – und auch das schönste Motiv ruinieren kann. Die Ursache liegt in der immer größer werdenden Packungsdichte der Pixel bei gleich bleibender Sensorfläche und ist so speziell bei sehr kompakten Kameras jenseits der 5 Megapixel problematisch.

...mehr darüber! veröffentlicht am 21. Juli 2005 in den Themengebieten Kommentare

Leserkommentare

Artikel kommentieren