Lesezeichen mit Firefox und „Google Browser Sync“ abgleichen

Wer Mozilla Firefox auf unterschiedlichen Computern nutzt, beispielsweise in heimischen Gefilden per Klapprechner und beruflich mit Desktop-Power, wäre über einen automatischen Abgleich der neudeutsch als „Bookmarks“ bezeichneten Lesezeichen sicherlich glücklich. Mit dem Plugin „Google Browser Sync“ lassen sich aber nicht nur Lesezeichen, sondern auch Verlauf, Tableisten, Fenster und – solange man „Datenkrake Google“ vertraut – sogar Passwörter und Cookies verschlüsselt über das Internet in Einklang bringen.

Zu den technischen Details der verschlüsselten Datenübertragung selbst hält sich Google mehr oder weniger bedeckt, in der zum Plugin zugehörigen englischsprachigen FAQ heißt es dazu lapidar:

„By encrypting your information, it will be transmitted to and stored on Google’s servers in a format that is nearly impossible to interpret without the PIN. That means that without the PIN, no one, not even Google, will be able to read your data. Therefore, it’s important to choose a good PIN (at least 8 characters including both numbers and letters) that’s hard to guess and to keep your PIN safe. Note that encrypting all of your browser settings may affect the performance of Google Browser Sync and Firefox.“

Glücklicherweise lässt sich während der Installation (Wichtig: Setup-Typ Advanced) einzeln auswählen, welche Informationen an den Google-Server übertragen werden sollen und zumindest die Synchronisation der Lesezeichen und Tab-Leisten scheint sicherheitstechnisch weniger bedenklich. Nachdem man das entsprechende Plugin installiert hat, muss Mozilla Firefox neu gestartet werden, anschließend führt ein Dialogfenster durch die einzelnen Setup-Schritte. Die Daten werden mit einem frei bestimmbaren PIN geschützt, der entsprechend „komplex“ gewählt werden sollte – auf persönliche Begriffe, einfache Namen, Verben, Substantive, Geburtsdaten oder Tastenfolgen sollte man hier tunlichst verzichten. Besser ist eine möglichst ungewöhnliche Mischung aus normalen Buchstaben, Ziffern und Sonderzeichen mit insgesamt mindestens 8 Stellen.

Firefox Bookmarks mit unterschiedlichen PCs abgleichen: Firefox Bookmarks mit unterschiedlichen PCs abgleichen: Firefox Bookmarks mit unterschiedlichen PCs abgleichen:

Nach der Erstinstallation muss das Plugin auch auf sämtlichen anderen Rechnern, die synchronisiert werden sollen, installiert werden. Der Abgleich führt außerdem dazu, das Mozilla Firefox etwas langsamer als gewöhnlich startet. Vorrausetzung ist die Versionsnummer 1.5 des beliebten Browser.

Firefox Bookmarks mit unterschiedlichen PCs abgleichen:

Fazit: Wer auf mehreren Rechenknechten mit Mozilla Firefox arbeitet, kann mit „Google Browser Sync“ viel Zeit sparen. Der automatische Abgleich von Lesezeichen erscheint sinnvoll, bei Passwörtern und Cookies ist das gewonnene Zeitersparnis jedoch mit Vorsicht zu genießen – denn selbst die beste Verschlüsselung ist nur so gut wie die gewählte PIN.

| | 12. Oktober 2006 11207 x gelesen Schlagwörter: bookmarks mit firefox synchronisieren, firefox, google, lesezeichen

Waren diese Informationen hilfreich?

  • Currently 3.00/5
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Rating: 3.0/5(5 votes cast)

Artikel als Lesezeichen speichern:

Mister Wong del.icio.us Yahoo MyWeb Google Technorati Furl YiGG Taggle Folkd BlinkList Linkarena

Folgende Artikel könnten ebenfalls ihr Interesse wecken:


„Pimp my Firefox“

Pimp my FirefoxMit über 200 Millionen heruntergeladenen Kopien seit der offiziellen Veröffentlichung im November 2004 ist Mozilla’s Webbrowser „Firefox“ eine der attraktivsten Open-Source-Lösungen. Mit etwas Handarbeit und cleveren Erweiterungen („Extensions“) kann man den flinken Rotfuchs (Version 1.5.x oder 2.0.x) noch effizienter im alltäglichen Gebrauch einsetzen.

...mehr darüber! veröffentlicht am 17. Dezember 2006 in den Themengebieten Kommentare [2]

Wikipedia als Offline-Enzyklopädie: „WikiTaxi“ (Freeware, Windows)

Offline Wikipedia: WikiTaxi machts möglichNicht immer und überall kann jeder über einen Internetzugang verfügen, nicht immer und überall stehen damit die umfangreichen Inhalte der Wikipedia bereit. Eine einfache Offline-Wikipedia ist mit Ralf Junkers „WikiTaxi“ zum Glück schnell realisiert und sogar „stickwarefähig“.

...mehr darüber! veröffentlicht am 15. Mai 2008 in den Themengebieten Kommentare [1]

Gehacktes: „Natural Hallucinogen“ (Chaos TV)

Optische Verzerrungen per MPEG-4-Video: Natural Hallucinogen, Chaos Computer ClubEin knapp anderthalb Minuten langes Video des Chaos Computer Club (am besten im Vollbildmodus) liefert einen kurzweiligen aber durchaus interessanten optischen Effekt –auch wenn dabei die Augen schnell ermüden und einiges an Konzentration von Nöten ist. Probieren auf eigene Gefahr!

...mehr darüber! veröffentlicht am 21. Juni 2007 in den Themengebieten Kommentare

Leserkommentare

Artikel kommentieren