Leere Verzeichnisse beseitigen: „Remove Empty Directories“ (Windows, LGPL)

Ein falscher Klick im Windows-Explorer – Schwupp-di-wupp erblickt ein neuer Ordner das Licht der Welt, obwohl man ihn gar nicht benötigt; aber auch deinstallierte Software hinterlässt gerne Erinnerungsstücke in Form verwaister Verzeichnisse. Mit Jonas David John’s Open-Source-Anwendung „Remove Empty Directories“ beseitigen sie derartige Ärgernisse.

Leere Ordner/Verzeichnisse aufspüren und beseitigen: Remove Empty Directories

Die Software (Version 1.2) steht für gängige Windows-Varianten ab 2000 zur Verfügung und bringt eine herkömmliche Installationsroutine mit. Zusätzlich benötigt man das .NET Framework 2.0.

Nach der Installation kann „Remove Empty Directories“ unter „Alle Programme“ – „Remove Empty Directories“ – „Remove Empty Directories“ gestartet werden. Nun einfach ein entsprechendes Laufwerk (Button „Browse“) auswählen und per Klick auf „Scan Folders“ analysieren. Anschließend zeigt die Software die verwaisten Verzeichnisse an. Systemordner im Windows-Verzeichnis (Reiter „Settings“) sind von der Suche ausgenommen, ferner ist eine Integration im Windows-Explorer möglich. Ordner, die ausschließlich Dateien in Form von temporären Daten („*.tmp$“), Thumbs („Thumbs.db“) oder einer INI („desktop.ini“) besitzen, werden praktischerweise als „leere“ Verzeichnisse deklariert.

Fazit: Ordnungsliebenden PC-Nutzern erspart „Remove Empty Directories“ das mühevolle, manuelle Aufsuchen verwaister Verzeichnisse.

Download: Remove Empty Directories, Version 1.2, 652 KByte

Netzauftritt: jonasjohn.de/de/lab/

Kategorie im Netzverzeichnis: Systemwerkzeuge

| | 25. September 2007 7057 x gelesen Schlagwörter: leere ordner finden, open source, remove empty directories, systemwerkzeuge, verwaiste verzeichnisse löschen

Waren diese Informationen hilfreich?

  • Currently 4.20/5
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Rating: 4.2/5(5 votes cast)

Artikel als Lesezeichen speichern:

Mister Wong del.icio.us Yahoo MyWeb Google Technorati Furl YiGG Taggle Folkd BlinkList Linkarena

Folgende Artikel könnten ebenfalls ihr Interesse wecken:


Ordnerverknüpfungen

„Dokumente und Einstellungen“ – ein Ordner, der sich bei der Mehrzahl der Windows-Nutzer dauerhaft im Gedächtnis eingeprägt haben dürfte, schließlich präsentiert ihn der Windows-Explorer vollautomatisch bei jedem Start. Wer seine Dateien jedoch an einem anderen Ort der heimischen Festplatte abgelegt und kein alternatives Dateiverwaltungswerkzeug wie den beliebten „Total Commander“ zur Verfügung stehen hat, muss sich Tag für Tag mit den gleichen sinnfreien Klick-Prozeduren im Windows-Explorer abmühen. Wesentlich effizienter und angenehmer wäre es da, wenn einem seine Ordner per Mausklick zur Verfügung stehen würden.

...mehr darüber! veröffentlicht am 27. Juli 2006 in den Themengebieten Kommentare

Praxis: Neue Ordner im Windows-Explorer per Hotkey erzeugen

Praxis: Neue Ordner im Windows-Explorer per Hotkey erzeugenNeue Verzeichnisse im Windows-Explorer anzulegen erfordert zeitraubende Klickarbeit. Bequemer wäre da freilich der Einsatz eines Tastenkürzels, welches die clevere Freeware „bxNewFolder“ in Verbindung mit „F12“ zur Verfügung stellt.

...mehr darüber! veröffentlicht am 4. September 2008 in den Themengebieten Kommentare

Gratis-Softwaresammelsurium für USB-Sticks

Gratis Software für USB SticksDank rapiden Preisverfall und immer höheren Kapazitäten haben sich die kompakten Flash-Datenspeicher in der Beliebtheitsskala der Anwender weit nach vorne gearbeitet. Eine kleine Auswahl an Programmen, die sich auch ohne Installation direkt vom USB-Stick sinnstiftend einsetzen lassen, hat zarathustra.6x.to in einem exquisiten Archiv gebündelt. Mit dem Angebot – vom Apache-Webserver bis hin zum Tetris-Pausenfüller – können auch verschiedenartige Geschmäcker befriedigt werden.

...mehr darüber! veröffentlicht am 17. Oktober 2006 in den Themengebieten Kommentare

Leserkommentare

Artikel kommentieren