Lachen bis zum Abwinken: „ComiX“ (Beta, OpenSource)

Im Internet existiert eine unübersichtliche Anzahl an Netzauftritten für gutgemachten Cartoon-Bilderstoff. Von „Garfield“ bis „Toles Tom“ bietet die englischsprachige OpenSource-Anwendung „ComiX“ unter Windows eine chronologische Übersicht, die täglich mit neuem Material aus dem Netz versorgt wird – und einem die umständliche Recherche per Browser erspart.

Cartoons bis zum Abwinken - und sogar werbefrei:

Der nur 88 Kbyte große Cartoon-Sammler „ComiX“ benötigt keine Installation, einfach die aktuelle Version (0.2.1.24 beta 3) herunterladen, entpacken und per Klick auf „ComiX.exe“ starten. Die Software benötigt im Übrigen Microsoft’s .NET-Erweiterung. Anschließend lassen sich die lustigen Pixelbilder aus einem Drop-Down-Feld oder chronologisch in einem Kalender beziehungsweise über die Navigationsbuttons (Grün) auswählen.

Herstellerseite: gravityfx.org

Download: ComiX.v0.2.1.24, beta3, ZIP

| | 19. Juli 2007 9117 x gelesen Schlagwörter: cartoons werbefrei, comix, kostenfreie cartoons, open-source

Waren diese Informationen hilfreich?

  • Currently 5.00/5
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Rating: 5.0/5(1 vote cast)

Artikel als Lesezeichen speichern:

Mister Wong del.icio.us Yahoo MyWeb Google Technorati Furl YiGG Taggle Folkd BlinkList Linkarena

Folgende Artikel könnten ebenfalls ihr Interesse wecken:


Linux-Live-CD: „gOS“ – Abgespecktes Ubuntu mit Online-Affinität

gOS - schlanke Linux-Distribution auf Ubuntu-Basis und Web2.0-FeelingDer US-Einzelhandelskonzern Wal-Mart bietet derzeit ein preisgünstiges 200-Dollar-System auf Basis des VIA C7-D-Prozessor (1,5 GHz, 512 MB DDR2 RAM, 80 GByte Festplatte) in seinem Onlineshop an. Statt Microsoft Windows setzt Hersteller Everex aber als Betriebssystem auf „gOS“ – eine leichtgewichtige Linux-Distribution auf Ubuntu-Basis. Was „gOS“ alles kann und wie man es auf einem normalen PC zum Laufen bringt, verrät der nachfolgende Beitrag.

...mehr darüber! veröffentlicht am 15. November 2007 in den Themengebieten Kommentare [1]

Eingeschränkter Seitenzugriff für Mozilla Firefox

Mozilla Firefox Proxy Einstellungen KindersicherungDen Zugriff auf bestimmte Internetseiten blockieren – möglicherweise ein Herzenswunsch vieler Arbeitgeber oder auch Erziehungsberechtigter. Mit Mozilla Firefox etwa lassen sich einfache Bemächtigungsschranken mit wenigen Mausklicks generieren: So verhindert das Plugin „BlockSite“ von Erik van Kempen schnell und wirkungsvoll Seitenzugriffe auf bestimmte Internetseiten und Domains. Eine Stufe weiter geht der „Umweg“ über die Proxyeinstellungen von Mozilla Firefox: Damit werden zunächst sämtliche Seiten blockiert, unter „Kein Proxy für“ kann man anschließend diejenigen Domains angeben, die der Browser trotzdem anzeigen soll.

...mehr darüber! veröffentlicht am 14. August 2006 in den Themengebieten Kommentare

Internetfernsehen für Alle: IPTV mit „Zattoo“ (Windows, Linux, Mac OS X)

Fernsehen im Internet für Alle: Zattoo bietet auf legaler P2P-Basis 21 Sender im Live-Stream anWährend das IPTV-Angebot der Telekom für das neue VDSL noch auf wenige Großstädte begrenzt ist, bietet der Schweizer Anbieter Zattoo eine legale P2P-Lösung mit 21 Sendern, darunter „Das Vierte“, „DSF“, „MTV“ und „Comedy Central“, für herkömmliche DSL-Zugänge an.

...mehr darüber! veröffentlicht am 21. September 2007 in den Themengebieten Kommentare [1]

Leserkommentare

Artikel kommentieren