Knobeltipp: Japanischer IQ-Test

Japanische Einstellungstests haben es in sich: Kombinationsfähigkeit und logisches Denkvermögen werden unter anderem mit einem speziellen Test abgefragt, der als „Japanese IQ Test“ im Internet die Runde macht.

Zum Spielstart genügt ein Klick auf den blauen Kreis mit japanischen Zeichen unten rechts. Um die Spielfiguren auf das Floß zu verfrachten, einfach auf die entsprechenden Protagonisten klicken.

Globale Bedingungen:

1.) Auf das Floß dürfen max. 2 Personen.

2.) Vater (braune Haarfarbe) darf nicht mit einer Tochter ohne Anwesenheit der Mutter sein.

3.) Mutter (pinke Haarfarbe, links außen) darf nicht mit einem Sohn ohne Anwesenheit vom Vater sein.

4.) Die Gefangene (rote Haarfarbe) darf mit keinem Familienmitglied alleine sein.

5.) Nur der Polizist und die Eltern können das Floß bedienen.

Für die Fahrt müssen die rote Hebel (Hin- bzw. Rückfahrt) betätigt werden.


Quelle: freeweb.siol.net/danej/

| | 19. Juni 2007 16829 x gelesen

Waren diese Informationen hilfreich?

  • Currently 3.45/5
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Rating: 3.5/5(11 votes cast)

Artikel als Lesezeichen speichern:

Mister Wong del.icio.us Yahoo MyWeb Google Technorati Furl YiGG Taggle Folkd BlinkList Linkarena

Folgende Artikel könnten ebenfalls ihr Interesse wecken:


Desktop: Taskbar mit dem „XNeat Windows Manager“ frisieren (Freeware, Windows)

Frisierte Windows-Taskbar mit der Freeware XNeat Windows ManagerDie herkömmliche Windows-Taskleiste erweißt sich nicht selten als unflexibel und unübersichtlich. „XNeat Windows Manager“ ermöglicht individuelle Arrangements, Transparenzeffekte und eine Schnellauswahl geöffneter Programme per Tastenkürzel.

...mehr darüber! veröffentlicht am 16. März 2008 in den Themengebieten Kommentare

Beta: „Windows Live Fotogalerie“ (Windows XP/Vista)

Digitalbilder effizient am heimischen PC verwalten - die Windows Live Fotogalerie machts möglichDer althergebrachte Windows-Explorer ist für eine effektive Bildverwaltung des heimischen Pixelsammelsuriums nur bedingt geeignet. Das es auch besser geht, beweist Microsoft mit der kostenfreien Beta-Version der „Windows Live Fotogalerie“, die sich in eine Reihe von Programmen wie Google’s Picasa oder XnView einreiht.

...mehr darüber! veröffentlicht am 21. September 2007 in den Themengebieten Kommentare

Netzentdeckung: Digitaler Großeinkauf

Da staunte das Sekretariat der Metzendorf-Schule im südhessischen Bensheim nicht schlecht: Unter falschem Namen waren zwei Berufsschüler für erkleckliche 3,6 Milliarden Euro auf ausgiebiger Konsumtour bei einem namhaften Elektronikversand unterwegs – jetzt dürfen die beiden Scherzkekse zwei Wochen lang Sozialstunden für die Bildungsstätte ableisten.

...mehr darüber! veröffentlicht am 19. Juni 2007 in den Themengebieten Kommentare

Leserkommentare

Artikel kommentieren