Intel: Processor Identification Utility (Freeware, Windows)

Wer einen Intel-Prozessor sein eigen nennen kann bekommt mit dem „Intel Processor Identification Utility“ – kurz PIU – umfangreiche Einsicht in Steppings, Modelfamilie, Frequenzen, Cache-Ausrüstung und unterstützte Befehlssätze.

Gibt Auskunft über Intel-Prozessoren: Intel Processor Identification Utility

„Intel Processor Identification Utility“ (aktuelle Version: 3.8) steht für Windows 2000/XP/Vista zur Verfügung. 64-Bit Betriebssysteme werden ebenfalls unterstützt. Das Werkzeug wird über eine herkömmliche Setup-Routine installiert.

In erster Linie dient „Intel Processor Identification Utility“ dazu, Hardware-Informationen über Intel-Prozessoren in Erfahrung zu bringen. Dazu gehören Taktfrequenz (Prozessor/Systembus), Cache-Ausstattung, Packaging oder Informationen zu Intels Prozessor-Klassifikationen. Außerdem werden die unterstützten Prozessor-Features (SSE-Befehlssätze, SpeedStep, Hyper-Threading etc.) angezeigt. Wer etwa gebrauchte Hardware bei eBay kauft kann so überprüfen, ob die beworbenen Funktionen auch wirklich unter der Haube stecken. Ein weiterer Einsatzzweck ist das Nachschlagen von Befehlssätzen (z.B. SSE1/2/3/4), welche bei bestimmten Softwarelösungen (z.B. A/V-Bearbeitung) zwingend vorhanden sein müssen.

Als Alternative zum „Intel Processor Identification Utility“ kommt in erster Linie CPU-Z in Frage, welches auch AMD-Prozessoren unterstützt. Informationen zu Grafikkarte gibt es mit GPU-Z.

Netzauftritt & Download: support.intel.com/support/processors/tools/piu

Kategorie im Netzverzeichnis: Hardware-Informationen

Bilderstrecke: Intel Processor Identification: kleine CPU-Fibel

Gibt Auskunft über Intel-Prozessoren: Intel Processor Identification Utility

Gibt Auskunft über Intel-Prozessoren: Intel Processor Identification Utility | | 17. Mai 2008 5842 x gelesen Schlagwörter: cpu, freeware, intel, intel processor identification utility, prozessor-informationen auslesen, windows

Waren diese Informationen hilfreich?

  • Currently 4.50/5
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Rating: 4.5/5(2 votes cast)

Artikel als Lesezeichen speichern:

Mister Wong del.icio.us Yahoo MyWeb Google Technorati Furl YiGG Taggle Folkd BlinkList Linkarena

Folgende Artikel könnten ebenfalls ihr Interesse wecken:


Spezial: Marktübersicht PC-Mäuse

Marktübersicht PC-Mäuse 2008Vor etwa 25 Jahren begann mit Apple’s Lisa die „Mäuse-Invasion“ computerbasierter Systeme, seitdem hat sich die Technik in rasanter Geschwindigkeit weiterentwickelt. Optische und drahtlose Geräte haben ältere, kugelbasierte Maus-Generationen weitestgehend verdrängt, auch ergonomische Verbesserungen wurden unternommen. Wann aber lohnt welche Maus?

...mehr darüber! veröffentlicht am 13. Mai 2008 in den Themengebieten Kommentare

Schöner Klicken: Rustikale Retro-Maus (Jake of All Trades)

Rustikale Retro-Maus: Jake of All TradesWenn Tastatur und Flachbildschirm
– aus rein ästhetisch betrachteten Gesichtspunkten – nicht ausreichend erscheinen, findet sich auf „Jake of All Trades“ der passende „Klick-Begleiter“.

...mehr darüber! veröffentlicht am 11. Juli 2007 in den Themengebieten Kommentare

Rechenknecht per USB-Stick plombiert

PC per USB-Stick sperrenWer den stationären XP-Desktop in heimischen WG-Gefilden oder am Arbeitsplatz vor unbefugtem Zugriff schützen möchte, kann dies mit Dominik Hufnagel’s Freeware „StickSecurity“ einfach und schnell per USB-Stick realisieren. Hundertprozentigen Schutz bietet die Lösung zwar nicht, eine ausreichende Obhut des Rechners vor neugierigen Zeitgenossen, beispielsweise während der Mittagspause, gewährt es aber allemal.

...mehr darüber! veröffentlicht am 8. Dezember 2006 in den Themengebieten Kommentare

Leserkommentare

Artikel kommentieren