ID3-Tags automatisiert

Das Problem ist allgemein bekannt: Beim so genannten “rippen” von Audio-CDs in komprimierte Form (z.B. MP3) ist man ohne Internetverbindung stets darauf angewiesen, Titel und Bandinformationen (die in MP3-Audiodateien als ID3-Tags abgespeichert werden) manuell einzugeben. Glücklicherweise gibt es dafür eine Lösung: die lokale freedb. Sie ist mit über 300 MB Größe zwar kein kleiner Brocken, stellt aber die ID3-Informationen aus über 1,7 Millionen Alben zur Verfügung.

Als erstes muss man die Datenbank kopieren, zum Beispiel vom FTP der [WU Wien (rar, Windows-Datenbank)]. Anschließend entpackt man die Daten in ein beliebiges Verzeichnis auf dem heimischen PC. Dieser Prozess dauert inklusive Download mit einer schnellen DSL-Verbindung ca. 1 Stunde. Jetzt sollte man dem entsprechenden Grabbing-Tool nur noch beibringen, wo die lokale freedb-Datenbank vorzufinden ist. Prädestiniert ist dafür natürlich Exact Audio Copy – kurz: EAC. Dazu im Hauptprogramm unter “EAC” den Menüpunkt “freedb / Datenbankeinstellungen” wählen, den Reiter “Lokale freedb” anklicken und den Punkt “Benutze eine lokale freedb Datenbank” aktivieren. Jetzt muss man nur noch den lokalen freedb-Pfad angeben (den Ordner, in den man das ZIP-Archiv entpackt hat), mit “OK” bestätigen und zum Test eine Audio-CD einlegen. Weiterführende Informationen zur Problematik findet man in nachstehender Linkliste:

>>>[FreeDB Download (englischsprachig)]
>>>[EAC – Exact Audio Copying (Homepage) ]
>>>[Lame-Codec]
>>>[EAC einrichten (Audiohq.de) ]

Waren diese Informationen hilfreich?

  • Currently 5.00/5
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Rating: 5.0/5(2 votes cast)

Artikel als Lesezeichen speichern:

Mister Wong del.icio.us Yahoo MyWeb Google Technorati Furl YiGG Taggle Folkd BlinkList Linkarena

Folgende Artikel könnten ebenfalls ihr Interesse wecken:


ID3-Tags automatisiert

Das Problem ist allgemein bekannt: Beim so genannten “rippen” von Audio-CDs in komprimierte Form (z.B. MP3) ist man ohne Internetverbindung stets darauf angewiesen, Titel und Bandinformationen (die in MP3-Audiodateien als ID3-Tags abgespeichert werden) manuell einzugeben. Glücklicherweise gibt es dafür eine Lösung: die lokale freedb. Sie ist mit über 300 MB Größe zwar kein kleiner Brocken, stellt aber die ID3-Informationen aus über 1,7 Millionen Alben zur Verfügung.

...mehr darüber! veröffentlicht am 21. Juni 2005 in den Themengebieten Kommentare [2]

Metadaten-Automat für MP3s: TagScanner 5.0 (Freeware, Windows)

Metadaten-Automat für MP3s: TagScanner 5.0Umfangreiche Musikarchive in digitaler Form lassen sich ohne passende Metadaten kaum handhaben. Mit der Freeware TagScanner lassen sich MP3s automatisch mit den passenden Informationen (ID3v1/ID3v2) vervollständigen und die Dateinamen flexibel per Batchkonvertierung umbenennen.

...mehr darüber! veröffentlicht am 30. August 2008 in den Themengebieten Kommentare

Musiktipp: Klassische MP3s von A-Z

Klassische Musik bis zum Abwinken: Classic CatEntgegen der landläufigen Meinung ist klassische Musik beliebter als man annehmen möchte: Allein 2006 stieg der Absatz laut IFPI um sechs Prozent. Bei knappen Haushaltsbudget empfiehlt sich ein Blick auf das erschöpfende Klassik-Reservoir von „Classic Cat“.

...mehr darüber! veröffentlicht am 21. Juni 2007 in den Themengebieten Kommentare

Leserkommentare

  1. Guenter Kleff

    gut

    am 5 Oktober 2006, 18:45.

  2. Links funktionieren wieder.

    am 5 Oktober 2006, 19:12.

Artikel kommentieren