Google: Suchinteressen mit „Google Insights for Search“ aufspüren

Die Marktmacht des amerikanischen Suchmaschinen-Primus ist in mancherlei Hinsicht bedenklich: Mit „Google Insights for Search“ (Beta) stellt Google neuerdings angehäufte Suchbegriff-Trends seit 2004 mit umfangreichen Filtermöglichkeiten ins Netz.

Suchtrends mit „Google Insights for Search“ aufspüren


Insights for Search: Suchrausch anlässlich der Veröffentlichung des aktuellen Akte-X-Kinofilms „Jenseits der Wahrheit“.

„Google Insights for Search“ (BETA, bisher mit englischer Nutzeroberfläche) bietet viele Filtermöglichkeiten (Sucheinträge, Land, Jahr, Kategorie u.a.), um das „Interesse“ und die Örtlichkeit diverser Suchbegriffe ausfindig zu machen. Genaue Zahlen verrät der Online-Dienst ohne Google-Account nicht, wer ein Benutzerkonto besitzt, kann entsprechendes Zahlenmaterial als CSV-Liste kostenfrei herunterladen. Absolute Zugriffszahlen lassen sich in beiden Fällen nicht ermitteln, lediglich die Suchanfragen für bestimmte Begriffe bezogen auf die Gesamtanzahl an Suchanfragen werden in einer normalisierten Form visualisiert.

Mit „Insights for Search“ kann außerdem die Nachfrage nach unterschiedlichen Suchbegriffen verglichen und grafisch dargestellt werden. Insbesondere die regionale Verteilung von Suchanfragen – etwa nach Bundesländern in Deutschland – ist recht hübsch gestaltet. Die Performance des Online-Werkzeugs konnte im Test nicht immer überzeugen.

Netzauftritt: google.com/insights

Beispiele:

Suchtrends mit „Google Insights for Search“ aufspüren


Übernahme-Such-Peak: Continental AG vs. Schaeffler KG


Suchtrends mit „Google Insights for Search“ aufspüren


Nietzsche’s Zarathustra schlägt kostenfreie Pornos

| | 14. August 2008 6350 x gelesen Schlagwörter: google, google insights for search, online dienst, regionale suchinteressen

Waren diese Informationen hilfreich?

  • Currently 4.67/5
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Rating: 4.7/5(3 votes cast)

Artikel als Lesezeichen speichern:

Mister Wong del.icio.us Yahoo MyWeb Google Technorati Furl YiGG Taggle Folkd BlinkList Linkarena

Folgende Artikel könnten ebenfalls ihr Interesse wecken:


Spieletipp: „Knytt Stories“ – Liebevoll aufgemachtes Jump'n'Run-Abenteuer (Freeware, Windows)

Knytt - Packendes Jump'n'Run-Spiel mit erstklasigem SoundtrackDie Auswahl an kreativen Spielkonzepten, die obendrein noch unentgeltlich zur Verfügung stehen, ist größer als man Annehmen mag: „Knytt Stories“ erfindet das Prinzip der 2D-Plattformspiele zwar nicht neu, kann aber mit atmosphärischer Klangkulisse, kniffeligen Rätseln und durchgehendem Langzeitspielspaß überzeugen.

...mehr darüber! veröffentlicht am 20. September 2007 in den Themengebieten Kommentare

Frisierter Forscher

Die weltweit am häufigsten für das Netz verwendete Software kommt bekanntlich aus dem Hause Microsoft – die Rede ist vom als “Internet Explorer” apostrophierten Browser, der seit Jahren durchschnittliche Marktanteile von über 80 Prozent aufweißt. Doch inzwischen bröckelt die Gunst der Nutzer, insbesondere die Konkurrenz von Mozilla (Firefox) schnappt sich häppchenweise kleine Stückchen vom großen Kuchen weg. Ursache: Als zeitgemäßes “Instrument zur Erforschung des Netzes” kann man den Internetexplorer leider nicht mehr bezeichnen.

...mehr darüber! veröffentlicht am 6. Juli 2005 in den Themengebieten Kommentare

Firefox: Doppelte Lesezeichen mit „Bookmark Duplicate Detector“ auflesen und löschen

Lesezeichen-Duplikate ausfindig machen und löschen: Bookmark Duplicate Detector (Mozilla Firefox)Mit wachsender Größe der heimischen Lesezeichen-Sammlung steigt auch die Wahrscheinlichkeit, das bestimmte Bookmarks mehrfach abgelegt und damit zur Gefahr für den eigenen Ordnungsinstinkt werden. Das kostenfreie Plugin „Bookmark Duplicate Detector“ schafft zumindest unter Mozilla Firefox Abhilfe.

...mehr darüber! veröffentlicht am 19. Januar 2008 in den Themengebieten Kommentare [1]

Leserkommentare

Artikel kommentieren