„Frets on Fire“ – klimperndes Gitarrenspektakel

Das eine handelsübliche PC-Tastatur ihre Existenzberechtigung nicht nur durch das lethargische Einstampfen von Wörtern, Tastenkombinationen oder URLs verdient, beweist das kreative Karaoke-Spiel „Frets on Fire“. Mit der kostenfreien Software funktioniert man das heimische Tastenwerk kurzerhand in eine – stark vereinfachte – E-Gitarre um.

„Frets on Fire“ steht sowohl für Windows, MAC OSX und Linux zur Verfügung. Eine Installation ist unter ersterem nicht von Nöten. Einfach das 33,3 MByte große ZIP-Archiv entpacken und die Anwendung mit einem Klick auf „FretsOnFire.exe“ starten. „Frets on Fire“ benötigt zudem eine DirectX-kompatible Grafikkarte mit OpenGL-Unterstützung.

Wer die voreingestellte englische Benutzerführung nicht mag, kann unter „Settings“ – „Game-Settings“ – „Language“ zwischen insgesamt zehn verschiedenen Sprachen, darunter auch Deutsch, wählen. Auch Videoauflösung und Audioqualität lassen sich individuell anpassen.

Ein amüsantes Tutorial erklärt die simple Funktionsweise von „Frets on Fire“. Mit den Funktionstasten F1 – F5 lassen sich die entsprechenden Saiten ansprechen, „angezupft“ werden diese über die „Enter“-Taste. Das Spielprinzip entfaltet seinen ganzen Reiz allerdings erst mit freibeweglicher Tastatur (mit entsprechend langem PS/2-Kabel) und mehreren „Contest-Teilnehmern“.

Zur Auswahl stehen zunächst drei verschiedene Songs, eigene Lieder lassen sich jedoch importieren. Für Anfänger empfiehlt sich zudem der Schwierigkeitsgrad „gemütlich“, fortgeschrittene Nutzer können sich jedoch durchaus auch an „Normal“ und „Krank“ probieren.

Fazit: „Frets on Fire“ kann mit einem gelungenen Soundtrack, professioneller Umsetzung und langanhaltendem Spielspaß aufwarten. Bleibt zu hoffen, das die Funktionstasten der Tastatur bei allzu enthusiastischem Gebrauch keine dauerhaften Schäden von sich tragen.

Download: „Frets on Fire“

Bildergalerie:

Frets on Fire - klimperndes GitarrenspektakelFrets on Fire - klimperndes GitarrenspektakelFrets on Fire - klimperndes Gitarrenspektakel | | 20. Dezember 2006 18397 x gelesen Schlagwörter: frets on fire, spiel, tastatur als e-gitarre

Waren diese Informationen hilfreich?

  • Currently 4.85/5
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Rating: 4.8/5(13 votes cast)

Artikel als Lesezeichen speichern:

Mister Wong del.icio.us Yahoo MyWeb Google Technorati Furl YiGG Taggle Folkd BlinkList Linkarena

Folgende Artikel könnten ebenfalls ihr Interesse wecken:


Spieletipp: „Plasma Pong“ – Actiongeladener Pong-Klon

Grafisch ansprechender und actiongeladener Pong-Klon: Plasma PongBereits 1972 veröffentlichte Atari Inc. mit „Pong“ eines der ersten Videospiele überhaupt, die sich schnell einer globalen Fangemeinde auf Konsolen, Spielautomaten und PCs erfreuen konnten. Steve Taylor’s „Plasma Pong“ adaptiert das bekannte Spieleprinzip in einen an Winamp-Visualisierungen erinnernden Plasma-Brei.

...mehr darüber! veröffentlicht am 1. Mai 2007 in den Themengebieten Kommentare [1]

Spieletipp: „and yet it moves“ (Jump & Run)

and yet it moves - studentisches jump-and-run projekt mit interessanter steuerungEine interessante Mischung aus Knobel-Lauf-und-Hüpf-Spiel hat das Studentenquartett Christoph Binder, Felix Bohatsch, Jan Hackl und Peter Vorlaufer der TU Wien auf die Beine gestellt – und prompt zum diesjährigen Independent Games Festival eine Platzierung in der Kategorie „Student Competition“ eingeheimst.

...mehr darüber! veröffentlicht am 13. Juni 2007 in den Themengebieten Kommentare

Spieletipp: „Knytt Stories“ – Liebevoll aufgemachtes Jump'n'Run-Abenteuer (Freeware, Windows)

Knytt - Packendes Jump'n'Run-Spiel mit erstklasigem SoundtrackDie Auswahl an kreativen Spielkonzepten, die obendrein noch unentgeltlich zur Verfügung stehen, ist größer als man Annehmen mag: „Knytt Stories“ erfindet das Prinzip der 2D-Plattformspiele zwar nicht neu, kann aber mit atmosphärischer Klangkulisse, kniffeligen Rätseln und durchgehendem Langzeitspielspaß überzeugen.

...mehr darüber! veröffentlicht am 20. September 2007 in den Themengebieten Kommentare

Leserkommentare

Artikel kommentieren