Elektronische Postkartenserie "Nietzsche"

Die Werkreihe “Nietzsche” verbindet bekannte Zitate des deutschen Philosophen mit visuellen Elementen. Im Übrigen können Sie alle abgebildeten Werke schnell und einfach als elektronische Postkarte an Freunde oder Bekannte versenden.
Zum Vergrößern einfach auf die Bilder klicken.



Elektronische Postkarten Nietzsche



“Die groessten Ereignisse sind nicht unsere lautesten, sondern unsere stillsten Stunden” – Als Elektronische Postkarte verschicken




Elektronische Postkarten Nietzsche



“Zivilisation ist die erzwungene Tierzähmung des Menschen” – Als Elektronische Postkarte verschicken



Elektronische Postkarten Nietzsche



“Den Stil verbessern, das heist den Gedanken verbessern” – Als Elektronische Postkarte verschicken




Ihr Foto auf Leinwand!




Elektronische Postkarten Nietzsche



“Was aus Liebe getan wird, geschieht immer jenseits von Gut und Böse” – Als Elektronische Postkarte verschicken



Elektronische Postkarten Nietzsche



“Die Philosophie ist eine Art Rache an der Wirklichkeit” – Als Elektronische Postkarte verschicken



Elektronische Postkarten Nietzsche



“Das logische Denken ist das Muster einer vollständigen Fiktion” – Als Elektronische Postkarte verschicken



Elektronische Postkarten Nietzsche



“Glaube heißt Nicht-wissen-wollen, was wahr ist” – Als Elektronische Postkarte verschicken



Elektronische Postkarten Nietzsche



“Man muss noch Caos in sich haben, um einen tanzenden Stern zu gebähren” – Als Elektronische Postkarte verschicken



Elektronische Postkarten Nietzsche



“Die Zeit für kleine Politik ist vorbei. Schon das nächste Jahrhundert bringt den Kampf um die Erdherrschaft” – Als Elektronische Postkarte verschicken



Elektronische Postkarten Nietzsche



“Doch alle Lust will Ewigkeit, will tiefe, tiefe Ewigkeit” – Als Elektronische Postkarte verschicken



Das Arcor All-Inclusive-Paket:
Volle Kostenkontrolle beim Surfen & Telefonieren
+ Endlos surfen
+ Endlos telefonieren ins deutsche Festnetz
+ DSL-Grundgebühr
+ ISDN-Grundgebühr
Und das alles zum Paketpreis von nur 44,85 € mtl.
NEU: Optional mit der Euro flat für nur 6,95 EUR zusätzlich
kostenlos ins Festnetz von 12 EU-Ländern telefonieren.
Jetzt bestellen!


| | 25. Juli 2006 13883 x gelesen

Waren diese Informationen hilfreich?

  • Currently 5.00/5
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Rating: 5.0/5(3 votes cast)

Artikel als Lesezeichen speichern:

Mister Wong del.icio.us Yahoo MyWeb Google Technorati Furl YiGG Taggle Folkd BlinkList Linkarena

Folgende Artikel könnten ebenfalls ihr Interesse wecken:


Pop-Art am PC: „Andy Warhol Replicator / Pop Art Studio 2.0”

Andy Warhol Replicator / Pop Art Studio Irfan View - Andy Warhol am PC imitierenAm 09. Mai soll beim Auktionator „Christie’s“ in New York Warhols wohl prominentestes Werk unter den Hammer kommen: Mit einem Schätzwert von rund 11 Millionen Euro ist „Lemon Marilyn“ aber eher für den kapitalkräftigen Kunst-Fetischisten geeignet – dafür kann Ottonormalverbraucher mit der holländischen Trial-Version von „Pop Art Studio“ auf relativ simple Art und Weise ähnliche Effekte am heimischen Rechner erzielen.

...mehr darüber! veröffentlicht am 21. März 2007 in den Themengebieten Kommentare

Glosse: Fünf Jahre „Eipod“ & Co.

Fünf Jahre IPOD - SatirePodcasts, Ipod, Itunes? Für mich alles böhmische Dörfer oder eingedeutschte Marketingfloskeln – je nachdem, wie man’s betrachten will.
Früher war sowieso alles einfacher. Da konnte ich meine Lieblingsmusik noch auf dem Bandsalat von „Made in Germany“ BASF abspeichern. Ohne MP3-AAC-WMA-FLAC-OGG-VORBIS-Formatwirrwarr. Heute gibt’s keine Kassetten mehr, sondern nur noch „HDD’s“ oder Flash-Speicher aus asiatischen „Sonderwirtschaftszonen“. Trotzdem findet der Kram reißenden Absatz. Insbesondere in diesen kleinen „MP3-Playern“. Und eine Firma hat sich besonders viel vom großen Kuchen abgeschnitten. Sie wissen schon, diese Apfel-Jünger aus Übersee und ihr Ober-Guru, Steve Jobs. „Eipod“
hört sich für mich irgendwie nach Freilandhaltung an – wurde das Ding getauft und hat sich seitdem mehr als 67 Millionen mal „wörldwaid“ verkauft. Anscheinend also Güteklasse A.

...mehr darüber! veröffentlicht am 23. Oktober 2006 in den Themengebieten Kommentare [2]

Spieletipp: Breakpoint 2008 – „Beanie Fighter“ (96K Game, Windows)

Treffen der Computerkreativen: Breakpoint 2008 - Digital GardenAuch in diesem Jahr haben sich über das Osterwochenende zirka tausend Computerkreative der Demoszene in Bingen am Rhein unter dem Motto „Digital Garden“ versammelt, um sich mit ihren digitalen Kunstwerken im Wettbewerb zu messen.

...mehr darüber! veröffentlicht am 25. März 2008 in den Themengebieten Kommentare

Leserkommentare

Artikel kommentieren