eBay: 3dfx Voodoo 5 6000 für über 1500,- Euro

Der übliche Preisverfall bei Grafikkarten mag ärgerlich sein, auf 3dfx`s Voodoo 5 6000 trifft er jedenfalls nicht zu: Bei eBay kostet die äußerst seltene Platine schon jetzt mehr als 1500,- Euro, obwohl sie bereits acht Jahre alt ist.

Teure Rarität: 3dfx Voodoo 5 6000

Seltene Technik-Rarität: 3dfx Voodoo 5 6000 bei eBay.

In den freien Handel kam die Voodoo 5 6000 im Jahr 2000 nie: Nur einige Testexemplare (geschätzte 150 Stück) fanden ihren Weg aus der Entwicklungsabteilung des Grafikkarten-Pioniers 3dfx. Die Karte selbst besitzt nicht weniger als vier VSA-100-Prozessoren und 128 MByte SD-RAM – eine für die damalige Zeit beachtliche Ausstattung. Die Voodoo 5 6000 stellt den letztendlich gescheiterten Versuch von 3dfx dar, das verloren gegangene Terrain zum Konkurrenten NVIDIA aufzuholen – nur wenige Monate nach der Veröffentlichung der Voodoo 5 hatten die Mannen aus Santa Clara bereits das Sagen über 3dfx.

Durch den für damalige Verhältnisse enormen Stromhunger der vier VSA-100-Chips musste 3dfx mit einem externen Netzteil namens Voodoo Volt aushelfen

Voodoo 5 6000 mit externer Stromversorgung „Voodoo Volts“. Quelle: 3dfx Pressemitteilung

Herzstück der Voodoo 5 6000 sind die vier im 250nm-Verfahren produzierten VSA-100-Chips. Durch die SLI-Unterstützung (Scanline Interleaving) können sie sich die Prozessorlast untereinander aufteilen – im Übrigen mit einer für damalige Verhältnisse sensationellen Effizienz. Jeder Chip und auch der SD-RAM ist dabei mit 166 MHz getaktet. Erstmals war damit in Verbindung mit der 128-Bit breiten Speicheranbindung Bildschirmfüllende Kantenglättung (Fullscreen Antialiasing, FSAA) ohne die sonst üblichen starken Performance-Einbrüche möglich. Im Vergleich zu anderen Grafikkarten der damaligen Zeit fällt die Voodoo 5 6000 außerdem mit ihrer enormen Länge von 31 Zentimetern auf – in dieser Kategorie haben selbst aktuelle 3D-Beschleuniger das Nachsehen.

Fazit: Die insgesamt fünf Revisionen der Voodoo 5 6000 zeigen die Probleme auf, die die 3dfx-Ingenieure in Verbindung mit dem Chipdesign zu lösen hatten, bei T&L (DirectX) basierenden Spielen war sie NVIDIAs GeForce 2 Ultra unterlegen. Durch die enorme Skalierbarkeit der VSA-100-Chips (bis zu 32 Prozessoren) und die revolutionäre Kantenglättung FSAA hat sie sich ihren Platz in den Grafikkarten-Geschichtsbüchern dennoch gesichert.

Netzauftritt: Voodoo 5 6000 bei eBay

Umfangreiche FAN-Besprechung zur Voodoo 5 6000 (englischsprachig): x86-secret.com

| | 14. Juni 2008 7821 x gelesen Schlagwörter: 3dfx, ebay, grafikkarten, voodoo 5 6000, vsa-100

Waren diese Informationen hilfreich?

  • Currently 4.43/5
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Rating: 4.4/5(7 votes cast)

Artikel als Lesezeichen speichern:

Mister Wong del.icio.us Yahoo MyWeb Google Technorati Furl YiGG Taggle Folkd BlinkList Linkarena

Folgende Artikel könnten ebenfalls ihr Interesse wecken:


Testbericht: Sony MP3-WALKMAN NWZ-S616FR

Testbericht: Sony MP3-WALKMAN NWZ-S616FRMit dem NWZ-S616FR bietet Sony einen leichten 4-GB-MP3-Dauerläufer mit hochauflösendem Display, UKW-Radio und Videofunktion an.

...mehr darüber! veröffentlicht am 26. August 2008 in den Themengebieten Kommentare

Aktuelles: Vorschau auf Amarok 2 zum Download (Linux, GPL)

Amarok 2: Erste pre-Alpha mit KDE 4 UnterstützungEinige Zeit nach der Veröffentlichung der grafischen Benutzeroberfläche „K Desktop Environment 4“ (KDE 4) steht die beliebte Musikverwaltungs- und Audiolösung „Amarok“ nun als „Tech Preview“ mit dem Spitznamen „Kutie“ für Linux zur Verfügung.

...mehr darüber! veröffentlicht am 29. Januar 2008 in den Themengebieten Kommentare

Fernwartung leicht gemacht: „TeamViewer“

Fernwartung leicht gemacht: TeamViewerComputersorgen ferner Freunde bedürfen in Zeiten vernetzter Rechner keiner Deutschland-Rundreise mehr. Mit dem für die private, nichtkommerzielle Nutzung kostenfreien TeamViewer kann Hilfe auch bequem vom heimischen PC aus erfolgen, ohne sich um Firewall-Einstellungen scheren zu müssen.

...mehr darüber! veröffentlicht am 4. September 2008 in den Themengebieten Kommentare

Leserkommentare

Artikel kommentieren