Desktop: Schicke Schrift dank Kantenglättung? – „ClearType Tuner PowerToy“ (Freeware, Windows)

Die aktuelle, siebente Version des Microsoft Internet Explorer nutzt die als „ClearType“ bezeichnete Kantenglättung von Textbausteinen bereits standardmäßig zur Darstellung von Internetseiten – allerdings fanden bisher die wenigsten Windows-Nutzer die recht versteckte Option, die Kantenglättung systemübergreifend für alle Anwendungen zu aktivieren. Mit dem schlanken Microsoft-Werkzeug „ClearType Tuner PowerToy“ ist damit Schluss.

Systemübergreifende Kantenglättung mit ClearType Tuner PowerToy: hier ein Beispiel mit deaktivierter Kantenglättung

Microsoft „ClearType Tuner PowerToy“: Text ohne Kantenglättung

Systemübergreifende Kantenglättung unter Windows XP mit ClearType Tuner PowerToy: hier ein Beispiel mit aktivierter Kantenglättung

Microsoft „ClearType Tuner PowerToy“: Text mit aktivierter Kantenglättung

Die Anwendung des 2,48 MByte großen Werkzeugs ist simpel: Einfach die entsprechende Setup-Datei herunterladen und installieren, anschließend öffnet sich automatisch ein Konfigurationsfenster, in dem die ClearType-Unterstützung aktiviert werden kann, eine Vorschau mit Beispieltext verdeutlicht die Veränderungen (siehe obige Bilder). Außerdem steht ein Assistent (Button: „Start Wizard“) bereit, der die individuelle Einrichtung von „ClearType“ unterstützt. Im Reiter „Advanced“ lassen sich Kontrast und LCD-Einstellungen abgleichen.

Systemübergreifende Kantenglättung unter Windows XP mit ClearType Tuner PowerToy: Kontrast und LCD-Anpassungen können individuell geregelt werden

Ob die durch ClearType verursachten visuellen Veränderungen Gefallen finden, bleibt jedem Nutzer selbst überlassen, vor allem für Vielleser (z.B. bei Word-Dokumenten) kann die Kantenglättung aber durchaus Sinn machen. Nach der Einrichtung findet sich die Software auch in der Systemsteuerung wieder (siehe Bild, klassische Systemsteuerungsansicht unter Windows XP)

Systemübergreifende Kantenglättung unter Windows XP mit ClearType Tuner PowerToy: Die Freeware kann bequem in der Systemsteuerung aufgerufen werden

Download: download.microsoft.com

Netzauftritt: microsoft.com/typography/ClearTypePowerToy

| | 29. August 2007 9519 x gelesen Schlagwörter: cleartype xp aktivieren, freeware, schrift kantenglättung unter windows aktivieren, schriftglättung aktivieren

Waren diese Informationen hilfreich?

  • Currently 4.10/5
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Rating: 4.1/5(10 votes cast)

Artikel als Lesezeichen speichern:

Mister Wong del.icio.us Yahoo MyWeb Google Technorati Furl YiGG Taggle Folkd BlinkList Linkarena

Folgende Artikel könnten ebenfalls ihr Interesse wecken:


Netzentdeckung: Software für Scherzkekse

Scherzprogramme für Windows XP: Philipp Winterberg stellt auf seiner Internetseite eine kleine Sammlung zur VerfügungGedopte Mauszeiger, DVD-Laufwerke außer Rand und Band, geheimnisvolle Fenster-Verwandelungen: Mit den kostenfreien Scherzprogrammen von Philipp Winterberg kann man die werten Kollegen oder den unwissenden System-Administrator ganz schön ins Schwitzen bringen.

...mehr darüber! veröffentlicht am 2. August 2007 in den Themengebieten Kommentare

Desktop: Farbenfröhliche Eingabeaufforderung mit TABs (Windows XP)

Console: Farbenfröhliche Eingabeaufforderung mit TABs (Windows XP)Die herkömmliche Windows-Shell haut niemanden vom Hocker. „Console“ (GPL) ändert diese Situation und bietet neben Transparenzeffekten sowie individuellen Hintergrundbildern- und -farben auch eine TAB-Unterstützung.

...mehr darüber! veröffentlicht am 14. August 2008 in den Themengebieten Kommentare

Schlanke Alternative für iTunes: „Harmony“ (Konzeptstudie, Windows XP/Vista)

Harmony besitzt eine ähnliche Cover-Flow-Anzeige wie iTunes, verzichtet aber gänzlich auf sonstigen SchnickschnackiTunes möchte mit seiner „Cover-Flow-Darstellung“ die Verwaltung des digitalen Musikarchivs verschönern, bietet aber auch viel überflüssiges Drumherum. „Harmony“ borgt sich Apple’s Idee und stellt eine grafische Konzeptstudie vor, die auf die Wiedergabeliste von iTunes zurückgreift, sich dabei aber auf das Wesentlichste beschränkt.

...mehr darüber! veröffentlicht am 14. April 2008 in den Themengebieten Kommentare

Leserkommentare

Artikel kommentieren