Desktop: Notizen und Aufgaben mit „Stickies“ verwalten (Windows XP/Vista, Freeware)

Der Trend zu geräumigen und breiten Bildschirmdiagonalen bringt auf dem heimischen Desktop viel Freiraum. Mit „Stickies“ lässt sich dieser etwa für Notizen, To-Do-Listen und Aufgaben nutzen, die auch im Netzwerk verteilt werden können.

Stickies - Überzeugende und nach etwas Handarbeit auch in Deutsch zur Verfügung stehende Freeware-Lösung, um Notizen und Aufgaben auf dem heimischen Desktop festzuhalten

Die aktuelle Version 6.5a von „Stickies“ steht für Windows 2000/XP und Vista zur Verfügung und wird über eine herkömmliche Setup-Routine installiert. Nach dem ersten Programmstart nistet sich ein gelber Notiz-Icon in der Taskleiste im unteren rechten Bildschirmbereich ein – mit einem Doppelklick auf selbigen kann es sofort mit dem Anlegen neuer Notizen losgehen.

Die englischsprachige Nutzeroberfläche kann mit der passenden Sprachdatei auch ins Deutsche überführt werden: Dazu einfach das entsprechende ZIP-Archiv entpacken und die dort enthaltene Systembibliothek „language60.dll“ in das Stickies-Verzeichnis (etwa „C:\Programme\Stickies\“) kopieren.

Über ein Kontextmenü können mit Stickies Ansicht und Anordnung der Notizen verändert werden.

Über das Kontextmenü (rechte Maustaste, siehe Bild) lassen sich diverse Einstellungen vornehmen, etwa Kategorie und Status der Informationshäppchen organisieren („Manage Stickies…“), Aussehen und Transparenz anpassen („Styles and Skins…) sowie allgemeine Parameter für den Netzwerkbetrieb, PDA-Unterstützung und Tastenkürzel administrieren. Wenn der optische Standard-Look nicht ausreichen sollte, können recht farbenfrohe Notizvorlagen von der Entwicklerseite eingebunden werden.

Über Google, Live Search und Yahoo! ist es möglich, Suchabfragen direkt im Notizzettel über ein entsprechendes Kontextmenü (Begriff blau markieren, rechte Maustaste) anzuschieben, ebenso lassen sich hier Schriftformatierungen (Größe, Farbe, Art, Ausrichtung, Aufzählung e.c.) vornehmen. Fehlende Suchbetreiber können im Optionsfenster im Reiter „Advanced“ hinzugefügt werden. Neben der Verlinkung auf Internetseiten ist es Übrigens auch möglich, Verknüpfungen auf Dateien bequem per Drag’n’Drop zu realisieren.

Stickies besitzt eine praktische Suchfunktion über Google, MSN Live Search oder Yahoo!. Textart, -größe und -farbe kann nach Gutdünken angepasst werden.

Mit Netzwerkfeatures wie das Übertragen von Notizen auf andere PCs (per TCP/IP), Freundeslisten und E-Mail-Unterstützung (SMTP) ist die Freeware durchaus teamfähig. „Stickies“ unterstützt auch den Import von Palm/Pocket-PC-Notizen, für das – ebenfalls vom Netzauftritt erhältliche – benötigte Werkzeug verlangt der Entwickler allerdings eine 5-Dollar/Euro-Spende über das Online-Bezahlsystem PayPal.

Fazit: Wer auf der Suche nach einem einfach zu bedienenden Notiz-Werkzeug für den Desktop ist, bekommt mit „Stickies“ ein passables Werkzeug zur Hand, welches mit allerlei nützlichen Funktionen punktet und auch im WG-Netzwerk mit dem Delegieren von Aufgaben an andere Nutzer eine gute Figur macht.

Download: Stickies 6.5a, Installer, Windows, 976 KB

Netzauftritt: zhornsoftware.co.uk/stickies

Kategorie im Netzverzeichnis: Desktop / Notizen und Aufgabenmanagement

| | 28. Januar 2008 18644 x gelesen Schlagwörter: aufgaben über netzwerk verteilen, desktop-notizwerkzeuge, freeware, notizen auf dem desktop machen, stickies, windows

Waren diese Informationen hilfreich?

  • Currently 4.60/5
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Rating: 4.6/5(5 votes cast)

Artikel als Lesezeichen speichern:

Mister Wong del.icio.us Yahoo MyWeb Google Technorati Furl YiGG Taggle Folkd BlinkList Linkarena

Folgende Artikel könnten ebenfalls ihr Interesse wecken:


Desktop: Kompakter Zugriff auf XP-Einstellungen mit „Window’s In A Box“ (Freeware)

Schnellzugriff auf wichtige Windows-XP-Systemapplikationen: Window's In A BoxWindows XP bietet zwar ein umfangreiches Systemwerkzeuge-Sammelsurium, doch meist muss man sich mühevoll zur gesuchten Applikation durchklicken. Die englischsprachige Freeware „Window’s In A Box“ ermöglicht einen kompakten Zugriff auf dutzende Funktionen wie Defragmentierung, Scandisk oder Netzwerkeinstellungen per Auswahlmenü – allerdings nur, wenn Windows im Standardpfad „c:\windows\“ installiert wurde.

...mehr darüber! veröffentlicht am 14. August 2007 in den Themengebieten Kommentare

Desktop: Arbeitsoberflächen-Quartett mit Yod’m 3D (Freeware)

Desktop-Quartett für Windows: Yod'm 3DWindows-Enthusiasten ist ein Desktop möglicherweise zum Arbeiten zu spärlich: Mit Christian Salmon’s „Yet anOther Desktop Manager 3D“ stehen gleich vier Arbeitsflächen zur Verfügung, zwischen denen in einer optisch ansprechenden Art und Weise Hin & Her gezappt werden kann – sofern man glücklicher Besitzer einer DirectX 9-kompatiblen Grafikkarte ist.

...mehr darüber! veröffentlicht am 26. Juli 2007 in den Themengebieten Kommentare

Desktop: „Thoosje Sidebar“ – Vista’s Sidebar für Windows XP

Thoosje Sidebar - Sidebar im Vista-Style für Windows XPEine optisch auffällige Neuerung des Vista-Desktop ist die so genannte „Sidebar“ am Bildschirmrand, die mit unterschiedlichen Gimmicks wie Uhr oder RSS-Feed-Anzeige befüllt werden kann. Wer unter Windows XP ebenfalls nicht auf eine solche Gadget-Spielwiese verzichten möchte, bekommt mit der entsprechenden Freeware einen einfachen Ersatz.

...mehr darüber! veröffentlicht am 28. November 2007 in den Themengebieten Kommentare

Leserkommentare

Artikel kommentieren