Desktop: Kompakter Zugriff auf XP-Einstellungen mit „Window’s In A Box“ (Freeware)

Windows XP bietet zwar ein umfangreiches Systemwerkzeuge-Sammelsurium, doch meist muss man sich mühevoll zur gesuchten Applikation durchklicken. Die englischsprachige Freeware „Window’s In A Box“ ermöglicht einen kompakten Zugriff auf dutzende Funktionen wie Defragmentierung, Scandisk oder Netzwerkeinstellungen per Auswahlmenü – allerdings nur, wenn Windows im Standardpfad „c:\windows\“ installiert wurde.

Schnellzugriff auf wichtige Systemwerkzeuge von Windows XP: Window's In A Box

„Window’s In A Box“ ist ein kleines aber feines Systemwerkzeug, das keine Installation benötigt: Einfach das entsprechende ZIP-Archiv herunterladen und in den gewünschten Ordner entpacken. Anschließend kann die Software per Doppelklick auf „Window`s In A Box.exe“ gestartet werden.

Die für das englischsprachige Windows XP entwickelte Anwendung hat unter der deutschsprachigen Betriebssystem-Variante leider einige Macken: Nicht immer funktionieren die Links, befindet sich Windows nicht im Standardpfad „c:\windows\“,
ist das Werkzeug gar als „nutzlos“ zu betrachten.

Ist Windows XP nicht im Standard-Installationsverzeichnis C:\WINDOWS\ installiert, fabriziert Window's In A Box leider nur Fehlermeldungen

Nichtsdestotrotz ermöglicht „Window`s In A Box.exe“ bei entsprechenden Ausgangsbedingungen den schnellen Zugriff auf wichtige Systemapplikationen wie Rechner, Maus- und Monitoreinstellungen, mehr oder weniger versteckte Funktionen wie Hardware-Manager und Verwaltung und wichtige Windows-Verzeichnisse. Für erfahrene Computernutzer, die sich nicht erst durch das Systemsteuerungswirrwarr von Windows durchwühlen wollen, kann „Window’s In A Box“ durchaus als zeitsparendes Werkzeug dienlich sein.

Download: Windows’s In A Box, ZIP

Herstellerseite: (Update 22.09.2007: Seite z.Z. Offline) bigdaddydesign

| | 14. August 2007 8547 x gelesen Schlagwörter: freeware, schnellzugriff windows xp, systemwerkzeuge, windows, windows in a box

Waren diese Informationen hilfreich?

  • Currently 4.40/5
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Rating: 4.4/5(5 votes cast)

Artikel als Lesezeichen speichern:

Mister Wong del.icio.us Yahoo MyWeb Google Technorati Furl YiGG Taggle Folkd BlinkList Linkarena

Folgende Artikel könnten ebenfalls ihr Interesse wecken:


Schlanke Alternative für iTunes: „Harmony“ (Konzeptstudie, Windows XP/Vista)

Harmony besitzt eine ähnliche Cover-Flow-Anzeige wie iTunes, verzichtet aber gänzlich auf sonstigen SchnickschnackiTunes möchte mit seiner „Cover-Flow-Darstellung“ die Verwaltung des digitalen Musikarchivs verschönern, bietet aber auch viel überflüssiges Drumherum. „Harmony“ borgt sich Apple’s Idee und stellt eine grafische Konzeptstudie vor, die auf die Wiedergabeliste von iTunes zurückgreift, sich dabei aber auf das Wesentlichste beschränkt.

...mehr darüber! veröffentlicht am 14. April 2008 in den Themengebieten Kommentare

Praxis: Bilder & Fotos effizient umbenennen (Windows XP/Vista)

Mehrere Bildernamen in einem Rutsch umbenennen - dieser Artikel zeigt, wie's funktioniert.Ob „IMG0123xx.jpg“ oder „P0321xx.jpg“ – trotz inflationärer Megapixelhausse lässt sich das heimische Fotoarchiv mit derart seltsamen Bezeichnungen, die (leider) noch immer viele Digitalknipsen auf ihrem Flashspeicher fabrizieren, eher schlecht als recht verwalten. Der nachfolgende Artikel zeigt Möglichkeiten auf, wie man Fotos oder beliebige Dateinamen nach eigenem Gutdünken umbenennen kann – und zwar auch mehrere in einem Ruck.

...mehr darüber! veröffentlicht am 14. November 2007 in den Themengebieten Kommentare

Desktop: Kalender ohne Mausklick mit „QuickMonth Calendar“ (Windows)

Desktop: Windows-Kalender ohne Mausklick starten: QuickMonth CalendarWird der in der Windows-Taskbar versteckte Kalender häufiger genutzt, ist der Zugang per Doppelklick oft lästig. Mit „QuickMonthCalendar“ funktioniert das auch über einen einfachen Mausover-Effekt.

...mehr darüber! veröffentlicht am 26. Juli 2008 in den Themengebieten Kommentare

Leserkommentare

Artikel kommentieren