CD-Cover mit „RockAA“ herunterladen (GPL, Linux, Mac OS X, Windows)

Wer sein privates Musikarchiv oder mobile MP3-Player mit bunten Plattenhüllen ergänzen möchte, findet mit Johannes Degler’s „RockAA“ einen praktischen und kostenfreien Gehilfen auf Java-Basis.

RockAA - CD Cover für das heimische Musikarchiv oder MP3 Player herunterladen

Für die aktuelle Version 0.51a ist keine Installation notwendig – einfach die entsprechende JAR-Datei herunterladen und starten. Voraussetzung ist allerdings eine funktionsfähige Java-Umgebung, welche gegebenenfalls hier nachgerüstet werden kann.

Trotz der noch jungen Versionsnummer ist „RockAA“ übersichtlich aufgebaut und bereitete im Test keine Probleme – am oberen linken Bildschirmrand findet sich eine Suchmaske, über die nach Platten oder Bands gesucht werden kann. Das CD-Cover-Material kann dabei je nach Wunsch von einem Amazon-Onlineshop (USA, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Japan) oder über „Seekacover.com“ sowie „yahoo“ bezogen werden.

Per Mausklick werden einzelne CD-Cover abgespeichert. Die Voreinstellung „Rockbox“ bezieht sich dabei auf das gleichnamige GPL-Betriebssystem, wählt man im Auswahlmenü „Benutzerdefiniert“, lassen sich CD-Cover aber auch in einem beliebigen Verzeichnis ablegen.

Download: RockAA, plattformunabhängig, Standalone, 752 KB:

Netzauftritt: sourceforge.net/projects/rockaa

Kategorie im Netzverzeichnis: Musik-Audio-Video

| | 12. Februar 2008 7212 x gelesen Schlagwörter: cd cover herunterladen, open source, rockaa

Waren diese Informationen hilfreich?

  • Currently 3.67/5
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Rating: 3.7/5(3 votes cast)

Artikel als Lesezeichen speichern:

Mister Wong del.icio.us Yahoo MyWeb Google Technorati Furl YiGG Taggle Folkd BlinkList Linkarena

Folgende Artikel könnten ebenfalls ihr Interesse wecken:


Musiktipp: „What The Blood Revealed“ (2007, EP)

Gediegene Klavierspielkunst: Reiko Matane mit Le MéprisMit Gesang haben die vier schottischen Jungs aus Irvine zwar nicht viel am Hut, dafür kommen Fans melodiösen Postrocks à la Mogwai auf ihre Kosten. Vier Songs der aktuellen EP können kostenfrei von der Musikplattform last.fm herunter geladen werden.

...mehr darüber! veröffentlicht am 24. Juni 2008 in den Themengebieten Kommentare

Spezial: Eigenen Musikserver auf die Beine stellen

Der einfachste Musikserver der Welt: SocksoWer sein digitales Musikarchiv in den eigenen vier (WG)Wänden verteilen oder übers Internet abrufen möchte, findet mit der Open-Source-Lösung „sockso“ den wohl einfachsten Musikserver der Welt.

...mehr darüber! veröffentlicht am 19. Juni 2008 in den Themengebieten Kommentare

Musiktipp-Spezial: Weihnachtliche Klänge unterm Tannenbaum

Weihnachtliche Musik unterm TannenbaumDie intensivierte Medienpräsenz von Wham!’s „Last Chrismas“ ist ein unmissverständliches Anzeichen: Weihnachen steht vor der Tür. Für die passende akustische Untermalung der Adventszeit hat das Netz eine Menge zu bieten – der nachfolgende Artikel stellt einige kostenfreie Fundstücke vor.

...mehr darüber! veröffentlicht am 14. Dezember 2007 in den Themengebieten Kommentare

Leserkommentare

Artikel kommentieren