Automatisiert herunterfahren

Mit der cleveren Postcardware “ShutDown4U” von Mario Freimann ist es endlich möglich, Windows zeitgesteuert herunterfahren zu lassen. Dabei können alle Sechs von XP unterstützten Modi wie “Herunterfahren”, “Neustarten”... mit der Software angewendet werden. Des Weiteren kann der Rechner, sofern er sich im Ruhe- bzw. Standbymodus befindet, zeitgesteuert reaktiviert werden.

Rechner zeitgesteuert herunterfahren mit

Ein ebenfalls nützliches Feature ist das Automatisierte Ausführen von beliebigen Programmen oder Skripten , die allerdings vor dem eigentlichen “Shutdown”-Prozess gestartet werden – auf diese Weise lassen sich ohne großen Aufwand verschiedene Routineaufgaben vor dem Ausschalten abhandeln. Der Timer an sich besitzt verschiedene Modifikationen – zum Beispiel den “Countdown-Modus”, der nach einem beliebigen Zeitintervall (exemplarisch: Zwei Stunden für die Rezeption eines Films) den Rechner herunterfährt. Auch bestimmte Zeitabstände können als Parameter dienen – auf diese Weise kann man einen Rechner gegebenenfalls alle 24 Stunden neu starten. Schließlich kann man mit der Option “Prozesse zwingend beenden” auch nahezu vollständig sichergehen – das der Rechner wirklich heruntergefahren wird – und so einer ruhigen Nacht nichts mehr im Wege steht.

Download: ShutDown4U

| | 14. August 2005 6378 x gelesen Schlagwörter: herunterfahren, shutdown4you, windows

Waren diese Informationen hilfreich?

  • Currently 7.00/5
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Rating: 7.0/5(1 vote cast)

Artikel als Lesezeichen speichern:

Mister Wong del.icio.us Yahoo MyWeb Google Technorati Furl YiGG Taggle Folkd BlinkList Linkarena

Folgende Artikel könnten ebenfalls ihr Interesse wecken:


Total Commander: Verzeichnisliste in Textdatei ausgeben

Total Commander: Dateien und Verzeichnisse in Textdatei ausgebenChristian Ghislers „Total Commander“ ist ein universales Werkzeug zum Dateienmanagement und bietet zahlreiche Funktionen wie Mehrfachumbenennung oder FTP-Unterstützung. Der nachfolgende Artikel zeigt, wie man markierte Dateien oder Verzeichnisse ohne Abschreibarbeit in eine Textdatei überführt.

...mehr darüber! veröffentlicht am 9. Juni 2008 in den Themengebieten Kommentare

Übersicht schaffen - mit Winroll

Regelmäßig stört vor allem auf niedrig auflösenden Bildschirmen der permanente Platzmangel. Zwar kann man unter Windows einzelne Fenster minimieren und damit zurück in die Taskleiste verbannen, doch wirklich effizient ist dieses Verfahren nicht.

...mehr darüber! veröffentlicht am 16. Juni 2005 in den Themengebieten Kommentare

Mausgesten für Windows

Mausgesten für WindowsGrafische Benutzeroberflächen sehen zwar schick aus, brauchen aber meist viele „Mausklicks“, um gewünschte Programm-Funktionen abzurufen. Einen schnelleren Zugriff versprechen Tastenkürzel, nur lassen sich diese nicht immer leicht merken. Abhilfe schafft das Software-Werkzeug „StrokeIt“, mit dem sich einfache Befehle (z.B. „Strg-C“) mit maßgeschneiderten Mausgesten ansprechen lassen.

...mehr darüber! veröffentlicht am 23. April 2007 in den Themengebieten Kommentare

Leserkommentare

Artikel kommentieren