Aktuelles: Vorschau auf Amarok 2 zum Download (Linux, GPL)

Einige Zeit nach der Veröffentlichung der grafischen Benutzeroberfläche „K Desktop Environment 4“ (KDE 4) steht die beliebte Musikverwaltungs- und Audiolösung „Amarok“ nun als „Tech Preview“ mit dem Spitznamen „Kutie“ für Linux zur Verfügung.

Amarok 2 - „Tech Preview“ für Linux

Schon seit längerem warten nicht nur eingefleischte Linux-Jünger sehnsüchtig auf die Veröffentlichung der finalen Version 2.0 von Amarok: Der freie Musikspieler hat sich über die Jahre zu einer echten Größe in der Open-Source-Gemeinde gemausert und kann im Vergleich zu alteingesessenen Windows-Lösungen mit sehr guter Performance auch bei umfangreichen Musiksammlungen und der Integration diverser Web-Schnittstellen punkten.

Mit Amarok 2 ist nicht nur die Umstellung auf KDE 4 verbunden, sondern auch Portierungen für Mac OS X und Microsoft Windows sollen Dank Trolltech’s Qt 4.3.3 in die Wege geleitet werden. Traut man den Nutzer-Kommentaren auf dem offiziellen deutschsprachigen Internetauftritt von Amarok, steht dem Entwickler-Team bis dahin noch viel Arbeit bevor: Manche Funktionen müssen neu implementiert werden und auch KDE 4 scheint sich hinsichtlich seiner Stabilität als Pferdefuß zu erweisen. Für eine halbwegs vernünftige Beta wird man sich wohl noch einige Monate gedulden müssen, der aktuelle Stand ist als pre-Alpha (Version 1.8) zu interpretieren – bleibt zu hoffen, das die englischsprachige Ableitung „(K)Cutie“ auch als „süßer“ Ansporn an die Entwickler zu verstehen ist.

Für ungeduldige Zeitgenossen, die Amarok auch unter Windows zum Laufen bekommen wollen, empfiehlt sich zumindest ein Blick auf Virtualisierungslösungen wie den VMware Player und entsprechende Linux-Images, wie nachfolgender Artikel aufzeigt.

Download: download.kde.org

Netzauftritt: (Deutsch) amarok.kde.org/de

Netzauftritt: (International) amarok.kde.org/en

| | 29. Januar 2008 6815 x gelesen Schlagwörter: amarok 2, amarok 2 für linux, linux, open source, tech preview

Waren diese Informationen hilfreich?

  • Currently 5.00/5
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Rating: 5.0/5(5 votes cast)

Artikel als Lesezeichen speichern:

Mister Wong del.icio.us Yahoo MyWeb Google Technorati Furl YiGG Taggle Folkd BlinkList Linkarena

Folgende Artikel könnten ebenfalls ihr Interesse wecken:


Amarok unter Windows

Amarok unter Windows installierenDie Musikverwaltungs- und Abspiellösung „Amarok“ genießt unter Linux-Anwendern einen ausgesprochen guten Ruf – nicht ohne Grund, denn „Killer-Features“ wie die gelungene Wikipedia-Integration, übersichtliche Tabellenstrukturierung mit Cover-Anzeige und weitere Helferlein im Detail blieben Nutzern der Gate’schen Betriebssystem-Produktfamilie bisher vorenthalten. Eine einfache Möglichkeit, die Software trotzdem unter Windows zum Laufen zu bekommen, zeigt der nachfolgende Artikel auf.

...mehr darüber! veröffentlicht am 11. Oktober 2006 in den Themengebieten Kommentare [2]

Privater Radiosender: Winamp Remote (Beta)

Eigenes Streaming-Radio mit Winamp: Winamp RemoteVom Büro aus – ohne MP3-Player oder Wechselfestplatte – auf das heimische Musikarchiv zurückgreifen? Die aktuelle Version von Winamp bietet endlich eine einfach zu bedienende Remote-Funktion, mit der lokale Musik per Browser von jedem internetfähigen PC als Audiostream abgerufen werden kann. Wie das funktioniert, verrät die nachfolgende Anleitung.

...mehr darüber! veröffentlicht am 26. April 2008 in den Themengebieten Kommentare [1]

Musik im Netz

Musik im NetzMit dem Aufkommen der kommerziellen Nachfolger von Napster & Co sowie dem rigorosen Verfolgen urheberrechtlicher Vergehen in Tauschbörsen scheinen die Zeiten, in denen man kostenlose Musik im Netz wie Strandmuscheln am Meer sammeln konnte, endgültig vorbei. Doch bei tiefgründiger Betrachtung finden sich noch immer Weltnetzseiten, die legal teilweise tausende von Musikstücken zum Herunterladen anbieten. Der nachfolgende Artikel zeigt, wo man die „musikalischen Sahnehäubchen“ suchen sollte.

...mehr darüber! veröffentlicht am 17. April 2006 in den Themengebieten Kommentare

Leserkommentare

Artikel kommentieren