Aktuelles: HP 2133 Mini-Note PC – neuer Eee PC Konkurrent von HP?

„Small Wonder. Big Possibilities“ – unter diesem Motto stellte Hewlett-Packard sein erstes, preisgünstiges Mini-Notebook auf dem offiziellen Launch-Event in Hongkong vor. Datenblatt und Bilder lassen so einiges erwarten.

HP 2133 Mini-Note PC: Kommt mit zahlreichen Ausstattungsvarianten und unterschiedlichen Preisen.
Quelle: Pressemitteilung HP

Lange hat der unumstrittene PC-Branchenführer HP zugesehen, wie Asus mit seinem Eee PC in aller Seelenruhe den Markt preisgünstiger und mobiler Mini-Notebooks abgrasen konnte. Mit dem HP 2133 Mini-Note PC bietet HP nun ein in vielen Ausstattungsvarianten erhältliches Gerät an, welches in den USA ab 499,- US-Dollar erhältlich ist, dafür aber auch eine recht opulente Hardwareausstattung und ein hochauflösendes Display besitzt.

Als Hauptprozessor des Winzlings dient ein VIA C7-M ULV Prozessor mit bis zu 1,6 GHz nebst VIA-Chipsatz, dazu gesellen sich bis zu 2 GByte DDR2 RAM (667 MHz) und die VIA Chrome 9 Grafik (DirectX 9, MPEG-Videobeschleunigung u.a.). Im Vergleich zu gleichschnell getakteter Intel-Hardware dürfte dieses Gespann allerdings langsamer sein, der C7 bietet nur 128 KB L2 Cache, geht dafür sehr sparsam mit Strom um. HP bietet außerdem verschiedene Festplattenkonfigurationen an: 120 oder 160 GByte (SATA, 5400 oder 7200 rpm), 64 GByte SSD- oder 4 GByte Flash-Speicher.

HP 2133 Mini-Note PC: Die extra großen Tasten fallen auf, auch das Display besitzt eine sehr gute Auflösung, spiegelt aber.
Quelle: Pressemitteilung HP

Das 8,9 Zoll messende Display des HP besitzt eine Auflösung von 1280×768 (WXGA, 170 dpi) und damit deutlich mehr als der Asus Eee PC 4G, allerdings auch nicht mehr als der neue Eee PC 900, der in Deutschland ab Sommer erhältlich sein soll. Traut man den Videos auf YouTube, handelt es sich um ein spiegelndes Glare-Display, was freilich die Einsatzmöglichkeiten in freier Natur einschränkt.

Als Peripherie besitzt der HP Compaq 2133 einen Gigabit-Netzwerkanschluss sowie WLAN nach 802.11a/b/g, optional soll auch Bluetooth erhältlich sein. Hinzukommen ein SD-Card-Reader, ein Express-Card-Einschub, eine Webcam (optional), Stereolautsprecher (links und rechts vom Display), HD-Audio, zwei USB 2.0-Anschlüsse, VGA-Ausgang, Kopfhöreraus- und Mikrophon-Eingang und ein Touchpad mit Scrollfunktion. Besonders auffallend sind auch die extragroßen Tastaturbausteine des Mini-Notebooks, die laut Herstellerangaben etwa 92 Prozent der Größe herkömmlicher Laptop-Tastaturen erreichen. Mit einem Gewicht von rund 1,2 Kilogramm und seinen sehr kompakten Abmessungen eignet sich der HP Compaq 2133 besonders für mobile Anwendungen. HP bietet zwei verschiedene Lithium-Ionen-Akkus (6-Zellen: 55 Wh, 3-Zellen: 28 Wh) an. Neben unterschiedlichen Hardwarekombinationen ist auch das Angebot an Betriebssystemen reichhaltig: SUSE Linux Enterprise Desktop 10, FreeDOS, Windows Vista Home Basic oder Windows Vista Business stehen zur Verfügung.

In den USA ist der Mini-Note PC im HP-Shop ab 499,- US-Dollar (VIA C7 1,0 GHz, 512 MByte RAM, 4 GB Flash, SUSE Linux Enterprise) erhältlich, teurer ist die mit 1 GByte Arbeitsspeicher ausgestattete Variante (549,- US-Dollar), mit der größten Ausstattungsfunktion (Windows Vista Home Basic, Bluetooth, VGA-Webcam, 160 GB HDD, 1 GByte RAM) werden immerhin 849,- US-Dollar fällig. Zumindest das günstigste Gerät dürfte auch vom Preis gut mit dem des Asus Eee PC 900 mithalten, wann das Gerät allerdings in Deutschland lieferbar ist, steht noch nicht fest. Die kleinste Einsteigervariante könnte aber um die 500,- Euro kosten.

Quelle: hp.com/hpinfo/newsroom

Bilderstrecke: HP 2133 Mini-Note PC: Ultramobile Arbeitshilfe

HP 2133 Mini-Note PC: Mit rund 1,2 Kg Gewicht und extrem kompakten Abmessungen ist HPs neuester Streich besonders für den mobilen Betrieb geeignet.

HP 2133 Mini-Note PC: Wurde unter anderem für die mit Microsoft ins Leben gerufenen Teacher Experience Exchange-Initiative entwickelt.
Quelle: Pressemitteilung HP | | 24. April 2008 7319 x gelesen Schlagwörter: 5 kg gewicht, asus eee pc, hp 2133 mini-note pc, laptops unter 1, mininotebooks

Waren diese Informationen hilfreich?

  • Currently 3.00/5
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Rating: 3.0/5(3 votes cast)

Artikel als Lesezeichen speichern:

Mister Wong del.icio.us Yahoo MyWeb Google Technorati Furl YiGG Taggle Folkd BlinkList Linkarena

Folgende Artikel könnten ebenfalls ihr Interesse wecken:


Mobiles Audio-Multitalent: MortPlayer (Freeware, Pocket PC)

MP3-Player mit ausgeklügelter MP3-Weckfunktion für den Pocket PC: MortPlayerDie meisten Smartphones und PDAs auf Pocket-PC-Basis besitzen mit dem Windows Media Player bereits im Auslieferzustand die Möglichkeit, Musikdateien abzuspielen, doch der Funktionsumfang lässt dabei oft zu wünschen übrig. Als clevere Alternative kann hierbei der „MortPlayer“ von Mirko Schenk fungieren, der neben MP3s auch Ogg Vorbis unterstützt und mit nützlichen Gimmicks wie MP3-Wecker, Equalizer, Lesezeichen und großzügig dimensionierten Buttons zur „handlichen“ Bedienung aufwartet.

...mehr darüber! veröffentlicht am 14. August 2007 in den Themengebieten Kommentare

Festplattenfehlerdiagnose-Spezial: SMART-Werte auslesen und interpretieren

SMART-Werte auslesen und interpretieren: Festplattenfehlerdiagnose-SpezialDie „Self-Monitoring Analysis and Reporting Technology“ (SMART) erlaubt das Auslesen relevanter „Platten-Gesundheitsparameter“ und kann so etwaigen Festplattenproblemen auf die Schliche kommen. Welche Werkzeuge zum Auswerten geeignet sind und wie man den – meist englischsprachigen – Rohdatensalat deuten kann, versucht der nachfolgende Artikel zu klären.

...mehr darüber! veröffentlicht am 16. Juli 2007 in den Themengebieten Kommentare

Praxis: WLAN-Empfangsqualität und Reichweite verbessern

WLAN optimieren, Verbindungsabbrüche minimieren, Reichweite erhöhenDrahtlose Netzwerke sind praktisch und ohne lästiges Kabelwirrwarr schnell eingerichtet, besitzen mitunter aber auch einen hohen Nervfaktor: Ständig abreißende Verbindungen, eine zu geringe Reichweite – mit den hier erläuterten Tipps bekommen sie diese Probleme in den Griff.

...mehr darüber! veröffentlicht am 23. September 2007 in den Themengebieten Kommentare

Leserkommentare

Artikel kommentieren